Top News

Boxsport – Telegramm vom 30. April 2022

+++ Da wir in Deutschland verschwindend wenige internationale Titelträger haben, ist diese Meldung für deutsche Verhältnisse der Rede wert: Der 38-jährige Essener Partick Korte wird am 11. Juni in seiner Heimatstadt gegen einen noch nicht genannten Gegner um den Inter-Conti des Verbandes World Boxing Foundation kämpfen. Bekannteste Träger dieses Gürtels waren in der Vergangenheit Amir Mansur und Oliver McCall. Tickets gibt es bei Eventim. +++

+++ Wie der Internet-Seite „EchoLive.ie” zu entnehmen ist, wird der Ire Gary „Spike“ O`Sullivan gegen Erislandy Lara kämpfen. Es geht dabei um Laras regulären WBA-Titel im Mittelgewicht. WBA-Superchamp dieser Gewichtsklasse ist Gennady Golovkin. Der Kampf soll am 28. Mai im Barclays Center New York als Undercard-Fight zum Hauptkampf zwischen Gervonta Davis und Rolando Romero, die um den WBA-Titel im Leichtgewicht kämpfen, stattfinden. . +++

+++ Erstmals in der Boxsportgeschichte haben die Söhne ehemaliger Schwergewichtsweltmeister gegeneinander um einen Titel gekämpft. Kenzie “TCB” Morrison (19-0-2, 17 KOs), Sohn des Schwergewichtsweltmeisters Tommy “The Duke” Morrison, besiegte dabei am Freitag in Las Vegas bei einer Veranstaltung von Roy Jones jr seinen Gegner Hasim “Gold Blooded” Rahman (12-0, 6 KOs), dessen Vater Schwergewichtsweltmeister Hasim “The Rock” Rahman ist, durch TKO in Runde 5. Es ging bei diesem Kampf um die vakante USNBC-Schwergewichtsmeisterschaft des World Boxing Council (WBC). +++

+++ Wer sich die DAZN – Übertragung aus dem New Yorker Madison Square Garden heute Nacht anschaut, wird diesmal gleich mehrere Fights zu sehen bekommen, die von der Ankündigung her jeder für sich als Hauptkampf durchgehen könnten. Die Boxnacht wird ab 1:30 Uhr von Uli Hebel und der ehemaligen Fliegengewicht-Weltmeisterin Regina Halmich kommentiert. +++

+++ Der große Zahltag für Amanda Serrano und Katie Taylor wäre scheinbar ohne die Bemühungen vom Social-Media-Aktivisten Jake Paul kaum zu Stande gekommen. Der umtriebige Paul hat mit Serrano einen Deal gemacht, um den Kampf in den USA zu vermarkten. Zuvor waren die Fronten zwischen Serrano und Taylors Promoter Eddie Hearn verhärtet und man hätte wohl noch lange auf den Kampf warten können. Nun wurde Taylor mit einem scheinbar verlockenden Angebot von Jake Paul nach New York geholt. Jake Paul hat auf Tik-Tok, Youtube und Instagram insgesamt ca. 55 Mio Follower. Mit dieser Medienpräsens hat er auch mit seinen eigenen Kämpfen für Zuspruch und gute Umsätze gesorgt. Für Amanda Serrano alleine, die nach eigenen Angaben nicht einmal ein Handy besitzt, wäre das unmöglich gewesen. +++

Das Wiegen zum Kampf zwischen Taylor und Serrano:

Voriger Artikel

Abdugofurov schockt Chudinov +++ FULL FIGHT +++

Nächster Artikel

Serrano verliert nach Punkten gegen Taylor - full fight

Keine Kommentare

Antwort schreiben