Top News

Bradley über Marquez vs. Alvarado

Timothy Bradley ist gut vorbereitet auf den Kampf, zwischen Juan Manuel Marquez und Mike Alvarado, am Samstag im Ingelwood Forum in Kalifornien. Er wird am Ring als Kommentator für einen internationalen Newsfeed arbeiten.

Mit Marquez ist Bradley ja bestens vertraut. Seit ihrem Aufeinandertreffen im Oktober letzten Jahres, bei dem am Ende zwei Punktrichter für Bradley werteten, kennt er den Stil des Mexikaners genau.

„Es ist schwer zu sagen, wer diesen Kampf für sich entscheiden wird. Ich denke, beide Kämpfer sind in der Lage dazu. Ich bin gespannt und werde den Fight beobachten wie ein ganz normaler Fan. Ich will nur einen guten Kampf sehen, wie jeder andere auch.“ so Bradley.

Was aber braucht es, um einen Klasse Kämpfer wie Marquez zu schlagen?

„Er ist ein harter Kerl und boxt sehr intelligent. Du musst einfach cleverer, sein um einen Mann wie Marquez zu besiegen.“ Weiter sagte Bradley: „Marquez ist der beste Counterpuncher mit dem ich je im Ring gestanden habe.“

Was also, muss Alvoarad tun, um eine Chance zu haben?

Bradley; „Alvarado muss auf seine Ecke hören, ich kenne ihren Plan nicht, aber die größten Chancen hat er, wenn er nach vorne geht. Nur so kann er den Kampf gewinnen. Marquez schlägt durchschnittlich 40 – 50 Fäuste pro Runde, aber es ist nicht diese hohe Frequenz die ihn so gefährlich macht, sondern die Genauigkeit seiner Schläge; und er hat Power in beiden Händen. Alvarado muss das Tempo etwas raus nehmen und in der Defensive sehr Vorsichtig agieren, um nicht in die Konter des Mexikaners zu laufen.“

Bildquelle © picture alliance / AP Photo
Voriger Artikel

Tippspiel KW 20 - 17./18.05.

Nächster Artikel

WILDER WARTET SCHON AUF WELTMEISTER STIVERNE!

20 Kommentare

  1. 17. Mai 2014 at 17:25 —

    Marquez ist ein ähnliches Phänomen wie Hopkins. Trotz bald 41 Jahren konnte er seine Topform weitgehend konservieren während die allermeisten mit Ende 30 zurücktreten aufgrund zunehmendem Leistungsabbau.
    Mal sehen wie gut er noch drauf ist…

    • 17. Mai 2014 at 17:39 —

      Wann tritts du denn endlich zurück? Deine letzten Kommentare lassen ebenfalls auf den geistigen Zerfall deines ohnehin arg begrenzten Boxhorizontes schließen.
      Einfach nur noch peinlich.

      • 17. Mai 2014 at 19:01 —

        sei doch nicht so böse zu klitschko-rudy.
        jetzt zieht der sich einen klitschko k(r)ampf rein und gibt es dir.
        schönen boxabend.

      • 17. Mai 2014 at 19:27 —

        @Jennywalker:
        Ich trete solange nicht zurück wie du hier solch einen Schwachsinn schreibst wie oben!
        Du willst also hier der grosse Boxexperte aufspielen und alle die anderen sind nur Nieten?
        Peinlich finde ich deine arrogante dumme Rummeckerei!

        • 17. Mai 2014 at 19:47 —

          “Du willst also hier der grosse Boxexperte aufspielen und alle die anderen sind nur Nieten?”

          Nicht alle, nur solche Rohrkreppierer wie du.
          Hol dir ein paar Taschentücher und schieb dir ne Klitschko-DVD rein und dann viel Spaß beim onanieren.

          • 18. Mai 2014 at 01:00

            @J.B. Na lieber einen begrenzten Boxhorizont als gar keinen wie du Klugscheisser!
            Ich weiss womit du dich besonders gut auskennst und viel Erfahrung hast ist Tuten und Blasen.
            Rohrkrepierer? Für mich ist das so ein Hirnakrobat wie du der Boxhandschuhe und einen Ring nur als Sesselpupser vom TV her kennt.
            Und wer dazu noch dauernd versucht den 10 jahre langen HW- Champ WK mieszumachen kann vom Boxen an sich so wenig Ahnung haben wie ein Esel vom Pferderennen!!
            Am liebsten würdest du ihm doch gern ständig einen runterholen,gibs endlich zu…

          • 18. Mai 2014 at 17:59

            ey honk, haben wir schon 2016?
            wer ist wohl der super- klugscheisser?

