Top News

Boxwochenende 10. und 11. Juni: Kayode, Alexeev, Price, Trout uvm.

Alexander Alexeev ©Leif Magnusson.

Alexander Alexeev © Leif Magnusson.

Freitag, 10. Juni

Lateef Kayode vs. Matt Godfrey

Freddie Roachs Cruisergewichtler Lateef Kayode bekommt es bei Friday Night Fights mit seinem bislang größten Test zu tun. Godfrey hat bereits um die WM geboxt und hat technisch einiges drauf. Im Fight gegen Marco Huck spielte Godfrey mit seiner Rope-A-Dope-Taktik aber genau in die Karten des Weltmeisters und ging schwer K.o. Sollte sich Kayode (vorzeitig) durchsetzen, könnte dem Nigerianer ein baldiger WM-Kampf winken.

Thomas Dulorme vs. DeMarcus Corley

Der Puerto Ricanische Weltergewichtler Thomas Dulorme ist in elf Kämpfen noch ungeschlagen und gilt als großes Talent in dieser Gewichtsklasse. Ex-Weltmeister “Chop Chop” Corley ist mittlerweile zum Journeyman verkommen, kann aber nach wie vor ein ungemütlicher Gegner sein, wie beispielsweise in seinem Kampf gegen Marcos Maidana. Ein K.o.-Sieg Dulormes wäre daher ein echtes Statement.

Samstag, 11. Juni

Alexander Alexeev vs. Damian Norris

EC-Cruisergewicht Alexander Alexeev will sich mit einem Sieg gegen den Kubaner Damian Norris in der WBO-Rangliste nach oben arbeiten. Erklärtes Ziel des sympathischen Russen ist ein WM-Kampf gegen Marco Huck. Bei seinem EC-Debüt gegen den Amerikaner DeAndrey Abron wirkte Alexeev stark, auch morgen dürfte ihm gegen Norris, der nicht die besten Nehmerfähigkeiten hat, ein vorzeitiger Sieg zuzutrauen sein.

Gökalp Özekler vs. Rafael Bejaran

Mittelgewichtler Gökalp Özekler war ein starker Amateur und gilt bei den Profis nun als hoffnungsvolles Talent. Beim morgigen EC-Dinnerboxen kämpft der 29-jährige Hamburger erstmals um einen internationalen Titel – die WBO-Europameisterschaft. Gegner Rafael Bejaran hat erst eine Niederlage im Kampfrekord, nämlich gegen Özeklers Stallgefährten Cagri Ermis.

Austin Trout vs. David Lopez

WBA-Halbmittelgewichts-Weltmeister Austin Trout reist zum zweiten Mal in Folge nach Mexiko, wo er seinen Titel zum ersten Mal verteidigt. Trout gilt als ganz starker Techniker, wobei die Schlagkraft etwas zu wünschen lässt. Gegner David Lopez ist um einiges erfahrener und hat zuletzt eine relativ beeindruckende Siegesserie von 16 Kämpfen hingelegt. Sollte Trout die Prüfung erfolgreich bestehen, kann der 25-Jährige künftig auf lukrativere Fights hoffen.

Avtandil Khurtsidze vs. Dionisio Miranda

IBO-Weltmeister Avtandil Khurtsidze will nach seiner knappen Niederlage gegen N’Dam N’Jikam auch in den anderen Ranglisten einen Schritt nach vorne machen. Mit Miranda bekommt der Georgier einen bekannten Namen vor die Fäuste, der bereits gegen Roman Karmazin, Giovanni Lorenzo und Peter Quillin geboxt hat. Miranda ist für seine Power, aber auch für seine schlechten Nehmerfähigkeiten bekannt. Khurtsidze, der den Infight liebt, verfügt aber nicht gerade über den Punch, um diese Schwäche auszunutzen.

David Price vs. Tom Dallas

In diesem britischen Schwergewichtsduell treffen erneut zwei ungeschlagene Hoffnungsträger aufeinander, etwas, das man hierzulande selten sieht. Der Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2008, David Price, wurde auf Grund seiner Statur und seines Stils von David Haye als Sparringspartner für den Kampf gegen Wladimir Klitschko verpflichtet und gilt als klarer Favorit. Dallas hat zwar ebenfalls einiges in den Fäusten, bekam aber zuletzt gegen Journeyman Zack Page einen Sieg geschenkt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Offener Brief von Rubio an Chavez: "Lass uns kämpfen"

Nächster Artikel

Jugend schlägt Erfahrung – Dulorme besiegt Corley nach Punkten

15 Kommentare

  1. Sandro
    10. Juni 2011 at 22:16 —

    was is mit rahman der boxt doch morgen auch

  2. Kano
    10. Juni 2011 at 22:34 —

    Von denn aufgezählten Boxern kenne ich bloss Alexeev und Godfrey,vom Rest habe ich noch nie was gehört.

