Top News

Brähmer am 5. April in Rostock gegen Maccarinelli?

Jürgen Brähmer ©SE.

Jürgen Brähmer © SE.

Der Gegner von Jürgen Brähmers (42-2, 31 K.o.’s) erster Titelverteidigung am 5. April in Rostock könnte Enzo Maccarinelli (38-6, 30 K.o.’s) heißen. Der Kampf zwischen dem regulären WBA-Weltmeister und dem Briten ist noch nicht perfekt, die Verhandlungen seien aber auf einem guten Weg, heißt es seitens Maccarinellis Managements.

“Im Moment ist noch nichts offiziell, die Verhandlungen sind aber in einer fortgeschrittenen Phase”, sagte Maccarinellis Sprecher Neil Navarra gegenüber World Boxing News.

Maccarinelli war von 2006-2008 WBO-Weltmeister im Cruisergewicht, wo er von David Haye innerhalb von nur zwei Runden ausgeknockt wurde. Nach der vorzeitigen Niederlage gegen Alexander Frenkel wechselte Maccarinelli 2011 ins Halbschwergewicht, wo er in seinem vorletzten Kampf im Rückkampf gegen Ovill McKenzie den Commonwealth-Titel gewinnen konnte.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Stieglitz vs. Abraham III: Statements von der Pressekonferenz in Magdeburg

Nächster Artikel

Deontay Wilder: Bewährungsprobe am 15. März gegen Scott

38 Kommentare

  1. Knopster
    29. Januar 2014 at 13:03 —

    Der Kampf ist ja mal uninteressant. Da hätte sich der Jürgen jemand besseres aussuchen sollen.

  2. matthias
    29. Januar 2014 at 13:09 —

    gibt es schon was neues zu Frenkel ?

  3. El Demoledor
    29. Januar 2014 at 13:11 —

    @matthias:
    Was erwartest du für News? Frenkel wird nicht mehr in den Boxring zurückkehren, leider…
    Er war für mich das größte Talent im Sauerland-Stall.

  4. Panis
    29. Januar 2014 at 13:23 —

    Mit dem Kampf geht Sauerland Brähmer auf Sicherheit , leider .

    Uninteressanter Kampf

  5. Alex
    29. Januar 2014 at 13:29 —

    A.Frenkel ist leider sehr krank und liegt seit längeren in eine Psychiatrie! :((( wahr einer der besten, er währe längst Weltmeister, über Huck wurde jetzt gar keiner reden!

  6. Markus
    29. Januar 2014 at 13:34 —

    Das wird ein Knockout-of-the-Year-Kandidat, Enzos Verteidigung ist viel zu löchrig für das präzise Auge von Jahrhunderttalent Brähmer

  7. ghetto obelix
    29. Januar 2014 at 13:50 —

    Brähmer, Sylvester & Woge sind aus dem selben Samen.

  8. ghetto obelix
    29. Januar 2014 at 14:02 —

    Wenn der schöne Jürgen den nicht vorzeitig bezwingt, soll er wieder Plumpsklos auspumpen! 🙂

  9. Canelo
    29. Januar 2014 at 14:08 —

    naja das ist halt ne freiwillige TV hätte nix anderes erwartet.
    alles andere als ein k.o. sieg von brähmer wäre peinlich.
    Enzo is shot, selbst ein Jab haut den schon um.

  10. matthias
    29. Januar 2014 at 16:07 —

    naja hatte eigentlich schon gedacht das frenkel nach bourn out zurückkommen kann. sebastian sylvester hatte das doch auch mal. es steht halt bis heute nichts bei wikipedia das er seine Karriere beendet hat deshalb habe ich nachgefragt.

  11. Norman
    29. Januar 2014 at 16:47 —

    Na Klasse Jürgen Brähmers vs Enzo Maccarinelli
    2 Vollspasten im Ring.
    Ich glaube da werd ich das erste mal wirklich kein Verlangen haben Samstag Abend Boxen zu kucken außer die Berichte der Vorkämpfe.

