Top News

Britische Schwergewichtshoffnung Joshua am 1. Februar gegen Darch

Anthony Joshua ©Sylvana Ambrosanio.

Anthony Joshua © Sylvana Ambrosanio.

Der Kampf zwischen der britischen Schwergewichtshoffnung Anthony Joshua (3-0, 3 K.o.’s) und dem Waliser Dorian Darch (7-2, 1 K.o.’s) wird am 1. Februar in Cardiff nachgeholt. Ursprünglich hätten die beiden Boxer bereits im Dezember aufeinandertreffen sollen, der Olympiasieger von 2012 Joshua musste jedoch wegen einer Schulterverletzung absagen.

Hauptkampf des Abends ist die Begegnung zwischen Lee Selby (17-1, 6 K.o.’s) und Rendall Munroe (27-3-1, 11 K.o.’s) um den vakanten EM-Titel im Federgewicht. In diesem Duell wird auch die Britische Meisterschaft auf dem Spiel stehen, die von Selby gehalten wird.

Der ehemalige Halbweltergewichts-Titelträger Gavin Rees (37-3-1, 18 K.o.’s) wird nach zwei Niederlagen in Folge (gegen Adrien Broner und Anthony Crolla) gegen den ehemaligen Britischen Champion im Superfedergewicht Gary Buckland (27-3, 9 K.o.’s) antreten. Der Kampf findet im Leichtgewicht statt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Murray am 1. Februar gegen Fletcher um den vakanten WBA-Titel

Nächster Artikel

Sauerland mit 2013 zufrieden: Boxen nach wie vor Top 3 Sportart in Deutschland

20 Kommentare

  1. Socke
    19. Dezember 2013 at 15:25 —

    Ob Josch wieder unter einem unglaubwürdigen Vorwand diesen Termin platzen lässt, um vor Darch davonzulaufen?

  2. Nostradamus
    19. Dezember 2013 at 15:37 —

    Warum sollte Joshua von diesem Dorsch davon laufen? Joshua ist ein absolutes Mega-Talent!!! Der wird es weit bringen!

  3. Thomas, die kleine Lokomotive
    19. Dezember 2013 at 17:08 —

    selbst die deutsche Medien sprechen schon über Joshua!

    youtube.com/watch?v=4SJZnYyGTZk

  4. Brennov
    19. Dezember 2013 at 18:29 —

    Und in China ist ein Sack reis umgefallen!

  5. Smegma nix gut!
    19. Dezember 2013 at 18:47 —

    der sollte an seiner Bewglichkeit arbeiten! ein Lennox war deutlich beweglicher zu diesem Zeitpunkt..und das Pumpen sollte er auch reduzieren sonst endet er wie ein Frank Bruno und das wollen wir doch nicht,oder?

  6. Smegma nix gut!
    19. Dezember 2013 at 18:48 —

    cooles shirt by the way

  7. Smegma nix gut!
    19. Dezember 2013 at 18:54 —

    Nostradamus, ein Mega Talent? mach dich nicht laecherlich..hast wohl noch nicht so viele Boxer erlebt,wa?

  8. Socke
    19. Dezember 2013 at 22:00 —

    @Smegma nix gut!

    Meine Aussage war eher ironisch gemeint. Bin aber 100% Deiner Meinung. Er Pumpt viel zu viel und legt zu sehr den Fokus auf seine Schlaghärte, zu Ungunsten seiner Beweglichkeit und Technick (er lässt bei einer seier Powercombos die Hände fallen, ist dadurch offen für Conter und zusätzlich signalisiert er die Rechte).
    Irgendwann kommen (früher oder später) Leute, die das nicht beeindruckt und gegen die ein gutes Auge und eine große Reichweite nicht mehr reicht!

    Nach jetzigem Stand würde er gegen Usyk (ein schnelles, cleveres Kerlchen) oder eien austrainierten Solis – vorrausgesetzt Josh hat kein Glaskin, wie andere “große” Champs und Hoffnungsträger – nach Punkten gnadenlos untergehen.

    Dennoch hat er noch viel Potential und Luft nach oben, wenn ein kompetenter Trainer an Ihm arbeitet…

  9. Smegma nix gut!
    19. Dezember 2013 at 22:18 —

    i agree with you Socke aber wer soll’s richten? Manny Steward( bester Trainer fuer große hw boxer) ist leider verstorben..komm mir jetzt nicht mit Adam Booth 😀

  10. Carlos2012
    19. Dezember 2013 at 22:31 —

    Joshua würde Wladimir jetzt schon besiegen.Der Junge ist körperlich einTier.

  11. theironfist
    19. Dezember 2013 at 22:46 —

    Anthony Joshua ,Yazmany Consuegra, Oscar Rivas, Dominic Breazeale, Hughie Fury, Usyk alles Leute mit sehr viel Potenzial

    Arnold die Cobra und Erkan Teper genauso, die haben schon einpaar Kämpfe mehr, und werden schon ein bißchen früher oben mitmischen

  12. Smegma nix gut!
    19. Dezember 2013 at 23:14 —

    Breazeale hat nen Maennerbusen 🙁

  13. Nostradamus
    20. Dezember 2013 at 10:39 —

    Erkan Teper wird es nie bis oben schaffen! Der kann froh sein wenn er mal EM wird!
    Joshoa ist schon sehr vielversprechend, richtig austrainiert und athletisch und boxerisch auch talentiert. Er ist auch groß, bringt also alles mit was ein Schwergewichtler braucht! Natürlich muss er noch lernen aber er ist jung und hat noch viel Potential nach oben. Ihn mit einem Lewis zu vergleichen ist albern, aber selbst ein Frank Bruno wäre heutzutage WM, der Mann war eigentlich richtig gut!

