Boxwochenende 12. und 13. August: Die restlichen Ergebnisse

Kermit Cintron ©www.bouncigirlapparel.bigcartel.com.
Kermit Cintron © www.bouncigirlapparel.bigcartel.com.

Freitag, 12. August

Kermit Cintron UD Antwone Smith

Ex-Weltmeister Kermit Cintron konnte im Rahmen von Friday Night Fights einen enorm wichtigen Sieg feiern: denn hätte der gebürtige Puerto Ricaner auch gegen Antwone Smith verloren, wäre seine Karriere an der Weltspitze nach drei Niederlagen in Folge wohl beendet gewesen. Cintron hatte den Kampf in den ersten zwei Runden gut im Griff und bestimmte aus der Distanz das Geschehen. Danach ließ sich Cintron aber vermehrt auf den Infight ein, wo auch Smith häufig traf. So gab es einige enge Runden, die Trefferstatistik war am Ende relativ ausgeglichen, auch wenn Cintron 400 Mal mehr schlug. Das Urteil war mit 98-92, 97-93 und 96-94 etwas zu deutlich, Cintron hat nach diesem Sieg angekündigt, wieder ins Halbmittelgewicht zu wechseln.

Luis Ortiz RTD7 Aaron Lyons

Die kubanische Schwergewichtshoffnung Luis Ortiz bleibt auch im 13. Profikampf ungeschlagen, hatte aber gegen den Journeyman Aaron Lyons mehr Schwierigkeiten als gedacht. In der ersten Runde machte Ortiz nach einem rechten Konter zum ersten Mal in seiner Profikarriere Bekanntschaft mit dem Ringboden, brachte den Kampf aber schnell wieder unter Kontrolle und erzielte in der zweiten Runde selbst einen Niederschlag. In den folgenden Runden brachte Ortiz immer wieder gute Kombinationen ins Ziel, die ein Cut über Lyons linkem Auge aufbrachen. Der Ringarzt stoppte schließlich in der Pause zur achten Runde den Kampf.

Samstag, 13. August

Kevin Ferguson KO1 James Wade

Kevin Ferguson aka Kimbo Slice benötigte bei seinem Boxdebüt nur 17 Sekunden, um den 39-jährigen James Wade schwer K.o. zu Schlagen. Ein schwerer Uppercut an den Seilen schickte Wade, der mit zwei Kämpfen ebenfalls noch sehr unerfahren ist, beinahe aus dem Ring. „Das Youtube-Phänomen Kimbo Slice hat am ein 13. August ein Statement abgegeben,“ sagte Fergusons Berater Jared Shaw. „Er ist meiner Meinung nach einer der härtesten Schwergewichtler, weil er über echte K.o.-Power verfügt.“ Fergusons nächster Kampf ist für den 15. Oktober geplant.

Michael Katsidis KO3 Michael Lozada

Der Australier Michael Katsidis hatte bei seinem Heimspiel gegen den Mexikaner Michael Lozada keinerlei Probleme und siegte durch K.o. in der dritten Runde. Lozada ist für seine schlechten Nehmerfähigkeiten bekannt und stand in der dritten Runde nach einem Körpertreffer nicht mehr auf. Katsidis will künftig im Halbweltergewicht bleiben und hat einen Kampf gegen Erik Morales im Sinn. Dieser kämpft am 17. September in Las Vegas gegen Lucas Matthysse um den vakanten WBC-Titel.

© adrivo Sportpresse GmbH

13 Gedanken zu “Boxwochenende 12. und 13. August: Die restlichen Ergebnisse

  1. Schön das Cintron das Siegen noch nicht verlernt hat!

    Luiz Ortiz sollte mal so langsam anfangen gegen ernsthafte Gegner in den Ring zu steigen,solche Journeyman wie A.Lyons bringen ihn nicht weiter.

    @ KlötenHeinz

    K.Ferguson kannst du getrost vergessen,ich glaube das ist ein ehemaliger MMA-Figther!

  2. Ferguson ist dieser kimbo slice hinterhof schlaeger von youtube der danach bei mma verhauen wuerde. beim boxen wird es das gleiche sein. mann stellt ihm immer nur kannonenfutter hin das er umhauen kann. gegen echte boxer geht er ja gleich KO.

  3. alle kommentare sind amüsant!!!!

    Ich sage nur und das jetzt ohne ironie schade das er sich auf hinterhöfen geprügelt hat, wäre vielleicht mal was geworden. Jetzt ist er einfach too old um noch was zu reißen.

    Aber ich sag so lass ihn 20 sein keiner kennt ihn er hat den punch hat dann noch nen guten trainer nen gutes camp……….vielleicht wäre es was geworden

  4. Also habe mir mal alles genau angesehen.er hat ja nur 5 Kämpfe gemacht bei UFC. Davon 2 Niederlagen. Und vorher die Straßenkämpfe haben ja nicht viel mit Boxen usw zu tun. Bin mal gespannt was da noch kommt.

Schreibe einen Kommentar