  12. dalein
    29. Januar 2014 at 17:34 —

    Macarinelli ht einen für das Publikum unterhaltsamen Stil und kann gut hauen. Sicher ist er weit über seiner Prime, trotzdem würde ich ihn stärker einschätzen als Oliveira, gegen den Brähmer ja den “Titel” holen konnte. Meiner Meinung nach ist Macarinelli auch stärker als die Pseudo#1 in der Rangliste wie Karo Murat, der ewig nicht geboxt hatte nur um seine Position zu halten…

    Insgesamt sicher kein Mismatch und für eine freiwillige Verteidigung gar nicht so übel. Allerdings dachte ich, dass Brähmer gegen Shumenov antreten wollte.

  13. ghetto obelix
    29. Januar 2014 at 18:05 —

    @ dalein

    Naja Shumenov vereinigt wohl in den nächsten Monaten gegen Hopkins…

  14. Jemand
    29. Januar 2014 at 18:22 —

    @ el demoledor

    Weißt du was genaueres zu Frenkel? Ich habe hier nur mal gelesen, dass er im Sparring jemanden ziemlich übel erwischt hat und danach nicht mehr boxen wollte. Finde es echt schade, der war echt talentiert

  15. Lümmeltüte
    29. Januar 2014 at 18:48 —

    Matthias und Alex – gut Euer Stichwort “Frenkel”

    Sauerland verschweigt es total, was mit ihm los ist. Völlig unverständlich. Mich interessiert sein Zustand brennend. Der Jungs war (und ist es bestimmt noch) Extraklasse! Wisst Ihr mehr?

  16. johnny l.
    29. Januar 2014 at 18:58 —

    @ Dalein – sehr gut, ich hätte sonst selbst eine Lanze für Enzo gebrochen. Er hat zwar in der Tat eine schwache Defensive, allerdings ist Brähmers Punch auch nicht sooo überragend. Und offensiv ist Mac selbst auch durchaus für einen KO gut, selbst jetzt noch. Natürlich ist es das typische Echsenland-Matchmaking, was den meisten hier übel aufstößt und das verstehe ich, man möchte hier seinen Pseudochamp nicht gleich wieder verschleißen sondern mit Hinblick auf die Verhandlungen mit der ARD so lange wie möglich halten. Wenn sie sich mal da nicht in dem sympathischen Waliser getäuscht haben …

  17. aleppo
    29. Januar 2014 at 19:20 —

    Jürgen Brähmers ist mein Favorit!

  18. aleppo
    29. Januar 2014 at 19:27 —

    Woge ist der mutigste Boxer den ich kenne, furchtlos marschiert immer nach vorne!

  19. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    29. Januar 2014 at 19:47 —

    Hauptsache in Rostock Weltstadt!!!!!!!!!!!

  20. Carlos2012
    29. Januar 2014 at 19:50 —

    Brähmers Stärke ist sein Eisenschädel.Gegen Leute wie Hopkins,Shumenov wird er nicht k.o gehen aber gegen Stevenson und Kovalev könnte es sehr schlimm ausgehen.

    Victor Ortiz Comeback

    von Frank Heynck

    boxerkings.npage.de

  21. Alex
    29. Januar 2014 at 20:46 —

    A.Frenkel ist leider sehr krank und liegt seit längeren in eine Psychiatrie! 🙁 (( wahr einer der besten, er währe längst Weltmeister, über Huck wurde jetzt gar keiner reden! Ich wirklich sehr schade was mit Frenkel passierte, leider scheiß Krankheit!!!!

  22. The Fan
    29. Januar 2014 at 22:48 —

    super Gegnerwahl – ein Schritt in die richtige Richtung!

    Danach wird Shumenov für gutes Geld geboxt! 😀

  23. Frank
    30. Januar 2014 at 03:33 —

    Murat vs brähmer

  24. kenner
    30. Januar 2014 at 07:47 —

    warum bekommt jürgen immer die stärksten?

  25. Lümmeltüte
    30. Januar 2014 at 08:38 —

    Alex!
    Danke für Deine Frenkel-Aufkunft. Es tut mir äußerst leid für diesen Jungen. Sein Berufsleben ist damit gescheitert und die Sauerland-Herren verschweigen es gerne.