  14. meatknife
    20. Dezember 2013 at 10:58 —

    Nach einer solch kurzen Profi-Karriere ist das alles lesen im Kaffeesatz. Britsch war nach zwei Kämpfen auch schon gefühlter WM….

    Gut Joshua hat gute Bewegungen und einen austrainierten Body, damit können ebenfalls viele dienen. Ein Fazit kann man (unabhängig vom Amateur-Rekord) frühestens nach 10-15 Profi-Kämpfen ziehen….

  15. Alex
    20. Dezember 2013 at 12:12 —

    @ Nostradamus
    ”Erkan Teper wird es nie bis oben schaffen! Der kann froh sein wenn er mal EM wird!”
    Woher willst du das wissen? Teper hatte letztens zwar keine Gegner mit die er sich ganz oben etablieren kann, aber mit Rogan und Sprott doch schon 2 ziemlich gute Journeymen und die hat er beide überzeugend geschlagen. Deshalb sehe ich jetzt nicht den Grund warum man ihn schon abschreiben sollte. Zu sehr hypen sollte man ihn andererseits natürlich auch nicht.

  16. Alex
    20. Dezember 2013 at 12:34 —

    @ theironfist
    ”Anthony Joshua ,Yazmany Consuegra, Oscar Rivas, Dominic Breazeale, Hughie Fury, Usyk alles Leute mit sehr viel Potenzial

    Arnold die Cobra und Erkan Teper genauso, die haben schon einpaar Kämpfe mehr, und werden schon ein bißchen früher oben mitmischen”
    Da hast du wohl Recht, obwohl Talent natürlich nicht sagt dass diese Boxer auch erfolgreich sein werden. Ich bin ehrlich gesagt auch ziemlich gespannt auf die Entwicklung von Foreman 3 und natürlich die von Wilder, auch wenn ich eigentlich nicht so ein Wilder-Fan bin.

  17. Smegma nix gut!
    20. Dezember 2013 at 14:42 —

    Foreman der Dritte sollte endlich von seimem Daddy trainiert werden! der gute Senior hat so gut wie alles in diesem Sport erlebt was man erleben kann und hat selbst Trainer – Legenden(Moore,Dundee) in sseiner Ecke

  18. Smegma nix gut!
    20. Dezember 2013 at 14:42 —

    Foreman der Dritte sollte endlich von seimem Daddy trainiert werden! der gute Senior hat so gut wie alles in diesem Sport erlebt was man erleben kann und hat selbst Trainer – Legenden(Moore,Dundee) in sseiner Ecke

  19. Smegma nix gut!
    20. Dezember 2013 at 14:44 —

    in seiner Ecke gehabt! sorry Adrivo ,zu viel “Alohol” gestern Nacht

  20. theironfist
    20. Dezember 2013 at 14:56 —

    @ alex das stimmt wohl, aber Talent ist eine wichtige Vorrausetzung um erfolgreich zu sein.
    George Foreman 3 würde ich aber von allen genannten als schwächsten einstufen bisher, liegt aber zum größtenteil daran, das er zu spät mit dem boxen angefangen hat, vll sollte er sich lieber von seinem Vater trainieren lassen, obwohl ich schon glaube, das er seinen Sohn unterstützen wird.
    bei Aeron Green und Charles Martin muss man auch noch abwarten

    Auch Erkan Teper, kann mit 31 Jahren noch mehr erreichen, ob es für mehr reicht wie ein EM Titel, wird bald sehen, auf jedenfall hat er sich gut entwickelt, und wie du schon sagst, hat er gute Journeymens eindrucksvoll geschlagen

    Arnold die Cobra muss jetzt die nächste Stufe erreichen, und solche Leute, wie Teper sie geboxt hat, genauso klar schlagen

    Oscar Rivas ist wie Joshua noch sehr jung, die haben noch ein paar Jahre vor sich, aber Joshua bringt wohl von allen genannten das beste Talent mit

    auf Wilder bin wie so viele andere am meisten gespannt, will ihn endlich gegen einen guten Mann boxen sehen, wenn man Wilder aber boxen sieht, hat außer seinen Mega Punch nichts weiter, und das reicht nicht aus, um oben länger dabei zu sein.
    habe hier schon mal geschrieben, Malik Scott kann boxen hat aber kein Punch, Wilder hat einen Punch kann aber nicht boxen, vll sollten mal beide gegeneinander antreten 😀
    interessant wäre auch ein kampf Wilder vs Mike Mollo, Mollo hatte Szilka schon gut in Schwierigkeiten gebracht und ist dann ko gegangen, würde mich interessieren wie Wilder mit einen Mollo zurecht kommt.
    Andy Ruiz Jr. hatte mit Joe Hanks und Tor hamer schon bewiesen, das es für mehr reicht, vll sollte Ruiz Jr. als nächstes David Rodriguez boxen

Antwort schreiben