Top News

Boxsport – Vorschau auf das kommende Wochenende (KW 31)

Neben der Top-Veranstaltung in Atlantic-City gibt es am kommenden Wochenende rund um den Globus einige andere Events, auf die man mal einen vorausschauenden Blick werfen kann. Viel Bewegendes oder Herausragendes passiert an diesem Wochenende allerdings nicht.

In Australien kommt es am Samstag zu einem Rematch zwischen Boytsov-Bezwinger Alex Leapai und dem gebürtigen Nigerianer Roger Izonritei. Leapai hatte nach seinem überraschenden Sieg gegen einen schlecht vorbereiteten Boytsov im Jahr 2013 das Glück, dessen WBO-Ranglisten-Position und einen Titelshot gegen Wladimir Klitschko zu „erobern“. Gegen Klitschko hielt er zwar nur bis zur 5. Runde durch, kassierte dabei allerdings unverhofft die Börse seines Lebens und konnte seinen Job als Trucker vorerst an den Nagel hängen. Danach unterlag er gegen Malik Scott und Manuel Charr nach Punkten. Nach über 2 Jahren Pause und einem Sieg über ein unbeschriebenes Blatt kämpfte Leapai im Dezember 2017 gegen Izonritei. Der Kampf wurde nach 2 Runden wegen einer Cutverletzung des in Perth / Australien lebenden Nigerianers abgebrochen und als TD gewertet. Im Falle eines Sieges verspricht Leapai sich noch einmal etwas näher an einen guten internationalen Kampf und eine große Börse zu rücken. Alex „Löwenherz“ Leapai ist auf der Insel Samoa gebürtig und tritt zu seinen Kämpfen meistens mit traditionellem Gefolge und deren Besonderheiten an.

Mit Mark de Mori steigt am Samstag ein weiterer weitläufig bekannter Schwergewichtler in den Ring. Der gebürtige Australier war Champ der Verbände GBU und WBF, bevor er David Haye bei dessen Comeback als erstes Opfer diente und gleich in Runde 1 KO ging. Danach brauchte de Mori erst einmal 20 Monate Pause, bevor er Ende 2017 die Ungarn Laszlo Toth (KO2) und Gabor Halasz (KO 4) besiegte. Sein Gegner ist auch diesmal ein ungarischer Journeyman: Es ist Zoltan Csala, der bereits mehrmals in Deutschland kämpfte. Er fiel dabei allerdings nicht durch boxerisches Können, sondern eher durch sein grottiges Tattoo um das rechte Auge auf. Mark de Mori ist auch der Veranstalter des Events in Rogoznica / Kroatien. Matchmaker ist Mirko Skoko.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

berto-720x180

Eine gute Card präsentiert Lou DiBella in New York. In den Hauptkämpfen treten im Weltergewicht Davon Alexander gegen Andre Berto und im Supermittel Peter Quillin gegen J`Leon Love gegeneinander an. Auch eine Frauen-WM wird geboten. Im Supermittelgewicht will die New Yorkerin Alicia Napoleo ihren Gürtel gegen Hannah Rankin aus Glasgow verteidigen. Im Halbschwer kämpft der New Yorker Marcus Browne gegen Lenin Castillo aus der Dom-Rep. Browne liegt im Ranking der Verbände WBA, WBC und WBO auf #2. Beim Verband IBF liegt er immerhin auf 11 und bei Boxrec auf #17. Bezwingt er am Samstag auch diesen Gegner, rückt ein Titelkampf in greifbare Nähe.

In Argentinien will Edith Soledad Matthysse, Schwester von Lucas Matthysse wied er auf die Erfolgsspur tzurück finden. Nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge kämpft die 37-jährige gegen ihre 29-jährige Landsfrau Anahi Yolanda Salles, die man getrost als Journeyfrau bezeichnen kann. Gelingt Matthysse auch diesmalkein Sieg, wird sie wohl ihrem Bruder in die Boxerrente folgen können. Lucas Matthysse hat in dieser Woche seinen Rücktritt vom Boxsport bekannt gegeben.

Auch bei einem weiteren Event in San Juan / Argentinien stehen Frauenkämpfe im Fokus. In einem Rematch geht es zwischen Carolina Raquel Dür und Maria Cecilia Roman um den IBF-Titel im Federgewicht. Dür hatte den Gürtel auf den Tag genau vor einem Jahr an Roman verloren. Das Urteil damals war hauchdünn (95:94, 96:94 und 94:96) zu Gunsten von Roman, sodass ein Rematch durchaus gerechtfertigt ist. Auf der gleichen Card geht es auch im Fliegengewicht um den IBF-Gürtel. Weltmeisterin Leonela Paola Yudica (14-0-3) kämpft gegen Yairineth Altuve (9(9)-0-0). Hier täuscht der Kampfrekord gewaltig. Yudica ist eine ausgezeichnete Technikerin óhne „Bums“. Die Herausforderin aus Venezuela hat einen total gepimpten Rekord: Sie hat ihre 9 vorzeitigen Siege ausnahmslos gegen Anfängerinnen eingefahren, die zusammen auf einen Sieg und 8 Niederlagen kommen. Entweder die Venezuelanerin packt wirklich den Hammer aus und sie schießtdie Weltmeisterin einfach ab oder die Argentinieren punktet sie über 10 Runden aus. Länger als 4 Runden stand Yairineth Altuve bisher nicht im Ring. Es kann auch gut sein, dass sie unterwegs schlapp macht und Yudica so zu ihrem ersten vorzeitigen Sieg kommt.

Voriger Artikel

Sergey Kovalev und Dmitry Bivol – Titelverteidigungen in Atlantic City

Nächster Artikel

Sergey Kovalev wird bezwungen – Dmitry Bivol siegt souverän

1 Kommentar

  1. 4. August 2018 at 11:09 —

    Leapei und Mori, 2 Boxer die auch nicht wissen wann Schluss sein sollte. Aber wenigstens bestreiten sie Kämpfe auf Augenhöhe!

Antwort schreiben