Top News

Boxwochenende 30. September/1. Oktober: Die restlichen Ergebnisse

Freitag, 30. September

Jovo Pudar KO2 Hector Alfredo Avila

EC-Boxprofi Jovo Pudar konnte in Belgrad seinen PABA-Titel gegen den Argentinier Hector Alfredo Avila durch K.o. in der zweiten Runde verteidigen. Avila war in der zweiten Runde drei Mal am Boden und wurde nach dem dritten Niederschlag ausgezählt. “Ich bin froh, dass ich einen gefährlichen Gegner auf diese Weise bezwingen konnte”, sagte Pudar nach dem Kampf. “Die Atmosphäre war phänomenal, ich bin mir sicher, dass die Leute die gekommen sind, ihre Entscheidung nicht bereuen.”

Samstag, 1. Oktober

Edmund Gerber KO7 Yohan Banks

Schwergewichts-Hoffnung Edmund Gerber brauchte bei der Sauerland-Boxgala in Neubrandenburg etwas Zeit, um sich auf seinen massigen Gegner, den ehemaligen Footballspieler Yohan Banks, einzustellen. In der siebten Runde schlug dann eine Rechte voll am Kinn des Amerikaners ein und Banks ging schwer K.o. “Ich wollte ihn K.o. schlagen”, sagte Gerber. “Mein Trainer Karsten Röwer hat heute Geburtstag, das ist sein Geschenk.” Für Gerber war es der 17. Sieg im 17. Profikampf (der elfte durch K.o.).

Dustin Dirks ©Nino Celic.

Dustin Dirks © Nino Celic.

Dustin Dirks KO8 Parfait Tindani

Halbschwergewichts-Talent Dustin Dirks bearbeitete seinen französischen Gegner Parfait Tindani siebeneinhalb Runden lang mit harten Schlägen, ohne dabei jedoch sichtbare Erfolge zu erzielen. 23 Sekunden vor Schluss war Tindani jedoch einen Moment lang unachtsam und kassierte einen schweren linken Haken, der ihn kalt ausknockte. Für den 22-jährigen Dirks soll es demnächst um die Junioren-WM gehen.

Henry Weber SD Stjepan Bozic

Der ungeschlagene Supermittelgewichtler Henry Weber bestand gegen den Kroaten Stjepan Bozic, den ehemaligen Abraham-Gegner, seinen bislang größten Test. Nach einem engen Kampf sahen zwei Richter den 23-jährigen Stralsunder vorne, der nun ebenfalls auf einen baldigen Titelkampf hoffen kann.

Toshiaki Nishioka UD Rafael Marquez

WBC-Superbantamgewichts-Champion Toshiaki Nishioka konnte in Las Vegas gegen den zukünftigen Hall of Famer Rafael Marquez durch eine einstimmige Punktenscheidung bezwingen. Die Anfangsphase war ausgeglichen, beide Boxer hatten sichtbaren Respekt voreinander. Ab der sechsten Runde wurde der Kampf etwas lebhafter, beide Fighter brachten gute Schläge ins Ziel. In der achten Runde verursachte ein Zusammenstoß einen Cut auf Nishiokas Stirn, Marquez setzte nach, konnte aber keine Entscheidung erzwingen. Ab der zehnten Runde schienen den Mexikaner aber etwas die Kräfte zu verlassen, Nishioka sicherte sich das Schlussviertel klar und gewann am Ende verdient mit 117-111, 116-112 und 115-113.

Juan Manuel Lopez TKO2 Mike Oliver

Ex-Weltmeister Juan Manuel Lopez ließ dem Amerikaner Mike Oliver in seinem Comeback-Kampf nach der Niederlage gegen Orlando Salido nicht den Hauch einer Chance. Bereits in der ersten Runde musste der als Aufbaugegner eingesetzte Oliver zwei Mal zu Boden und wurde am Ende vom Gong gerettet. JuanMa setzte in der zweiten Runde nach und erzielte einen dritten Niederschlag. Nachdem Oliver ein weiteres Mal in Schwierigkeiten war, brach der Ringrichter den ungleichen Kampf ab. Lopez will demnächst ein Rematch gegen seinen Bezwinger Salido bestreiten, sollte sich der 28-Jährige Puerto Ricaner dabei durchsetzen, könnte es doch noch zum Mega-Fight gegen Yuriorkis Gamboa kommen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Lee gewinnt Rematch gegen Vera: Hofft nun auf Duell gegen Martinez

Nächster Artikel

Pirog vs. Geale: HBO an Vereinigungskampf interessiert

Keine Kommentare

Antwort schreiben