    @Sandro
    Das würde mich auch interresieren gegen wenn boxt Rahman denn???Früher habe ich mir seine Fights gerne angesehen früher hätte er denn heutigen Wladimir Klitschko geschlagen,doch mittlerweile ist er Shot.

  3. Bronx Bull
    10. Juni 2011 at 22:37 —

    @Kano

    Gegen Galen Brown. Sagt mir auch nicht sehr viel. Lt. Boxrec wohl eher als Journeyman anzusehen…

  4. Bronx Bull
    10. Juni 2011 at 22:40 —

    Wurde von Brian Minto T.KO. geschlagen!

  5. The Itallion Stallion
    10. Juni 2011 at 22:48 —

    Kevin Johnso boxt glaub ich auch noch.

  6. Ahmet
    10. Juni 2011 at 22:51 —

    Lateef Kayode. Merkt euch den Namen!

  7. Bronx Bull
    10. Juni 2011 at 22:54 —

    @ Ahmet

    Denke das Huck bevor er gegen Kayode boxt, erst Alexeev aus dem wegräumt!

  8. Sandro
    10. Juni 2011 at 22:57 —

    na ja wenn sich rahman nochmal zusammen reißt kann aus ihm veleicht noch was werden er muß noch abnehmen bei seinem letzten kampf gegen marcus mcgee hatte er 115 kg auf den rippen

  9. Sugar
    11. Juni 2011 at 00:11 —

    @ Kano

    Danke für deine Aussage,jetz weiß ich wo ich dich einordnen muss!

    @ Sandro

    Rahman boxt nur noch Journeyman,ähnlich wie Arreola,beide hoffen in naher Zukunft nochmal auf einen WM-Kampf!

    @ Bronx Bull

    Gegen einen Kayode in Top-Form und etwas weniger zögerlich,hat Huck nur wenig Chancen!

  10. Bronx Bull
    11. Juni 2011 at 00:33 —

    Naja Kayode hat auch noch keinen Namen in seinem Rec. O.k. er ist hungrig und man sieht ihm an, dass er nach Oben will.

    Finde er müsste erstmal Leute wie Ramirez oder Ross schlagen, bevor er einen WM herausfordert!

  11. wolfi
    11. Juni 2011 at 00:56 —

    Ich wünsche Alekseev viel Erfolg morgen, der Bursche liegt mir irgendwie voll am Herzen!

  12. Bronx Bull
    11. Juni 2011 at 01:03 —

    Ja wirkt sehr symphatisch, aber er ist ein gutes Beispiel was die “Exzellente Beratung” von Universum gebracht hat. ER hätte nicht so schnell gegen Ramirez boxen sollen und gegen Labedev nach dieser Niederlage erst recht nicht. Er hätte auf EU Niveau fighten sollen und erst später einmal auf Welt-Ebene angreifen.
    Aber er wurde genauso verheizt wie seine Stallkollegen. Mit Fallobst aufbauen und dann kommt irgendwann der Kampf gegen einen Elite-Mann. Klar dass das Selbstbewußtsein erstmal auf dem Nullpunkt ist nach einer Niederlage. Nur wenige Boxer schaffen er nach einem Ko oder überhaupt nach einer Niederlage wieder zurück zur alter Stärke!

  13. Kano
    11. Juni 2011 at 01:09 —

    @Sugar
    Was zum Teufel hast du mit mir für ein Problem???????????Was soll an meiner Aussage denn verkehrt sein????Zucker ich bin nicht der einzige der alle Boxer die oben stehen kennt bei dir ist es was andres weill du wahrscheinlich ein Hardcore Boxfan bist,muss ja nicht jeder so sein ,was ist dein Problem????????????Ich könnte jetzt auch was zu dir sagen aber ich verkneife es mir weil du es nicht wert bist.

  14. Bob
    11. Juni 2011 at 08:59 —

    alexeevs kopf hält kein punch.
    das hat er gezeigt gg. ramirez und lebedev.
    huck wird ihm einfach umhauen.

  15. Boxer44
    11. Juni 2011 at 13:13 —

    Weiß jemand ob die Kämpfe im tv ausgestrahlt werden?
    Wenn ja welche, oder stream

Antwort schreiben