Top News

Brähmer erkrankt: Shumenov-Fight abgesagt!

Jürgen Brähmer (hier bei der Ankunft in Kasachstan) ©Universum.

Jürgen Brähmer (hier bei der Ankunft in Kasachstan) © Universum.

Schlechte Nachrichten aus Kasachstan: Der Vereinigungskampf zwischen WBO-Weltmeister Jürgen Brähmer und WBA-Champion Beibut Shumenov muss krankheitsbedingt abgesagt werden. Der Universum-Profi hatte sich kurz nach seiner Ankunft in Kasachstan eine Magendarm-Erkrankung eingefangen, Thomas Pütz, Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB), ist ebenfalls erkrankt.

Universum-Arzt Dr. Michael Ehnert: “Wenige Stunden nach Ankunft in Schymkent kam es bei beiden zu starken Durchfällen, die die Nacht über anhielten und einhergingen mit Übelkeit und starkem Erbrechen. In der Folge traten auch starke Kopf- und Bauchschmerzen auf. Hierdurch sind beide, insbesondere aber Jürgen so stark geschwächt, dass er derzeit weder trainieren kann, noch es im Bereich des Möglichen steht, in wenigen Tagen zu dem anstehenden WM-Kampf antreten zu können. Aufgrund der unklaren Ursache und der mehrdeutigen Krankheitssymptome entschied man sich, umgehend den Rücktransport nach Deutschland für heute Abend zu veranlassen, um dort direkt nach Landung morgen in einem Krankenhaus die erforderliche Untersuchung und Behandlung durchführen zu können. Bislang gibt es nur eine vage Vermutung für die Ursache. Jürgen und Thomas Pütz waren Sonntagmittag unweit des Hotels zusammen etwas essen, schon am Abend klagten sie über die erste Symptome, die im Laufe des Montags zu nahmen.”

Universum-Promoter Klaus-Peter Kohl: “Das ist eine große Katastrophe, wir und vor allem Jürgen sind sehr geknickt. Dieser Kampf hätte deutsche Box-Geschichte geschrieben. Wir hoffen jetzt zunächst, dass Jürgen und Thomas schnellstens gesund werden und sich keine bedrohliche Erkrankung herausstellt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Khan vs. Peterson am 16. April? Keine Titelvereinigung in Sicht

Nächster Artikel

Golovkins Manager Oleg Hermann: "Kampf gegen N'Jikam unwahrscheinlich"

37 Kommentare

  1. t
    4. Januar 2011 at 16:27 —

    ……..mal wieder eine absage…..das dimitrenko sympthom?????

  2. Possi
    4. Januar 2011 at 16:28 —

    Brähmer wusste das er nur durch Ko Gewinnen kann. Wär der Titel weg gewesen, wär die Karriere zu ende. Das wollt sich Brähmer halt nicht geben. siehe Dimitrenko

  3. BoxingFreak
    4. Januar 2011 at 16:32 —

    Langsam wirds peinlich. Zweimal Dünnschiss… man könnte auch mal die Krankheit wechseln

  4. kuller_1989
    4. Januar 2011 at 16:32 —

    sooo ein scheiss ich ahbe mih lange nicht soo auf einen kampf gfreut

  5. Shlumpf!
    4. Januar 2011 at 16:43 —

    das Schlimme ist, dass man einfach nicht mehr weiß ob es war ist oder nicht.

  6. Unrecht
    4. Januar 2011 at 16:45 —

    vllt tue ich brähmer ja unrecht, aber war doch irgendwie klar, dass der kampf nicht stattfindet oder????

  7. BLACK BOMBER
    4. Januar 2011 at 16:45 —

    ECHT LÄCHERLICH!!! GLAUB DENEN KEINEN WORT DIESER UNIVERSUM BOX PROMOTION

  8. Lukas
    4. Januar 2011 at 16:48 —

    jawohl jetzt hat Kohl Sauerland auf meiner persönlichen Rangliste der Boxmanipulierer
    überholt

  9. kategorie-c
    4. Januar 2011 at 17:06 —

    soll ers doch so machen wie samil sam damals in deutschland:
    Die haben mir was ins essen gemischt!!!:-(((((
    ich trau den russen nicht:-)

  10. THE GREATEST
    4. Januar 2011 at 17:21 —

    Der Kampf wurde nur abgesagt, weil Universum keinen Sender fand der den Kampf übertägt! (zb. Sport1)

  11. BoxingFreak
    4. Januar 2011 at 17:27 —

    wie war das noch mit dem Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende? Bitte ersteres für Universum. Dicht machen. boxen.de hat ja das letztes Jahr mit den vielen Katastrophen gut zusammengefasst und jetzt Dimitrenko und Brähmer? Niemals.

    @the greatest: Du glaubst doch nicht ernsthaft, daß es nur an dem fehlenden TV-Sender in D gelegen hat. Sport 1 hat doch kein Geld, Onkel Kohl hat da 100% immer drauf gezahlt, darauf würd ich wetten.

