Top News

Boxwochenende 22. und 23. April: Die restlichen Ergebnisse

Freitag, 22. April

Breidis Prescott UD Bayan Jargal

Amir Khan-Bezwinger Breidis Prescott lieferte im Hauptkampf von Friday Night Fights eine recht überzeugende Leistung ab und siegte gegen den starken Mongolier Bayan Jargal sehr deutlich nach Punkten. Prescott ging in den ersten Runden auf den K.o., Jargal bewies aber gute Nehmerfähigkeiten und blieb stehen. Als Prescott merkte, dass ein K.o. immer unwahrscheinlicher wurde, schaltete er einen Gang zurück und konzentrierte sich auf seine boxerischen Fähigkeiten. Jargal kam gegen Ende etwas besser in dem Kampf, an dem einstimmigen Punktsieg Prescotts (99-90, 99-99 und 100-90) gab es aber nichts zu rütteln. Prescott, der vor dem Kampf in der WBA auf #11 gerankt war, dürfte sich mit diesem Sieg weiter hocharbeiten. Sein erklärtes Wunschziel ist ein Rematch gegen Amir Khan.

Demetrius Andrade KO2 Omar Bell

Halbmittelgewichts-Talent Demetrius Andrade hatte im Vorprogramm von FNF gegen Omar Bell nur wenig Mühe und siegte durch K.o. in der zweiten Runde. Bell wirkte von Beginn an ängstlich und stand nach dem ersten richtigen Treffer nicht wieder auf. Für Andrade sollten in Zukunft stärkere Gegner in Betracht gezogen werden.


Samstag, 23. April

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Luis Ortis TKO2 Bert Cooper

Der laut Boxrec momentan drittbeste kubanische Schwergewichtler Luis Ortiz konnte mit einem Sieg gegen Bert Cooper seiner Opferliste den bislang bekanntesten Namen hinzufügen. Rechtsausleger Ortiz machte von Beginn an mit der linken Hand Druck und ließ Cooper kaum Zeit, einen eigenen Angriff zu starten. In der zweiten Runde suchte Cooper den Infight, Ortiz konterte den Angriff jedoch ab und schickte Cooper mit einer Rechts-Links-Kombination zu Boden. Ortiz setzte daraufhin nach und schickte Cooper ein weiteres Mal zu Boden. Nachdem Cooper erneut aufgestanden war, ließ Ortiz eine Kombination nach der anderen los, bis der Referee den Kampf abbrach. Für Ortiz war es der achte Sieg im achten Profikampf (sechs davon vorzeitig).

DaVarryl Williamson TKO7 Michael Marrone

Der ehemalige WM-Herausforderer DaVarryl Williamson konnte mit einem vorzeitigen Erfolg gegen Michael Marrone seinen ersten Sieg seit zwei Jahren feiern. Williamson gelang in der dritten Runde der erste Niederschlag, in der siebenten Runde war nach einem weiteren Knockdown Schluss.

Frankie Leal UD Roberto Marroquin

Der ungeschlagene Federgewichtler Roberto Marroquin musste in Thackerville (Oklahoma) den ersten Rückschlag seiner Karriere hinnehmen. Beide Kämpfer schenkten sich über den gesamten Kampfverlauf von zehn Runden nichts, es gab einige enge Runden. Am Ende sahen zwei Punktrichter den Kampf bei Leal (99-92, 96-94), einer hatte Marroquin vorne (97-93).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Chris Arreola: Adamek ist gegen Vitali chancenlos

Nächster Artikel

Berto vs. Ortiz: Promoter Lou DiBella hofft auf ein Rematch

Keine Kommentare

Antwort schreiben