Top News

Boxsport – Vorschau auf das Wochenende (48. KW)

Am kommenden Wochenende gibt es Einiges zu sehen. Die ganz großen Kämpfe sind zumindest bei den Herren nicht dabei. Dennoch kann man einen kleinen Streifzug durch die BoxRec-Ankündigungen machen und findet ein poaar interessante Veranstaltungen über die man etwas sagen kann.

Einen WM-Kampf im Atomgewicht beiden Frauen gibt es am Samstag in Kladno zu sehen. WBC-Weltmeisterin Fabiana Bytyqi will ihren Titel gegen die Mexikanerin Ana Arrazola verteidigen. Die mittlerweile 39-jährige konnte 2016 Raja Amasheh bezwingen und nahm ihr den WBC Silverbelt im Fliegengewicht ab. Ob ihr am Samstag gegen die 16 Jahre jüngere und in 15 Kämpfen ungeschlagene Tschechin noch einmal so etwas gelingt, kann man bezweifeln.

In Narva / Estland steigt Robert Helenius (28(17)-3(2)-0) wieder in den Ring. Nach seiner KO 8 Niederlage gegen den Amerikaner Gerald Washington kämpft er gegen den Brasilianer Mateus Roberto Osorio. Der gute Mann hat einen gepimpten Kampfrekord (9(9)-4(4)-0) und wird sich in Europa ein bisschen Kleingeld verdienen wollen. Der Kampf an sich ist vielleicht uninteressant. Die Erkenntnis, dass Helenius weiter boxt und die Handschuhe nach seiner Niederlage in den USA nicht an den Nagel gehängt hat, ist die eigentliche Meldung.

In Finnland absolviert die 39-jährige WBC-Ex-Weltmeisterin Eva Wahlstöm (22(3)-1-2) einen auf 8 Runden angesetzten Kampf gegen die Kenianerin Consolata Musanga (8(6)-4(1)-3). Wahlström ist im Super-Federgewicht-Ranking auf #5 gelistet und wird wohl demnächst wieder um einen Titel kämpfen wollen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auch in Deutschland wird an einigen Orten gekämpft. Die beste Veranstaltung wird es wohl im Glaspalast Dessau zu sehen geben. Hier werden u.a. Patrick Rohkohl, Ramona Kühne, Ronny Gabel und Kristijan Krstacic, der letzte Gegner von Tom Schwarz, gegen „machbare“ Gegner im Ring stehen. Das sind natürlich keine internationalen Kracher, aber für die Region Dessau ein jährlicher Höhepunkt des Boxsports.

Was wäre ein Boxsportwochenende ohne eine Veranstaltung in Las Vegas? Diesmal ist es eine Veranstaltung von Bob Arum, die von ESPN übertragen wird. Im Hauptkampf geht es zwischen den beiden ungeschlagenen Carlos Adames und Patrick Teixeira um den WBO-Interimtitel im Super-Weltergewicht. Der Brite Carl Frampton ist ebenfalls vertreten. Er kämpft im Federgewicht gegen den bisher ungeschlagenen Tylor McCreary.

Das in Südrussland gelegene Maykob ist der Austragungsort für einen Qualifikationskampf zwischen den beiden Russen Ruslan Fayfer und Juri Kashinski. Dabei geht es um den eher unbedeutenden Gürtel des Verbandes „Eurasian Boxing Parliament“. So ganz nebenbei darf der Sieger dieser Begegnung danach gegen den Sieger aus dem WBSS Cruiser Finale um den IBF- Cruiser-Titel kämpfen.

Die scheinbar wichtigste oder besser gesagt: mit Boxprominenz besetzte Veranstaltung, findet in Monaco statt. Promoter Eddie Hearn hat einige gute Kämpfe aufgelegt. Neben einigen anderen Kämpfen der Herren findet der eigentliche Hauptkampf zwischen Cecilia Braekhus und der Argentinierin Victoria Noelia Bustos statt. Dabei geht es um die 5 Titel von Braekhus. Die 30-jährige aus Rosario / Santa Fe ist kein unbeschriebenes Blatt. Sie war bereits in mehreren Gewichtklassen und Verbänden Weltmeisterin und wird Braekhus eine ernstzunehmende Gegnerin sein.

 

Voriger Artikel

Jorge Masvidal will 'Canelo' Alvarez

Nächster Artikel

Traktor-Nachwuchscup ein voller Erfolg

1 Kommentar

  1. 1. Dezember 2019 at 18:49 —

    Das Helenius nach seiner Niederlage nicht aufgehört hat mag sicherlich viele Gründe haben, seinen Aufbaukampf hat er auf jeden Fall durch Ko in der 2.Runde gewonnen und jetzt will er es nochmal in den USA versuchen!

Antwort schreiben