  12. UpperCut
    4. Januar 2011 at 17:34 —

    ha ha ha, ist das absage nummer zwei oder schon drei kurz vor einem kampf bei braehmer? dieser knasti kann nur frauen schlagen

  13. UpperCut
    4. Januar 2011 at 17:36 —

    braehmer muss jetzt endlich seine pflichtverdeitigungen gegen inzwischen zwei boxer machen: cleverly und Sukhotsky

  14. carlos2012
    4. Januar 2011 at 18:02 —

    Ich könnte mir durchaus vorstellen,das der brämer sich mit der Schweinegrippe angesteckt hat…. 🙂

  15. Mike
    4. Januar 2011 at 18:26 —

    Hat der nicht zuvor ne Pflichtverteidigung wegen Rückenschmerzen platzen lassen?

    Langsam wirds echt peinlich, die WBO müsste anordnen, das sein Titel vakant wird, wenn er den nächsten Kampf oder überhaupt noch einen Kampf nicht machen kann!

  16. Ahmet
    4. Januar 2011 at 18:44 —

    BoxingFreak sagt,

    “Langsam wirds peinlich. Zweimal Dünnschiss… man könnte auch mal die Krankheit wechseln”

    LOL! Geiler Post 😀

  17. Boxrad
    4. Januar 2011 at 18:58 —

    Als nächstes bekommt der Kohl dünnschiss…

  18. hoeni87
    4. Januar 2011 at 19:20 —

    die sache wurde wohl zu heiss für brähmer

  19. A10-Jonny
    4. Januar 2011 at 19:54 —

    JB haben vor dem Kampf sicher düstere Albträume geplagt, die sich zu Darmproblemen (?)weiterentwickelten. Er wußte und fühlte dass er mit großer Sicherheit hier in Schymkent sein Waterloo erleben würde. Vielleicht hat er sich noch einige Videos von
    Beibut Shumenov angesehen z.Bsp. wie dieser den Ex-WM Mitchell in nur einer Runde demontierte. Die Angst vor einer unausweichlichen Niederlage ( KO ) gab ihm den Rest.
    JB sollte dankbar sein, dass sich solche “Symptome” eingestellt haben. Sie haben ihm eine Blamage erspart. Nun zieht die gesamte Truppe den Schwanz ein, Flucht zurück nach Deutschland. Gibt es in Kasachstan keine Ärzte, keine UNI-Klinik?? Haben etwa kasachische Schamanen seine Seele verhext, seinen Körper, seine Psyche beschwört?? Alles offenbar nur dümmliche, ungkaubhafte Ausreden. Er sollte sich an der UNI-Klinik in Schymkent untersuchen lassen. Nur wenn die Ärzte seine Behauptungen bestätigen, bleibt ein minimaler Rest von Glaubwürdigkeit an dieser ” WM-Truppe.”

  20. leif
    4. Januar 2011 at 20:26 —

    Echt mist. Hätte mich auf den Kampf gefreut.

  21. Shorty
    4. Januar 2011 at 20:26 —

    Last euch mal was neues einfallen , Magendarm-Erkrankung wird langweilig:)
    Das neue Jahr fängt genauso skurril an wie das alte aufgehört hat.

  22. HamburgBuam
    4. Januar 2011 at 21:27 —

    Knastessen ist auch nicht mehr das was es mal war… 🙁

  23. lexo
    4. Januar 2011 at 21:59 —

    Wirklich seltsame Geschichte. Dan Goussen der Promoter von Shumenov hat so ebend im ESPN bekannt gegeben, das Brähmer aus Kasachstan geflogen ist, ohne die Gegnerseite davon in Kenntnis zu setzen.Als Goussen Kohl telefonisch gefragt haben soll, was den los sei, meinte der wohl , dass er auch nicht wisse, warum Brähmer abgehauen sei.
    In einem hat aber Goussen 100% recht, wenn einer wirklich krank ist, dann setzt man sich nicht für 7 Stunden in Flugzeug, sondern ins Krankenhaus bis es einen den Umständen entsprechend gut geht, und fliegt erst dann.

  24. UpperCut
    4. Januar 2011 at 22:24 —

    braehmer druckt sich ja nicht zum ersten mal

  25. Komisch
    4. Januar 2011 at 22:27 —

    @ lexo: absolut richtig! 7 Std. Flugzeug?! Obwohl man so krank ist, dass ein normaler Arzt nicht mehr reicht…

    Und ebenfalls ist doch komisch, dass Brähmer am Montag in irgendeiner Dorfkneipe sein Abendessen zu sich nimmt…JB spricht immer von Weltklasse…4 Tage vor dem Wiegen und 5 Tage vor dem Kampf überlässt man sein Essen doch nicht irgendsonem kasachischen Metzger, bei dem man ja gar nicht weiß was der da rein tut…nur Fakt ist, NIEMALS würde Brähmer so kurz vor dem Kampf nen Abendesen irgendwo zu sich nehmen…das ist doch lächerlich!!!! Ausserdem müsste er 5 Tage vor dem Kampf schon im Kampfrhytmus sein…d.h. ist der Kampf um 22h wird um 22h nochmal trainiert und vorher mit Bedacht (Kohlehydrate & wenig fette gegessen) und dieses Essen lässt man sich normalerweise von dem Hotelkoch machen, mit dem man das Essen bis zum Kampf schon vorher abgestimmt hat!!!! 100% pro hat UBP das auch gemacht…”STINKT” die Geschichte…

