Top News

Boxsport – Vorschau auf das kommende Wochenende (KW 37)

Bilder: WBO / WBC

Neben dem großen Event in Las Vegas mit dem Rematch zwischen Gennady Golovkin und Saul Alvarez und den Veranstaltungen am Freitag und Samstag in Deutschland gibt es noch en paar Kämpfe mehr, die dieses Wochenende zu bieten hat.

Am Freitag gibt es zwei Veranstaltungen, bei denen Frauenkämpfe das Mainevent sind. Wie bereits berichtet, kämpft Raja Amasheh in Karlsruhe gegen die Peruanerin Linda Laura Lecca. Dabei geht es um die Verteidigung von Ramashehs WBO-Gürtel im Super-Fliegengewicht und darüber hinaus um den Diamond-Belt des Verbandes WBC. Sollte die 36Jährige Heimboxerin diesen Kampf gewinnen, wäre das gewiss der vorläufige Höhepunkt ihrer Karriere.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auch in Tokyo findet am Freitag einen Titelkampf zwischen zwei Frauen statt. In der Korakuen Hall will die 43Jährige Naoko Fujioka ihren WBA-Titel im Fliegengewicht gegen die 30Jährige Irma Sanchez verteidigen. Mit Mexikanerinnen hat Fujioka bereits zwei Erfahrungen gemacht. Sie besiegte 2015 Mariana Juarez nach Punkten und wurde ein Jahr später von Jessica Chavez bezwungen. Beide Kämpfe fanden in Mexiko statt. Mittlerweile trägt die Japanerin den WBA-Titel, der zuvor lange Zeit im Besitz von Susi Kentikian war. Die WBA nahm ihr den Gürtel weg, weil Kentikian gegen eine Gegnerin gekämpft hat, die der WBA nicht gepasst hat. So kam die zuvor von Kentikian bezwungene Fujioka zu einem Kampf um den vakanten Gürtel. Irma Sanchez, die Gegnerin von Fujioka, trägt den WBA-Interim-Titel. Beide wären normalerweise schlagbare Gegnerinnen der Ex-Weltmeisterin Susi Kentikian. Fujioka verlor bereits 2014 gegen die Hamburgerin.

Bei der Veranstaltung in Las Vegas mit dem Rematch zwischen Canelo und Golovkin als Hauptkampf kommt es zu einem Wiedersehen mit Roman „Chocolatito“ Gonzalez. Der 31Jährige aus Nicaragua fand nach 46 Siegen (38 KO) in Folge im vergangen Jahr seinen Meister in dem Thailänder Wisaksil Wangek, der in im März im Madison Square Garden New York nach Punkten und im September im StubHub Center in Carson durch KO bezwang. Sein Gegner ist Moises Fuentes aus Mexiko. Chocolatito sagte einen großen Sieg für Gott, Familie, sein Team und sein Land Nicaragua voraus. Moises Fuentes kommentuierte sein Vorhaben so:“Ich werde nicht weglaufen, ich werde kämpfen. (…) Der Kampf wird ein einziger Schlagabtausch ab der ersten Runde sein. Ich bin kein großer Boxkünstler, aber ich vertraue auf meine Kraft.“ Roman Gonzales geht als Favorit in diesen Kampf. Aber falls er verlieren sollte, wird er es wohl in Zukunft schwer haben, sich weiter zu motivieren. 

