Top News

Boxsport – Telegramm vom 3. Mai 2022

+++ Auf der FB-Seite von „OnlyFullFights.com“ wird gesagt, dass Eddie Hearn seine Boxerin Katie Taylor als mögliche Gegnerin der UFC-Kämpferinnen Cris Cyborg oder Holly Holm sieht. Offenbar steht Hearn mit den beiden Kämpferinnen bereits in Verhandlungen. In der Meldung wird dabei Verwunderung geäußert, dass ein vorrangiger Rückkampf gegen Amanda Serrano dabei nicht erwähnt wird. +++

+++ Offenbar gibt es Schwierigkeiten mit der 1 Mio Dollar Wette zwischen Jake Paul und Eddie Hearn wegen dem Ausgang des Kampfes zwischen Amanda Serrano und Katie Taylor. . Hintergrund dabei ist, dass Promoter nicht auf eigene Boxer wetten dürfen. So kommt Jake Paul wahrscheinlich um die Zahlung herum. +++

+++ Der Kroate Filip Hrgovic hat den IBF-Eliminator-Kampf gegen den Chinesen Zhang Zhilei abgesagt. Der Sieger dieses Kampfes hätte das Recht bekommen, gegen den Sieger aus Usyk vs Joshua 2.0 zu kämpfen. Grund für die Absage ist ein Trauerfall in Hrgovics Familie, der es Hrgovic unmöglich machte, sich auf die Kampfvorbereitung zu fokussieren. Ein Ersatzgegner ist bisher nicht genannt worden. Es bleibt fraglich, ob es bei der Kampfansetzung bleibt und der Kampf einfach nur ein paar Monate später stattfindet. +++

+++ Anthony Joshua, der ja bekanntlich einen karrierelangen Vertrag mit Eddie Hean hat, wird seinem Promoter nicht in allen Angelegenheiten folgen. Zumindest was die britischen TV-Rechte betrifft, hat Joshua einen Vertrag mit Sky geschlossen und sich nicht zu 100% an DAZN gebunden. +++

+++ Der kubanische Schwergewichtler Frank Sanchez ist nach Meinung seines Co-Managers Mike Borao in der Lage, 2023 einen WBO-Kampf gegen den Sieger aus dem Eliminator-Kampf Joyce vs Parker zu bestreiten. Joyce und Parker treffen am 2. Juli im Wembley-Stadion aufeinander. WBO-Champ ist gegenwärtig Oleksandr Usyk. Womöglich wird der Titel nach dessen Rematch gegen Anthony Joshua frei gegeben – so ist zumindest die Meinung von Mike Borao. +++

+++ Der britische Cruisergewichtler Richard Riakporhe wird am 11. Juni in Wembley auf den Italiener Fabio Turchi treffen. Der Sieger dieses Kampfes ist dann der aussichtsreichste Kandidat für einen IBF-Titelshot gegen Weltmeister Mairis Briedis. +++

Voriger Artikel

Boxpodcast 346 – Katie Taylor vs. Amanda Serrano: Gerechtes Urteil?

Nächster Artikel

Boxpodcast 347 – Interview mit Ringrichter Mustafa Erenay: „Ich werde nicht mehr für den BDB amtieren, so lange Thomas Pütz Vorsitzender ist!“

2 Kommentare

  1. 4. Mai 2022 at 06:08 —

    Warum will man unbedingt die Sportarten kreuzen? Wenn man schon einen Boxer in den Käfig schickt, sollte sein Gegner auch in einem Rückkampf den Boxring betreten.

  2. 4. Mai 2022 at 09:05 —

    Cris Cyborg Santos, also ich bin bei weitem kein Experte.. aber kann man offensichtlicher auf Testo/Annabol/Tren/Steroiden sein?

Antwort schreiben