Top News

Brian Vera schlägt Sergio Mora per Split Decision

Am Freitagabend konnte Brian Vera einen Überraschungssieg über Ex-Weltmeister Sergio Mora landen. Vera, der vier seiner letzten fünf Kämpfe verloren hatte, gewann etwas glücklich, aber nicht völlig unverdient nach Punkten nach zehn Runden, obwohl Mora in der zweiten Hälfte des Kampfes stark aufkam.

Es war ein Duell zwischen Moras Präzision und seinem boxerischen Können und Veras Aktivität und Aggressivität. Brian Vera ging konstant nach vorne und versuchte in der Halbdistanz seine härteren Schläge zu landen und zudem seine überlegene Workrate auszuspielen. Sergio Mora hingegen boxte zumeist gewohnt aus dem Rückwärtsgang und eher aus der Distanz heraus. Den besseren Start erwischte eindeutig Vera, der ein hohes Tempo vorlegte und Mora immer wieder an den Seilen und in der Nahdistanz stellen konnte. Vera gewann wohl die ersten drei Runden und erarbeitete sich damit einen guten Vorsprung auf den Punktkarten.

Doch Sergio Mora fand immer besser in den Kampf und landete nun die klareren Treffer. Vera war immer noch aktiver, kam aber inzwischen seltener gut durch, auch wenn er regelmäßig einen harten linken Haken im Ziel hatte. Mora aber landete nun die deutlicheren Schläge, bewegte sich besser und zeigte die bessere Defensivleistung. Die Runden Vier bis Sechs schienen an den ehemaligen WBC-Titelträger zu gehen, der zuletzt ein Unentschieden gegen Shane Mosley errungen hatte.

Die Runden blieben jedoch eng und erst ab der neunten Runde bestimmte Mora, der inzwischen über beiden Augen Cuts erlitten hatte, das Geschehen klar. Besonders in Runde Neun dominierte Mora mit vielen guten Körpertreffern, doch im Endeffekt reichte es für ihn nicht. Ein Unentschieden wäre unter Umständen das gerechtere Urteil gewesen, doch zwei der drei Punktrichter sahen Brian Vera, dessen Treffer vor heimischen Publikum den ganzen Kampf hindurch laut bejubelt wurden, mit 96-94 vorne, während der Dritte Mora mit 96-94 als Sieger sah.

Voriger Artikel

Adamek vs. McBride: Am 23. April in New Jersey

Nächster Artikel

Lou DiBella: Rematch zwischen Lee und Vera möglich

2 Kommentare

  1. Boxfanatiker89
    5. Februar 2011 at 12:26 —

    Sergio Mora ist ein Bauer aus dem wird nichts gegen solch einen Gegner verlieren.

  2. jones
    5. Februar 2011 at 13:08 —

    Na klar hat Mora nicht viel drauf, vielleicht versteht Mr.wrong nun warum ich schrieb das Mosley durch ist und ineinem Ring mit Paquman nichts mehr verlorn hat.
    Mosley war schlecht gegen einen schlechten Mora und es ist ein schlechter Zug von Manny diesen nun als Gegner zu nehmen, egal wie sehr Roach und er Mosly stark reden.

Antwort schreiben