Roman Gonzalez

Neben dem Hauptkampf geht es auch in einer zweiten Begegnung um einen Titel. Jaime Munguia aus Tijuana / Mexiko will seinen WBO-Gürtel gegen den 31Jährigen Kanadier Brandon Cook verteidigen. Der in 30 Kämpfen ungeschlagene Mexikaner ist mit seinen gerade 21 Jahren schon recht weit gekommen. Sein Gegner Cook ist #3 im WBO Ranking und hat seine letzten beiden Gegner kurzrundig mit einem KO abgefertigt. Es sollte nicht wundern, wenn dieser Kampf nicht über die Runden geht. Auch der Weltmeister gilt als KO-Schläger. Immerhin konnte er 25 seine bisherigen Gegner vorzeitig bezwingen. In einem weiteren Undercard-Kampf in Las Vegas treffen der Kanadier David Lemieux und der Ire Gary O`Sullivan aufeinander. Für beide Boxer ist dieser Kampf richtungsweisend. Der Ire wurde bisher nur von Eubank jr und Saunders bezwungen. Es wird für Lemieux ein hartes Stück Arbeit, wenn er gegen den zähen Kämpfer O`Sullivan überzeugen will.

Ein weiterer Frauenkampf findet in Belgien statt. Das verdient eine Erwähnung, weil es eigentlich ein Unding ist, dass eine Weltmeisterin ihren eigentlichen Karriereaufbau erst nach ihrem Titelgewinn macht. Die 28Jährige Femke Hermanns wurde im Kampf um den vakanten WBO-Gürtel im Super-Mittelgewicht völlig überraschend Weltmeisterin. Sie erzielte in einem für ihre Gegnerin Nikki Adler völlig verkorksten Kampf einen Sieg nach Punkten. Jetzt holt sie sich erst nachträglich Einiges mehr an Kampferfahrung, um sich tatsächlich als würdige Weltmeisterin präsentieren zu können. Nach ihrem unverhofften Sieg im Mai gegen Adler kämpfte sie im Juni einen 6 Runden Fight gegen die Kenianerin Florence Muthoni, die sie mit 3x 60:53 abfertigen konnte. Am Samstag geht es wieder über 6 Runden in einem weiteren „Aufbaukampf“ (wenn man das so nennen kann) gegen die Tschechin Ester Konecna. Man kann gespannt sein, wann sich die WBO-Weltmesterin einer „richtigen“ Gegnerin stellen wird und ihren Titel erstmals verteidigt.

Voriger Artikel

Vincent Feigenbutz und Avni Yildirim - Hauptkämpfer in Ludwigshafen

Nächster Artikel

Canelo vs GGG II

4 Kommentare

  1. 14. September 2018 at 07:09 —

    Triple C (Clenelo Con Carne) wird wieder um sein Leben rennen und sein Heil im Überleben suchen. Ich flehe dich an Triple G :”befreie die Boxwelt von dieser lebenden Lüge und prügel ihn aus dem Ring!!!!”

  2. 14. September 2018 at 12:49 —

    Freue mich auf die Kämpfe.Canelo hat ja immens abgenommen.Er ist jetzt schneller geworden und Konditionel in Top Form.Sollte er die Schläge von Golovkin standhalten,sehe ich ihn als Sieger.
    Lemieux vs O’Sullivan ist ein guter Kampf.Den aus Irland stammenden Sullivan sollte der Kanadier nicht unterschätzen.Kampfgeist und eiserne Willi sind meist vorteilhafter als einen guten Punch zu besitzen.
    Jaime Munguia ist ein junger hunriger Fighter der ein neuer Stern im Mittelgewicht werden könnte.Ein Kampf gegen Golovkin währe interesant.

  3. 14. September 2018 at 17:16 —

    Hoffe auf Ko von GGG…ich mag diese Diva Gaynelo nicht….aber ich habe das Gefühl das Canelo gewinnen
    wird,,,, denke er wird mehr treffer landen aber genauso auf der flucht sein wie letztes mal….er sollte so gewonnen können

  4. 15. September 2018 at 18:14 —

    @ Johannes

    Das die WBA Kentikian den WBA-Titel weg genommen hat weil ihr ihre letzte Gegnerin nicht gepasst hat ist wohl eine sehr freie Interpretation von dir Johannes?
    Kentikian hat den WBA-Titel das letzte Mal 2015 verteidigt und ist seit Mitte 2016 inaktiv!

Antwort schreiben