  26. Milanista82
    30. Januar 2014 at 11:20 —

    The Fan sagt:
    29. Januar 2014 um 22:48
    super Gegnerwahl – ein Schritt in die richtige Richtung!
    Danach wird Shumenov für gutes Geld geboxt
    _________________________________________________________________

    Der schöne Jürgen macht einen weiteren Schritt in Richtung Bedeutungslosigkeit.

    Klar, Papa Wilfried sucht auch schon eine Location für das bevorstehende Event. Grand Hotel Heiligendamm soll wohl das Rennen machen. 😀

  27. The Fan
    30. Januar 2014 at 11:28 —

    @ Milanista82

    war klar, dass Du den Gegner schlechtredest..Maccarinelli ist aber ein solider Boxer!

    Ich bin mir sicher, dass Jürgen noch dieses Jahr Beibut Shumenov boxt und dann unterhalten wir uns nochmal üebr das Thema “Bedeutungslosigkeit”!! 😉

  28. Milanista82
    30. Januar 2014 at 12:08 —

    @The Fan
    In erster Linie wollte ich mich bei dir melden mein Freund pardon “The Special One”. 😀

    Ich verfolge Enzos Karriere schon sehr lange, die geht nämlich stetig bergab. Für den gewöhnlichen Fan wird es ein toller Abend, der schöne Jürgen wird ihn spätestens in der 7. Runde ausknocken. Unabhängig vom Ausgang BHop/Shumenow, weder der eine noch der andere wird der schöne Jürgen boxen. Papa Wilfried möchte zudem nur seinen lukrativen TV Deal sichern. 😉

  29. El Demoledor
    30. Januar 2014 at 12:17 —

    @Jemand:
    Frenkel wollte nur boxen, aber das Drumherum war nicht so sein Ding. Er ist sozusagen der Gegenentwurf zu Huck: Introvertiert, sensibel, intelligent, fast (zu) zart besaitet…
    Dann kamen Probleme mit der Schlaghand dazu, Selbstzweifel und und und…
    Jedenfalls ein schweres Burn-Out (so wurde es verbreitet), das eine Fortsetzung der Karriere unmöglich macht. Vielmehr handelt es sich aber wohl um eine andere schwere psychische Krankheit; etwas Genaueres weiß ich aber auch nicht – schwach von Sauerland, ihm da nicht wirklich angemessen geholfen zu haben.
    Ich wünsche Frenkel jedenfalls alles Gute. Als Boxer kommt er zu 99,9% nicht zurück – aber Boxen ist ja auch nicht alles. Wichtig ist nur, dass er seine Probleme in den Griff bekommt.

  30. The Fan
    30. Januar 2014 at 13:28 —

    @ El Demoledor

    Depressionen sind leider nicht heilbar – vom Talent her hätte ich Alexander Frenkel den WM-Titel zugetraut!

  31. The Fan
    30. Januar 2014 at 13:34 —

    @ Milanista82

    im Boxen ist alles möglich – Jürgen Brähmer wird konzentriert seine Linie boxen müssen, um keine böse Überraschung zu erleben – Maccarinelli hat mit guten Leuten im Ring gestanden und ist ausgebufft – als fleissiger Beobachter wirst du das wissen!

    Du hast Deine Meinung zu Brähmer und die muss auch “The Special One” akzeptieren! 😀

    Ich gehe aber davon aus, dass man Jürgen Brähmer noch ein absolutes Highlight zum Karriere-Ende schenkt..ich kann mir nicht vorstellen, dass Jürgen 2015 noch boxt!

    Wir werden sehen was passiert – jetzt bin ich erstmal auf die Vorbereitung Shumenov/Hopkins gespannt!

  32. Milanista82
    30. Januar 2014 at 14:53 —

    @The Fan
    Das ist doch klar, auch der schöne Jürgen muss sich ein wenig vorbereiten. Korrekt, als fleissiger Beobachter musste ich leider feststellen, dass “Big Mac” gegen die meisten “guten” Leute vorzeitig verlor. Daher sollte der schöne Jürgen keine Probleme haben. Alles andere wäre extrem peinlich bzw. würde seinen “big money” fight, den du dir so ersehnlich wünscht, endgültig begraben.

