Top News

Brandon Gonzales übersteht harten Test gegen Ossie Duran

Mittelgewichtstalent Brandon Gonzales blieb am Freitagabend in New Jersey auch in seinem sechzehnten Profikampf ungeschlagen. Dabei musste er sich allerdings in einem guten Kampf ordentlich strecken um am Ende von acht Runden Ossie Duran durch eine glückliche Split Decision zu besiegen.

Beide Boxer versuchten früh ihren Jab zu etablieren, wobei der erfahrenere Ossie Duran von Anfang an den Vorwärtsgang suchte. Gonzales ließ sich zwar nach hinten drängen, konzentrierte sich jedoch darauf dies zu seinem Vorteil zu nutzen indem er auf Konter setzte. Beide Boxer brauchten nur wenig Zeit zum Aufwärmen und legten gleich in der ersten Runde ein hohes Tempo hin und landeten viele klare Treffer. Dabei gelangen Gonzales in Runde Eins mehr Treffer, Duran jedoch die härteren. Auch in der zweiten Runde blieb Gonzales aktiver, traf nun jedoch häufig nur die Deckung von Duran, welcher seinerseits hauptsächlich mit harten rechten Händen Erfolg hatte.

Der 27-jährige ungeschlagene Brandon Gonzales überzeugte mit seinen schnelleren Händen und seiner guten Workrate, allerdings nicht mit seiner Genauigkeit. Vor allem wenn er zu lange direkt vor Duran stehen blieb und ihm keine verschiedenen Winkel gab, hatte dieser keine Probleme die Schläge von Gonzales abzublocken oder ihnen auszuweichen um dann mit seinen eigenen Kontern zurück zu kommen. Blieb Gonzales jedoch beweglicher und verließ sich mehr auf seinen Jab, genoss er direkt mehr Erfolg.

Duran behielt jedoch meistens leicht die Oberhand und fand zudem in der vierten Runde auch mit seinem linken Haken Gonzales Kinn. Jedoch lösten sich gegen Ende der Runde seine Dreadlocks, die ihm ins Gesicht flogen und somit seine Sicht behinderten. Seine Ecke versuchte dies zwar zwischen den Runden zu beheben, doch der Ringrichter zeigte sich damit in der fünften Runde nicht zufrieden, und unterbrach den Kampf um Durans Frisur richten zu lassen.

Als sich darauf hin wieder auf den Kampf konzentriert wurde, machte Duran Gonzales das Leben weiterhin schwerer als es sich dieser wohl vorgestellt hatte. In der sechsten und siebten Runde fand Gonzales dann, angeregt von deutlicher Kritik seines Trainers Virgil Hunter, endlich Mittel den Kampf besser zu kontrollieren. Endlich nutzte er seine überlegene Beinarbeit und blieb auf Distanz um seine schnelleren Hände und seine höhere Aktivität auszunutzen. Zwar hatte Hunter Gonzales gesagt er müsse die letzten drei Runden deutlich gewinnen um sich den Sieg zu sichern, doch in der achten und letzten Runde behielt noch einmal Ossie Duran die Oberhand.

Damit wurden die Punktrichter zu Rate gezogen, und es sah so aus, als hätte Ossie Duran den Kampf knapp gewonnen. Zwei der drei Punktrichter sahen es jedoch anders und hatten Brandon Gonzales mit 77-75 in Front. Nur George Hill sah Duran mit 78-74 vorne, so dass der Sieg durch Split Decision Brandon Gonzales zugesprochen wurde, was im Publikum mit einigen Buhrufen quittiert wurde. Dieser sicherte sich damit seinen fünfzehnten Profisieg, welcher sicherlich sein schwerster bislang war. Ossie Duran, der sich im Anschluss über eine Fehlentscheidung beklagte, musste seine neunte Niederlage im siebenunddreißigsten Kampf hinnehmen.

Voriger Artikel

Mayweather vs. Ortiz verkauft sich 1,25 Mio. Mal

Nächster Artikel

Eloy Perez ohne Probleme gegen Ira Terry – TKO in Runde 6

3 Kommentare

  1. kevin22
    29. Oktober 2011 at 10:13 —

    @ adrivo

    “Zwar hatte Hunter Gonzales gesagt er müsse die letzten drei Runden deutlich gewinnen um sich den Sieg zu sichern, doch in der achten und letzten Runde behielt noch einmal Ossie Duran die Oberhand.”

    Mit der achten Runde waren es aber 4 Runden!?

  2. 29. Oktober 2011 at 10:24 —

    Das war vielleicht missverständlich formuliert. Hunter sagte das nach der fünften Runde, so dass noch drei Runden übrig waren.

  3. kevin22
    29. Oktober 2011 at 10:34 —

    @ Benjamin

    Bin gerade dabei mir den Kampf zu laden, hab ihn ja selber noch nicht gesehen.
    Nur wenn die letzte Runde, also die Achte an Duran ging, dann verstehe ich die Punkturteile nicht!?

Antwort schreiben