Brandon Rios vs. Diego Chaves – 02.08.2014

Dem Fight von Diego Chaves (23-1, 19 KOs) gegen Brandon Rios (31-2-1, 23 KOs) steht nun nichts mehr im Wege. Nachdem Chaves, wegen eines Systemfehlers in der US Einreisebehörde, zunächst das Visum verweigert wurde, darf er nun das ach so freie Amerika (die Einreise ins verhasste Cuba ist echt einfacher) doch betreten.

Chaves kommt mit einem TKO Sieg im Februar, gegen Juan Alberto Godoy, nach Las Vegas. Für Rios dagegen ist dies der erste Kampf seit seiner einstimmigen Niederlage gegen Manny Pacquaio im November 2013.

Um wieder an größere Namen im Weltergewicht zu kommen, ist ein Sieg für Brandon Rios eigentlich Pflicht. 2 – 3 klare Siege und er bekommt vielleicht noch die Chance gegen IBF-Champ Shawn Porter. Für Pacquaio oder Mayweather wird es wohl nicht mehr reichen.

Der Argentinier Chaves könnte sich aber als schwieriger Gegner herausstellen, er hat einen harten Punch und ist auch größenmäßig mit Rios fast gleich auf. Selbst bei seiner TKO Niederlage gegen Keith Thurman konnte er in der ersten Phase des Fights durchaus überzeugen.

Bei den Buchmachern liegt Brandon Rios aktuell jedoch leicht vorne.

Bildquelle © picture alliance / AP Images

17 Gedanken zu “Brandon Rios vs. Diego Chaves – 02.08.2014

  1. Ringrichter überflüssig: Dank Wireless-Braintechnologie sind beide drahtlos mit einem Elektro-Encephalogramm verbunden. Sobald bei einem der beiden aufgrund brutaler Erschütterungen die Null-Linie erreicht ist, wird der Kampf automatisch unterbrochen und der andere zum Sieger erklärt. Könnte vier bis fünf Runden dauern, in denen wir einen zuschauerfreund- und gesundheitsfeindlichen Kampf zu sehen bekommen. Sieger durch Braindead: Brandon „No Pain, no Brain“ Rios.

    PS: DANKE für den wieder top aktuellen Vorbericht!

  2. „darf er nun das ach so freie Amerika (die Einreise ins verhasste Cuba ist echt einfacher) doch betreten.“

    ——————————-

    Welches antiamerikansche Ar………vh. hat denn diesen Bericht verfasst????? Frechheit….Unverschämtheit sowas…..in einem Comment passt das, aber als Bericht eine Schande….du solltest dich schämen Autor du Antiamerikanist

  3. California ist ja immer noch da…

    Spannender Kampf!
    Chaves hat mich gegen Thurman beeindruckt, aber für Rios wäre bei einer Niederlage mehr oder weniger Ende.
    Ich glaube einfach, dass er noch einen großen Sieg in sich hat, ausserdem hat Chaves zwar Power, doch es bräuchte wohl Golovkin oder Kovalev, um Rios zu knocken 😉

    Mal gucken, was Chaves verträgt – Thurman ist ein härterer Puncher als Rios, der dafür mehr schlägt.
    Knapper PS für Rios nach einem tollen Kampf!

  4. den ami werden wir wohl nicht mehr los, warum auch.
    hat man doch immer was zum schmunzeln.
    der kampf wird eine schlacht, der vorschlag von FuM hört sich gut an, kann kein übereifriger ringrichter den kampf abbrechen.
    liest sich nicht gerade für eine bewerbung im gesundheitswesen, aber ist nun mal berufsrisiko, dafür werden die bezahlt.
    möge der bessere gewinnen, freu mich drauf.

  5. tippe auf bambam……..der junge geht nicht ko…..er wird 3-4 powerpunches von chaves nehmen,um einen im ziel zu landen und der eine wird dann auf dauer der rd reichen ,um chaves ko zu schlagen….
    hatte viel mehr von chaves erwartet,aber das er so aus dem kampf gegen thurman gegangen ist ,hat mich schon sehr enttäuscht……
    das gleiche wird morgen auch pas.sieren,er wird am anfang gut aussehen und später ko gehen…..

  6. OFF-TOPIC: Hopkins-Kovalev im November…..
    espn.go.com/boxing/story/_/id/11297248/bernard-hopkins-set-fight-sergey-kovalev-175-pound-unification-bout

    Adonis Stevenson befindet sich laut eigener Aussage in Verhandlungen mit Jürgen Brähmer…. 😉

  7. Ich fand das Chavez gegen Thurman einen sehr guten Kampf gemacht hat, bis zum KO sehr ausgeglichen.
    Und viel hätte nicht mehr gefehlt, dann wären zum Schluss vll beide gleichzeitig ko gegangen.
    Thurman hatte die viel bessere Position zum Schlagen, von Chavez sehr leichtsinnig in den Seilen.
    Da hätte er lieber schnell die Position wechseln sollen.
    Rios ist ein absoluter Zerstörer, mal schauen wie er sich präsentiert, er könnte Chavez auch schwer ausknocken.
    50:50 Fight

  8. Hopkins vs Kovalev wird ein richtig geiler Kampf, aber auch der letzte von Hopkins.
    Er hätte lieber gegen Adonis boxen sollen.
    Gegen Kovalev könnte der Alien sogar schwer ko gehen, trotzdem Respekt vor Hopkins, das er sich diesen Kampf stellt und nicht so feige wegrennt wie Adonis….
    Hopkins ist eine Legende, in dem Alter noch seine Leistung zeigen, ist wirklich hohe Kunst!
    Und Kovalev hat es auch verdient gegen diesen großartigen Champion noch boxen zu dürfen, um ihn dann vll auch zu schlagen und selber Geschichte schreiben.

    1. Komplett falscher Gegner für Hopkins – gegen Stevenson und Brähmer hätte ich ihn favorisiert, aber gegen Kovalev? Ne – der marschiert und lässt nicht locker, so dass B-Hop irgendwann ermüdet die Übersicht verliert und harte Treffer einstecken wird.
      Vielleicht versucht er Kovalev früh zu cutten und so einen dreckigen Kampf herbeizuführen. Klarer PS oder später TKO – Hopkins ist noch besser als die anderen Gegner, aber eben doch klar past prime.

      Aber Kovalev muss heute erst mal Caparello boxen – wohl kein großes Problem, da Caparello imo zwar einiges drauf hat, aber eben noch keinen Mann der erweiterten Weltspitze als Gegner hatte. Der Kampf kommt für ihn viel zu früh!

Schreibe einen Kommentar