    Wie gesagt, Papa Sauerland sucht schon eine passende Location. 😉

    Ich hoffe du kannst ihn überreden seine Karriere fortzusetzen, nicht das er wieder auf dumme Gedanken kommt. 😀

  33. Dr. Fallobsthammer
    30. Januar 2014 at 18:56 —

    Meine f.resse, was ein lächerlicher fight.

    Es war natürlich klar das die Echsenbrut den Fakechamp Jürgen “madafakin” Brähmer möglichst lange am leben lassen will.

    Aber gut das es unsere GEZ gebühren gibt, die kann man jetzt in die PR investieren wo Maccarinelli stark geredet wird.

  34. Simon8965
    30. Januar 2014 at 19:30 —

    Huck kehr am 5.Mai in den Ring zurück. Wie immer hier meine Einschätzung, wer der nächste Gegner sein wird:
    WBO-Ranking (Januar):
    1. F.Arslan (wird zurückfallen; Rematch ausgeschlossen)
    2. K.Glowacki (möglich: ungeschlagen, trotzdem machbarer Gegner)
    3. V.Meroro (unbekannt, könnte man durch gute Ranglistenposition aber vermarkten)
    4. O.Afolabi (kein 4.Kampf, eher gegen Hernandez)
    5. G.Drozd (verteidigt EM-Titel im Mai gegen Ouanna)
    6. P.Kolodziej (boxt gegen Hernandez)
    7. T.Mchunu (starker Techniker, wohl kein Gegner für FV)
    8. F. Cora Jr (Huck boxt gerne gegen Südamerikaner, gut möglich)
    9. N.Dawson (brittischer Meister, ihm fehlern aber große Namen)
    10. I.Makabu (starker Boxer, würde ich mir als Gegner wünschen)
    11. T.Lodi (nicht WM-Kampf tauglich)
    12. J.Dos Santos (nicht sehr stark, aber durchaus möglich)
    13. O.Durudola (?): (mir unbekannt, nur auf afrikanischem Level geboxt)
    14. A.Ale

  35. Simon8965
    30. Januar 2014 at 19:33 —

    14. A.Alexeev (Karriereende)
    15. S.Silgado (ganz passabler Mann, glaube ich aber eher nicht)

    Die wahrscheinlichsten Gegner (mMn): Glowacki, Meroro und Cora Jr
    Diese Gegner wünsche ich mir: Mchunu, Makabu
    Die Ranglisten werden sich aber noch ändern, dh es kommen wahrscheinlich noch ganzz andere Boxer infrage

  36. ghetto obelix
    30. Januar 2014 at 20:09 —

    @ Simon8965

    Durch seine angebliche nicht WM-Tauglichkeit (da hast du völlig recht) eignet sich Tamas Lodi ideal als Gegner für eine freweilige TV für Sauerland! Der wirds werden! 🙂

  37. El Demoledor
    30. Januar 2014 at 22:31 —

    @Simon8965:

    Huck hat übernächste Woche ein Meeting mit Wegner und Kalle und Nisse.
    Da wird geklärt, ob er ins HW geht. Huck hat seine Entscheidung schon gesprochen – er wächst mittlerweile einfach langsam aus dem CW heraus bzw. hat keinen Bock mehr, Gewicht zu machen. Wegner ist auch überzeugt dass Huck im HW alles kurz und klein schlägt (zumindest wenn Ulli in richtiger Stimmung ist), aber vor allem Sauerland sr. ist extrem skeptisch.
    Tippe auf einen Ausflug ins HW und einen Kampf gegen Steve Cunningham 😉

  38. Simon8965
    31. Januar 2014 at 14:39 —

    @El Demoledor: Vermute auch einen Ausflug ins Schwergewicht, warum nicht direkt um den WBA-Titel gegen Chagaev? Sauerland hat gute Kontakte zu den Weltverbänden.. Fände es aber eig ungerecht, da Huck in den Ratings nicht positioniert ist.
    boxen-heute berichtete aber letzte Woche, dass es sich um eine TV im CW handeln wird, wobei mir da die offizielle Bestätigung von SE fehlt

Antwort schreiben