          • 18. Mai 2014 at 19:38

            Na warum guckst du nicht einfach in den Spiegel?
            Auch wenn du ein treuer Adept deines selbsternannten Boxexperten von Boxen.de Jenny W. bist, so wird es dir wie anderen, sehr schwer fallen mir irgendwelche Fehler in meinen Komentaren nachzuweisen!
            Andersrum siehts natürlich anders aus.
            Denk mal drüber nach kleiner Honk…

          • 18. Mai 2014 at 11:54

            war aber nur ein kurzer kampf, den rudy gesehen hat.
            ich sehe schon, ihr werdet die besten freunde.
            aber irgendwie schreibt rudy auch wie der fister, zufall?

          • 18. Mai 2014 at 14:01

            Ich möchte mal wissen wer dieser J.B. ist und hätte auch gern gewusst wie ein Boxer 10 Jahre WM sein kann der 2004 wie auch 2005 nicht WM war.
            Obwohl, nein lieber doch nicht. Das soll ein Geheimnis zwischen Rudy und seinem aufblasbaren wie gefühlsechten Liebesassistenten bleiben.
            Vom Boxen versteht der gute Rudy nunmal nichts vom Fanboy-Dasein und den dazugehörigen Onanier-ABC, dafür umso mehr.

          • 18. Mai 2014 at 20:54

            @ J.W
            Aha ich soll also deiner Meinung nichts vom Boxen verstehen, und du verstehst noch nicht mal wen ich mit J.B. bezeichnet haben könnte?? Hört sich an wie ein 5jähriger. 😀
            Achja und weil du vom Boxen angeblich so viel verstehtst darum bist du auch, mit deinen vielen Ablegern,ein bekannter Klits-miesmacher auf dieser Seite? Das nicht nur sportlich sondern, leider auch weit unter der Gürtellinie, im persönlichen.Bereich.
            Wenn ich sagte das WK bis heute 10 Jahre bereits Champ im HW war dann bezieht sich das selbstverstänlich auf die GESAMTZEIT in der er Titelhalter der 4 grossen WM-Verbände war!
            Ein toller Experte bist du!

  2. Fakechamp Bradley ist sowieso der größte Clown unter der sonne. Was der manchmal für Müll raushaut in den US medien.

    Jetzt fängt er auch schon an sich an Floyds Hals zu schmeissen wie ne billige n.utte. Das soll er mal sein lassen, schließlich gehört dieser job schon der obern.utte Khan.

    Diesen s.cheiß kann er sich sparen und soll mal lieber anfangen große namen klar zu besiegen. Bei bradley bekommt man nichts außer wackelfights.
    Wenn Marquez gewinnt dann gibts bestimmt die 340ste. auflage von pac vs marquez und der sieger von Cotto vs Martinez kann nur noch einen Mayweather fight im sinn haben oder pac falls der nicht mehr gegen marquez will. Was also bleibt für Timothy paperchamp Bradley übrig?
    Wie kann man nur so d.umm sein und bei Top Rank verlängern? An Bradleys stelle würde ich mir langsam sorgen um meine karriere machen, auch wenn sich scheinbar GBP und TopRank wieder annähern.

    Bradley soll mal Provodnikov das rematch geben, anstatt nach großen fights zu b.etteln.

  3. 17. Mai 2014 at 18:11 —

    Denke Marquez macht das Ding. Entweder nach Points oder in den späteren Runden durch TKO. Und Bradley muss hald in den Medien Präsenz zeigen damit man ihn überhaupt wahr nimmt.

  4. 18. Mai 2014 at 09:27 —

    Juan Manuel Marquez besiegt Mike Alvarado
    Selcuk Aydin verliert durch K.O gegen Postol
    Golovkin am 26.Juli gegen Geale ?

    www. boxerkings.wordpress.com

  5. 18. Mai 2014 at 15:02 —

    Kann das war sein…? Chagaev vs. Oquendo um den WBA Titel?.

  6. 18. Mai 2014 at 18:01 —

    @ Dr. Fallobsthammer
    ”Fakechamp Bradley ist sowieso der größte Clown unter der sonne. Was der manchmal für Müll raushaut in den US medien.”
    Wer Marquez so einen ausgeglichenen Kampf liefert ist kein Fakechamp. Außerdem hat er sich auch gegen Provodnikov in mMn einem der besten Kämpfe von 2013 knapp durchgesetzt und Leute wie Lamont Peterson und Devon Alexander sind ja auch keine kleinen Namen. Dass er sich oft knapp durchsetzt stimmt ja, aber dass er solche Leute haushoch schlagen muss kann man auch nicht erwarten. Gegen Pacquiao hat er natürlich beide Kämpfe verloren, da gibts auch keine Diskussion, aber darum ist er ja nicht gleich ein Fakechamp.

Antwort schreiben