Top News

Boxsport – Telegramm vom 19. Juni 2021

Den Fans des gepflegten Faustkampfes wird an diesen Wochenende allerhand geboten. Es gibt zwar keine herausragenden Top-Fights, aber zumindest eine Reihe von Veranstaltungen, die sich sehen lassen können. Das nicht nur in Deutschland, wo an diesem Abend das Hauptinteresse der Fußball-EM gilt. In der Nacht auf Sonntag bekommen wir auch wieder so einige gute Fights von jenseits des Atlantiks geboten.

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, findet in Hamburg eine Universum-Gym-Veranstaltung statt, die von Bild plus übertragen wird. Für Hauptkämpfer Felix Sturm ist es eine Rückkehr an die „Waterkant“, die er sich vielleicht nicht so vorgestellt hatte. Nach Anschuldigungen wegen Doping und Untersuchungshaft wegen angeblicher Steuerhinterziehung, fängt der mittlerweile 42-jährige noch einmal neu an, sich in den Rankings hoch zu arbeiten. Er kämpft in Hamburg im Halbschwergewicht gegen James Kraft. Mal sehen, wie weit Sturm noch einmal kommt und ob es noch einmal zu einem WM-Kampf reichen wird.

Eine ganze Reihe von Veranstaltungen finden in den USA statt. Bob Arums „Top-Rank“-Event ist dabei wohl das bedeutendste. Im Hauptkampf treffen der in 20 Kämpfen ungeschlagene (17 KO) Naoya Inoue und der Philippino Michael Dasmarinas (30(20)-3(1)-1) aufeinander. Der Japaner will seine beiden Titel im Bantamgewicht verteidigen und bekommt es mit einem Rechtsausleger zu tun. Dasmarinas ist gewiss keine Laufkundschaft, sollte aber von Inoue zu knacken sein. Es gibt auf dieser Card auch einen Frauen-WM-Kampf zu sehen. Mikaela Mayer will ihren WBO-Gürtel im Superfedergewicht gegen die altbekannte Argentinierin Erica Farias verteidigen. Je nachdem ob Farias nur eine Pflichtvorstellung gibt und ihre vorgegebene Rolle spielt oder wirklich kämpft und tatsächlich für einen Sieg nach Las Vegas gekommen ist, könnte es für Mikaela Mayer eine anstrengende halbe Stunde mit offenem Ausgang werden.

In Houston / Texas will Jermall Charlo seinen WBC-Titel im Mittelgewicht bei einer „Showtime“ – Veranstaltung gegen Juam Marcias Montiel verteidigen. Der mexikanische Herausforderer stand zuletzt im Dezember im Ring, wo er James Kirkland in Runde 1 abfertigen konnte. Das wird sich gegen Charlo gewiss nicht wiederholen lassen. Mal sehen,wie das ausgeht und ob wir einen vorzeitigen Sieger sehen werden.

Ein weiteres Highlight dieses Boxsport-Wochenendes findet in El Paso / Texas statt. Veranstalter ist hier Oscar de la Hoya / Golden Boy Promotions. Im Hauptkampf geht es da zwischen Jaime Munguia und dem Polen Kamil Szeremeta um den WBO-Interconti im Mittelgewicht. Munguia sollte eigentlich schon im April gegen einen anderen Polen kämpfen: Maciej Sulecki. Der fiel aber wegen einer Armverletzung aus. In einem weiteren Hauptkampf geht es zwischen Bektemir Melikuziev (Usb) und Gabriel Rosado um zwei kleine Titel im Supermittelgewicht. Rosado wird dem Usbeken, der bisher 6 seiner 7 Kämpfe vorzeitig gewinnen konnte „auf den Zahn fühlen“. Rosado ist ein zäher Bursche, der im Ring alles gibt. Mal sehen, wie das ausgeht.

In El Paso wird es auch eine Frauen-WM geben. Die mexikanische WBC-Fliegengewichtsweltmeisterin Ibeth Zamora Silva will ihren Gürtel gegen die Amerikanerin Marlen Esparza verteidigen. Alles andere, als 10 Mal zwei Minuten Dauerfeuer ist von diesem Kampf nicht zu erwarten. Die Veranstaltung wird in der Nacht auf Sonntag über DAZN zu sehen sein.

Voriger Artikel

Muhammad Ali Trophy startet in die 3. Saison

Nächster Artikel

DAZN-Card in El Paso – Highlights

Keine Kommentare

Antwort schreiben