  26. UpperCut
    4. Januar 2011 at 22:27 —

    sports.espn.go.com/sports/boxing/news/story?id=5987771 hier stehts, alles fake

  27. anatoli
    4. Januar 2011 at 23:34 —

    ha ha ha
    Sobald die Universumboxer boxen müssen, kriegen die Dünnschiss. Das gibts doch garnicht. Sehr komisch! hahahaha

    Reisen die nicht mit eigenem Koch auf solche Veranstaltungen?

    Denn wenn es stimmt, dann finde ich es unverantwortlich, sich in irgendeine unbekannte Bude mit anderen Gerichten hinzusetzen. Das vor dem Kampf!

    Bei den Chinesen hätte er wohl vor dem Kampf einen gebratenen Hund weggehauen oder sonstige Dellikotessen probiert!

    So ein Quatsch …

  28. anatoli
    4. Januar 2011 at 23:36 —

    Brähmer hat einfach die Hosen voll gehabt!!!

  29. anatoli
    4. Januar 2011 at 23:37 —

    Beim nächsten Dünnschiss lasse ich mich auch ins Krankenhaus einweisen!

  30. Joe187
    5. Januar 2011 at 02:21 —

    find die erkrankung is perfekt für sowas. so kann jeder sagen das er den fight hat platzen lassen weil er die hosen voll hatte, ohne sich selber damit als feigling hinzustellen^^

  31. big boy
    5. Januar 2011 at 02:26 —

    universum wird die seuche nicht los. die sollten vielleicht was anderes machen. kein boxen mehr. das was die abziehen ist schlecht fürs boxen und ist schade das so ein toller sport durch sollte miesen typen kaputt gemacht wird. brähmer und kohl haben bestimmt wieder panik wegen etwas bekommen und haben sich gesgt schnell weg hier. schwache leistung heer kohl.aber immer gross reden wie toll die sind.

  32. BoxingFreak
    5. Januar 2011 at 03:19 —

    Selbst WENN er sich ne Lebensmittelvergiftung zugezogen hat. Wie unprofessionell ist es bitte in in Kazachstan mal eben um die Ecke ne halbe Ziege zu essen? Da bleib ich doch im 5-Sterne-Hotel und mit Standardküche. Ein Radisson hat überall den gleichen Standard – das ist das Prinzip von Hotelketten. Aber ne, da wird mal um die Ecke mit Herrn BDB-Präsi ne runde aus dem Brunnen getrunken. Ich sage, WENN Lebensmittelvergiftung, dann finde ich dieses unprofessionelle Verhalten vor DEM JAHRHUNDERTKAMPF einfach nur erbärmlich. Und ich bin sicher, dank den Absagen und fehlenden Zugpferden wird Universum in D keinen TV-Partner mehr finden.

  33. lexo
    5. Januar 2011 at 04:30 —

    Vor Ort dürften die Leute von Universum verstanden haben, dass die Shumenov Veranstaltung genau nach deutschem Vorbild organisiert sein dürfte. Heißt Brähmer kann auf fremden Teritorium nur durch einen KO gewinnen. Die korrupten Entscheidungen, die Universum anderen gegnerischen Kämpfern zumutet, wollte man dem eigenen Kämpfer ersparen und hat sich dezent zurückgezogen.

  34. beibut shumenov
    5. Januar 2011 at 04:37 —

    hahahahahahahahahahahahah!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  35. Rock
    5. Januar 2011 at 11:06 —

    Das ist auch eine Möglichkeit, um Weltmeister zu bleiben.

  36. Drenica
    5. Januar 2011 at 12:47 —

    brähmer ist in meinen augen der ängstlichste weltmeister auf der welt
    schon das 2. mal das er ned antritt wo er weiss das nix geht
    gegen cleverly wollt der auch nicht also 3 mal 😉

    schande

  37. Kano
    6. Januar 2011 at 00:13 —

    Brähmer und Kohl sind beides sehr grosse Witzfiguren,die hätten wenigstens eine andere Krankheit erfinden können,mir war es ja schon vor dem Kampf klar das Brähmer Chancenlos sein wird und somit seinen gekauften Titel los wird,da hat mann bei Universum noch rechtzeitig erkannt das der Jürgen Prügel bekommen wird,einfach nur noch lächerlich,nach Cleverly will dieser Volldepp nun auch nicht gegen Shumenov Boxen,ich gehe sogar so weit und sage das ihn damals Lakatos geschlagen hätte,aber Brähmer war es ja auch ein Risiko gegen ihn zu Boxen.

Antwort schreiben