Top News

Boxwochenende 20. und 21. April: Die restlichen Ergebnisse

 ©Nino Celic.

© Nino Celic.

Freitag, 20. Mai

Joel Julio UD Anges Adjaho

Joel Julio feierte im Rahmen von Friday Night Fights einen relativ eindrucksvollen Punktsieg gegen den für Antwone Smith eingesprungenen Ersatzgegner Anges Adjaho. Julio hatte den Kampf zu jedem Zeitpunkt unter Kontrolle und siegte mit 99-91 auf allen drei Punktzetteln. Mit erst 26 Jahren kann Julio bereits auf 41 Kämpfe zurückblicken, wovon er 37 gewann. In seiner neuen Gewichtsklasse, dem Weltergewicht, könnte er zukünftig durchaus noch vorne mitmischen.

Alexander Petkovic UD Joseph Marwa

Der ehemalige WM-Herausforderer Alexander Petkovic sicherte sich in München gegen den Journeyman Joseph Marwa den vakanten IBF East/West Europe-Titel im Schwergewicht. Es war Petkovics erster Kampf nach dem enttäuschenden Unentschieden gegen Timo Hoffmann im vorigen Oktober. Das Urteil lautete 118-109, 118-109 und 117-110.

Samstag, 21. Mai

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Chad Dawson UD Adrian Diaconu

Chad Dawson feierte im Vorprogramm von Pascal vs. Hopkins einen einstimmigen Punktsieg gegen Ex-Weltmeister Adrian Diaconu. Es war Dawsons erster Kampf unter seinem neuen Trainer Emanuel Steward, der mit dem Versprechen angetreten ist, aus Dawson einen offensiveren Fighter zu machen. Nach der gestrigen Vorstellung kann man sagen, dass dieses Vorhaben teilweise geglückt ist. Dawson startete etwas aggressiver, schlug sehr variabel und nützte seine Größenvorteile geschickt aus. In den mittleren Runden drückte Diaconu etwas aufs Tempo und kam mit einigen guten Schlägen durch, der Sieg Dawsons war aber nie in Gefahr. Mit 240 Treffern brachte Dawson insgesamt beinahe zweieinhalb Mal so viele Schläge ins Ziel wie sein Gegner (106). Das Urteil lautete 117-111, 118-110 und 116-112 zugunsten des Amerikaners.

Nate Campbell UD Sherzod Nazarov

Ex-Weltmeister Nate Campbell feierte im Vorprogramm von Lebedev vs. Jones den ersten Sieg seit über zwei Jahren. In einem an Höhepunkten armen Kampf bezwang er seinen aus Usbekistan stammenden Gegner Sherzod Nazaro relativ klar nach Punkten (80-73, 79-74, 79-73).

Ismayl Sillakh TKO3 Hamza Wandera

Der aufstrebende ukrainische Cruisergewichtler Ismayl Sillakh feierte in Moskau einen Drittrunden-K.o. gegen den aus Uganda stammenden Journeyman Hamza Wandera. Wandera war zu jedem Zeitpunkt chancenlos und wurde in der dritten Runde nach mehreren harten Treffern an den Seilen aus dem Kampf genommen. Nach Yordanis Despaigne stellte Wandera, was die Gegnerqualität betrifft, einen Rückschritt dar. Hoffentlich bekommt es der äußerst talentierte Sillakh zukünftig wieder mit stärkeren Gegnern zu tun.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Hopkins schreibt Geschichte: Sieg gegen Pascal macht ihn zum ältesten Weltmeister aller Zeiten

Nächster Artikel

De La Hoya macht freiwilligen Aufenthalt in Entzugsklinik: "Ich habe Fehler gemacht"

8 Kommentare

  1. Tom
    22. Mai 2011 at 20:43 —

    Ich hätte mal eine Frage an alle anderen User,Petkovic ist jetzt IBF-EM,ok der Titel ist nichts wert,bringt ihn nur etwas höher in die Rangliste,aber wie kann es sein das der Gegner aus Afrika kommt?
    Man stelle sich nur mal vor der Afrikaner hätte gewonnen,dann gäbe es jetzt einen afrikanischen IBF-EM!!!!!?

  2. 22. Mai 2011 at 20:54 —

    Petkovic ist nicht IBF-Europameister, sondern East/West Europameister, das ist eine Stufe darunter.

  3. Mr. Wrong
    22. Mai 2011 at 20:59 —

    @ Tom

    das wäre nichts ungewöhnliches, es gab z.B einen Russen (Yuri Arbachakov) der hat um den japanischen Fliegengewichttitel (gegen einen Japaner) geboxt und gewonnen.

  4. Pitt
    22. Mai 2011 at 21:06 —

    Das wäre dann ein Oxymoron=Widerspruch in sich selbst.

  5. Tom
    22. Mai 2011 at 21:11 —

    @ adrivo

    @ Mr.Wrong

    Mal abgesehen von dem Titelsalat,das ist doch ein Unding,ein Afrikaner kämpft um einen EM-Titel und ein Russe um einen Japanischen Titel und es gibt noch mehr von solchen unsinnigen Kampfpaarungen,z.B.vor einigen Wochen hat ein Ami um einen Baltischen Titel geboxt,also ich verstehe das nicht!

  6. kevin22
    22. Mai 2011 at 21:43 —

    “Der ehemalige WM-Herausforderer Alexander Petkovic sicherte sich München gegen den Journeyman Joseph Marwa”

    Der Freistaat hat einen neuen König^^

    Waren die Redakteure heute alle hier besoffen oder was!? 😉

  7. bill the butcher
    23. Mai 2011 at 10:27 —

    Wen hat den Petkovic um die WM herausgefordert ?

  8. Tom
    23. Mai 2011 at 10:46 —

    @ bill the butcher

    Johnny Nelson(GB) im Kampf um die WBO-WM im Cruisergew.,müßte 04/05 gewesen sein,war eine enge Sache,dennoch PS Nelson!

Antwort schreiben