Top News

Brähmer über Averlant: “Ich benötige solche Gegner, um noch besser zu werden”

Jürgen Brähmer ©SE.

Jürgen Brähmer © SE.

Halbschwergewichts-Europameister Jürgen Brähmer (39-2, 30 K.o.’s) ist bereits voll auf den 27. April fokussiert, wo er in Hamburg zu seiner ersten Titelverteidigung antritt. Gegner ist der Franzose Tony Averlant (18-7-2, 4 K.o.’s), der mit Eduard Gutknecht und Artur Hein bereits gegen zwei Sauerland-Profis geboxt hat.

Averlant gilt als unbequemer Gegner, was besonders Hein zu spüren bekam. Auch der damalige Europameister Gutknecht hatte mit dem Franzosen große Probleme. “Wenn man selbst auf höchstem Niveau boxen will, muss man sich jeglicher Herausforderung stellen”, sagte Brähmer. “Da ist es egal, wie unbequem ein Gegner ist. Am Ende muss ich jeden schlagen, um Weltmeister zu werden. Deswegen scheue ich mich auch nicht, meinen Titel aufs Spiel zu setzen. Schließlich benötige ich solche Gegner, um noch besser zu werden.”

Brähmers Trainer hat an Averlant keine allzu guten Erinnerungen. “Karsten Röwer weiß ganz genau um die Stärken von Averlant”, so Brähmer. “Er hat ihm ja in zwei Kämpfen mit Hein gegenübergestanden. Seine Erfahrung hilft uns dementsprechend sehr. Man muss aber auch ganz deutlich sagen, dass ich ein ganz anderes Kaliber als Artur Hein bin. Averlant ist sich dem auch bewusst und somit wird seine Vorbereitung sicherlich noch intensiver sein. Er geht mit einer anderen Einstellung an die Sache heran. Wir versuchen einfach, seine Stärken und Schwächen im Sparring und bei der Pratzenarbeit zu simulieren.”

Über die Stärken des Franzosen ist sich Brähmer voll im Klaren. “Tony Averlant ist konditionell hervorragend ausgebildet und kann über einen kompletten Kampfverlauf ein hohes Tempo gehen”, der 34-jährige Schweriner. “Ich werde mir daher keine Pausen erlauben können. Ich selbst will meine Schnelligkeit und Schlagkraft nutzen.”

Eine genaue Prognose will Brähmer aber nicht abgeben. “Ich habe noch nie eine Prognose abgegeben und werde dies auch jetzt nicht tun”, so der Sauerland-Boxer. “Klar ist, dass ich diesen Kampf gewinnen will, um den EM-Titel zu behalten – aber auch, um die Chance auf die WBO-Weltmeisterschaft zu wahren.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bika vs. Periban um den vakanten WBC Supermittelgewichts-Titel

Nächster Artikel

Tyson Fury: "Gott hat für mich größere Pläne als für Steve"

30 Kommentare

  1. Carlos2012
    17. April 2013 at 23:05 —

    Langweilig.Brämer sollte sich endlich den Klitschkos stellen.Wer so eine große Fres.se hat wie er,sollte auch Eier zeigen und gegen die Brüder antreten.

  2. matthias
    17. April 2013 at 23:18 —

    Die Klitschkos laufen seit jahren von Brähmer weg die wissen das Brähmer sehr gefährlich ist.

  3. Sammy
    17. April 2013 at 23:24 —

    Der Sol mit eine Gescheide Boxer kempfen

  4. Carlos2012
    17. April 2013 at 23:38 —

    @matthiass

    😀 😀

  5. A-10 Jonny
    18. April 2013 at 00:21 —

    Jürgen Brähmer sollte sein Mundwerk nicht so weit aufreissen, er muß erst mal den Kampf gewinnen. Toni Averlant, etws größer als Brähmer, ( A ) kann mit sehr guter Kondition hart punchen, auch sein Jab reicht aus um JB auf Abstand zu halten. Kommt Toni mit der Rechtsauslage von JB zurecht, kann er den Fight gewinnen. Hoffentlich werten die PR unbeeinflußt, ohne Durchgriff von SE. Gerät JB wider Erwarten später an Nathan Cleverly, werden ihm die Lichter sehr wahrscheinlich ausgeblasen. Möge der Bessere gewinnen.

  6. Expertenteam-Boxen
    18. April 2013 at 00:51 —

    @adrivo
    Das letzte Wort im Text heisst “…wahren.”
    Z.B. “den Anschein wahren” (das der Autor irgendeine journalistische Ausbildung hat).
    Mann, Mann, Mann.

  7. Allerta Antifascista!
    18. April 2013 at 00:57 —

    Expertenteam-Boxen sagt:
    18. April 2013 um 00:51
    @adrivo
    Das letzte Wort im Text heisst “…wahren.”
    Z.B. “den Anschein wahren” (das der Autor irgendeine journalistische Ausbildung hat).
    Mann, Mann, Mann.

    ————————————————–
    😆

  8. 300
    18. April 2013 at 01:10 —

    Da ist er wieder ……der hässliche Kobold…der Gollum…der Freddy Krüger…..oder besser bekannt als angel espinosa des Boxene….ich wünsche ihm nur das Beste….zum Beispiel Dü.nn.sch.iss

  9. Khalito
    18. April 2013 at 02:06 —

    Averlant ist wirklich stark

  10. 7-er. V12
    18. April 2013 at 07:13 —

    Langweilig bis zum geht nicht mehr, hahahahaha der Frauenschlàger boxt am Samstag.
    Kneipenschlàger.
    Frauenschlàger.
    Der Knastboxer.

    Neee danke.
    Ich gucke lieber Tomy und Jery.

