Top News

Boxsport- Telegramm von 3. Februar 2022

+++ Offenbar gibt es eine neue Idee, wie Deontay Wilder in den Ring zurückkehren könnte. Nachdem zwischenzeitlich sogar von einem Karriereende Wilders die Rede war, gibt es ein Angebot vom australischen Promoter David Higgins für einen Kampf zwischen Wilder und Joseph Parker. Offenbar glaubt Parker, dass er wie Fury in der Lage ist, Wilder auszuboxen. Higgins sagte zu Sky Sports: “Ich bin im Moment in den Vereinigten Staaten und Joseph Parker hat signalisiert, dass er gerne das tun würde, was Tyson Fury getan hat, und nach Amerika gehen und die Amerikaner schlagen.“ Außer Wilder kämen noch andere Boxer wie Hunter, Ortiz oder ein Rematch gegen Ruiz jr für Parker in Frage. Was von diesen Vorstellungen realisierbar ist und ob Parker sich dabei nicht etwas übernimmt, steht wohl auf einem anderen Blatt. +++

+++ Zu einem ersten Zusammentreffen kam es in Cardiff zwischen Ema Kozin (Slowenien) und Claressa Shields (USA). Shields meinte dazu auf Facebook zu ihren Fans, sie wisse, was am kommenden Samstag zu tun ist: Ema Kozin verprügeln. Die beiden Boxerinnen werden am Samstag in Cardiff gegeneinander kämpfen. Dabei wird es um insgesamt 4 WM-Gürtel im Mittelgewicht gehen. Alles andere als ein deutlicher Sieg von Shields wäre dabei eine Sensation. Die Siegerin wird dann wohl demnächst gegen die Britin Savannah Marshall kämpfen, die den WBO-Gürtel im Mittelgewicht trägt. Marshall will am 12. März in Newcastle gegen die Belgierin Femke Hermans kämpfen. Danach ist der Weg frei für einen großen Frauen-Kampf um 5 Titel. Einen weiteren Hauptkampf der Veranstaltung in Cardiff bestreiten Chris Eubank jr und sein britischer Landsmann Liam Williams. +++

+++ Wladimir Klitschko (45) hat ist der ukrainischen Armee als Reservist beigetreten. Die entsprechenden Papiere unterzeichnete er öffentlichkeitswirksam im Beisein von seinem Bruder Vitali. Die Klitschko-Brüder sind Söhne eines sowjetischen und später ukrainischen Luftwaffen-Offiziers. Sie zeigen sich gerne in der Öffentlichkeit ukrainisch-patriotisch, pro-westlich und anti-russisch. Erst vor einigen Tagen meinte Vitali Klitschko nach der Zusage für die Lieferung von Armee-Helmen aus Deutschland, ob Deutschland demnächst noch Kopfkissen schicken will. Eine deeskalierende Vorbildwirkung sieht auf jeden Fall anders aus. +++

+++ Offenbar dreht Canelo Alvarez jetzt langsam völlig durch oder seine Erfolge sind ihm zu Kopfe gestiegen. Laut den Aussagen von Eddie Hearn auf der Internet-Seite von „mirror.uk“ glaubt er, dass Canelo sich mittlerweile für völlig unschlagbar hält und auch im Schwergewicht antreten will um dort Usyk oder Joshua zu schlagen. Hearn ist natürlich daran interessiert, Canelo zu promoten und facht solche Gerüchte an. Ebenso interessant wäre laut Hearn wohl angeblich auch ein dritter Kampf gegen Golovkin. Demnächst soll es aber erst einmal für Canelo zu einem Fight im Cruisergewicht kommen. Der Weltverband WBC hat bereits einem Kampf von Canelo gegen WBC-Cruiser-Champ Makabu zugestimmt. +++

+++ Für Keith Thurman scheint der Kampf gegen Barrios am kommenden Samstag nur eine Zwischenstation zu sein. Bei der Pressekonferenz erklärte er schon vollmundig, dass er zurück und der Champion dieser Gewichtsklasse sei. Dabei warf er die Namen Crawford, Ugas und Spence jr in den Ring. Warten wir erst einmal ab, wie er sich am Samstag gegen Barrios präsentieren wird und ob den großen Worten auch Taten folgen. +++

Voriger Artikel

Viviane Obenauf - Staatsanwaltschaft hat Beweise vorgelegt

Nächster Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 5 / KW 6 +++ 05.02.2022 - 08.02.2022

3 Kommentare

  1. 4. Februar 2022 at 08:39 —

    Wilder vs. parker wäre sicher interessant. aber ob wilder ohne aufbaukampf gleich wieder gegen einen top 10 boxer antreten sollte. aber es wäre ein geiler kampf, zwei ex wms gegeneinander. der sieger ist die #1 der wbc und damit PH. der verlierer ist wohl erstmal weit weg von einem wm kampf und im falle von wilder wäre da so ziemlich das ende (parker ist noch recht jung). auch gegen die anderen könnte interessant sein aber viel gewissen kann er damit nicht. bei der ibf wird jetzt wohl hrgovic gegen den chinesen zum eliminator. und ortiz wird vervmutlich genauso wie parker zurückgestuft hinter den sieger. und bei der wbo müsste man gegen joyce.
    übrigens hat die wba bryan – dubois und helenius – hughie fury angeordnet. die kämpfe müssen in 180 tagen stattfinden. bryan – dubois geht natprlich um den reg. titel und damit das recht gegen den superchamp zu kämofen und helenius vs. fury ist wohl für den nächsten ph vom reg champ.

  2. 4. Februar 2022 at 10:21 —

    Auch otto wallin kehrt in den ring zurück. Leider nur gegen den Journeyman Sokolowski! Fury whyte soll jetzt ja erst am 23.4 sein und für joshua usyk gibt es noch gar keinen termin. viel ist im schwergewicht derzeit nicht los. hoffe das ändert sich im märz und april endlich wieder.

  3. 4. Februar 2022 at 14:58 —

    Andere quellen melden jetzt dass parker schon mit joyce verhandelt. dabei würde es dann um dem wbo PH und #1 in der rangliste gehen!

Antwort schreiben