  11. Anatoli
    18. April 2013 at 07:18 —

    Und da sind plötzlich die ganzen klu.gsch.ei.ss.er wieder aufgewacht.

    Jungs … ihr werdet die ersten sein, die wieder einschalten. 😀

  12. schnippelmann
    18. April 2013 at 07:38 —

    @ Carlos

    Langweilig.Brämer sollte sich endlich den Klitschkos stellen.Wer so eine große Fres.se hat wie er,sollte auch Eier zeigen und gegen die Brüder antreten.

    Wer reisst denn hier seine Fresse auf? Stelle Du Dich doch und die ganzen anderen Kleinstkinder hier auch. Nur am meckern und nicht in der Lage einen einzigen Kommentar mit boxerischem Hintergrund zu posten. Erbärmlich!!!

  13. 300
    18. April 2013 at 08:33 —

    @ schnippelmann
    Über Brähmer gibts nichts vernünftiges zu schreiben. der ist genauso lächerlich wie dein Nick…..und ihr habt noch was gemeinsam…eure Eltern sind Geschwistern

  14. Viking Warrior
    18. April 2013 at 08:51 —

    Da hat der Schnippelmann wohl Recht.
    Und von 300 ist man solche “intelligente” Posts ja bereits gewohnt 🙂

  15. Lothar Türk
    18. April 2013 at 09:24 —

    Richtig – Schnippelmann, hier sind die meisten unqualifizierte Strassenköter. Feiglinge, die nichts anderes tun, als hinter dem PC Feiglingsspiele und Scheißkommentare abgeben. Richtige Experten !

  16. Tyson Lennox
    18. April 2013 at 09:59 —

    Sauerland hat eigentlich nur (potentielle) Intensivtäter und Kneipenschläger unter Vertrag. Ohne Abreaktion im Training unter DDR-General Wegner würden Huck, Abraham, Brähmer und Co nur prügeln, brandschatzen und verg…ltigen.

  17. Tyson Lennox
    18. April 2013 at 10:01 —

    @Schnippelmann Danke für den fachlich hochwertigen Kommentar frei von Gemecker & Geschimpfe 😉

  18. Tom
    18. April 2013 at 10:06 —

    Oha,die WBO entscheidet gegen King,der Kampf Huck vs Afolabi 3 fällt an Sauerland!

    Nachzulesen bei boxen-heute.de

  19. Allerta Antifascista!
    18. April 2013 at 10:41 —

    Tyson Lennox sagt:
    18. April 2013 um 09:59
    Sauerland hat eigentlich nur (potentielle) Intensivtäter und Kneipenschläger unter Vertrag. Ohne Abreaktion im Training unter DDR-General Wegner würden Huck, Abraham, Brähmer und Co nur prügeln, brandschatzen und verg…ltigen.

    —————————————————
    😆

  20. 7-er. V12
    18. April 2013 at 10:57 —

    Es reicht nur die Fresse von Bràhmer zu gucken, mir wird übel , ne ne ekelhaft.

  21. edde69
    18. April 2013 at 12:26 —

    Was hat denn brähmer ( halbschwergewicht) mit klitschko (Schwergewicht) zu tun du hirni?? Die beiden trennen zwei gewichtsklassen.. Kommentiere mal lieber das frauen boxen oder so vielleicht hast da ja mehr ahnung…

  22. 300
    18. April 2013 at 13:19 —

    Brähmer gegen Valuev will ich sehen….mal sehn wer hübscher (nach dem Kampf) aussieht 🙂

  23. Timo
    18. April 2013 at 14:07 —

    Kann nur bestätigen, Langweilig bis zum geht nicht mehr, hahahahaha der Frauenschlàger boxt am Samstag.
    Kneipenschlàger.
    Frauenschlàger.
    Der Knastboxer.

  24. 18. April 2013 at 15:00 —

    @Tom: das stimmt nicht, Boxen-Heute hat das Statement der WBO nicht ganz verstanden. Ein aktuelles Statement von Sauerland gibt es dazu im Marco Huck-Bericht.

  25. Marco Captain Huck
    18. April 2013 at 15:03 —

    @adrivo

    Figo bzw Boxen Heute versteht so einiges nicht 😉

  26. ghetto obelix
    18. April 2013 at 18:25 —

    Soso, für einen Boxkampf zwischen einem Verbrecher und einem Journeyman zahlen wir also Rundfunkgebuhren!

  27. Boxer44
    19. April 2013 at 00:03 —

    Hohooo… Der jute alte Knabe von Brähmer! Kann sich imma wieda ma seen lassen! Ob er nun grad eben erst ofjestanden ist, oder vom Klo roskommt, die Frisur sitzt! Hat eene höllije Rechte und hoppst wie da Deifel im Ring. Wat kannst’n da tun?! Jaanischts!

    Oof Brähmer…!

  28. Timm
    20. April 2013 at 17:35 —

    Weiß jemand wann ca. der Kampf Fury – Cunningham deutscher Zeit sein wird?

  29. The Fan
    21. April 2013 at 09:39 —

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen..die höchte Form der Anerkennung!

    Jürgen Brähmer geht seinen Weg und davor ziehe ich meinen Hut! 🙂

    An alle Pflaumen, die hier nur “Müll” abondern: geht mal an die frische Luft – wir haben bereits Frühling, die Sonne scheint und vielleicht könnt ihr ja noch etwas retten – schönen Sontag noch! 😉

  30. The Fan
    21. April 2013 at 09:41 —

    WHO THE FUCK IS Nathan Cleverly – nächster WBO-Light Heavyweight-Champion ist Jürgen Brähmer – und man weiß das im Cleverly Lager! 🙂

Antwort schreiben