Top News

Boxsport – Telegramm vom 12. März 2021

+++ Der 24-jährige Ex-WBC-Champ David Benavidez ist in 23 Kämpfen ungeschlagen (20 KO-Siege). Seine bisher einzigen Niederlagen brachte er sich selber bei, weil er 2018 nach Kokainkonsum erwischt wurde und seinen zurück eroberten Gürtel nach dem Kampf gegen Angulo abgeben musste, weil er das Gewichtslimit verfehlt hatte. Er siegte zwar deutlich, aber das half ihm nicht.

Jetzt ist er zwar im WBC-Ranking auf #1, aber er wird es diesmal schwer haben, seinen Gürtel zurück zu holen. Seinen Gürtel trägt jetzt erst einmal DAZN-Superstar Canelo Alvarez. Womöglich kommt es in Zukunft zu einem Kampf zwischen Champ und Ex-Champ. Davon ist gewiss mehr zu erwarten, als man zwischen Canelo und Yildirim zu sehen bekam. Am Samstag kämpft Benavidez in Uncasville/Connecticut gegen den 31-jährigen Ronald Ellis (18(12)-1-2). +++

+++ In einem der Hauptkämpfe der Matchroom-Veranstaltung am Samstag in Dallas werden Juan Francisco Estrada (41(28)-3-0) und Roman Gonzalez (50(41)-2(1)-0) aufeinander treffen. Wenn man so will, ist auch das ein Rückkampf. Gonzalez und Estrada kämpften bereits 2012 gegeneinander um den WBA-Titel von Gonzalez. Estrada hatte damals mit einer deutlichen Punktniederlage das Nachsehen. Diesmal handelt es sich um eine Titelvereinigung im Superfliegengewicht. „Chocolatito“ Gonzalez trägt wieder den WBA-Gürtel. Sein Gegner „El Gallo“ Estrada wird den WBC-Gürtel mit in den Ring bringen, den Gonzalez auch schon trug und 2017 in zwei Kämpfen an Srisaket Sor Rungvisai  verlor.

Wie das Ganze ausgeht, ist absolut ungewiss. Möglich wurde diese Begegnung nur, weil der Thai Srisaket Sor Rungvisai einen Schritt zur Seite gemacht hat. Normalerweise stand erst einmal ein Rematch zwischen Estrade und Rungvisai an. DerThai wird dann wohl gegen den Sieger antreten und um beide Gürtel kämpfen. Die Veranstaltung wird in der Nacht auf Sonntag ab 2:00 Uhr u.a. auf DAZN.com zu sehen sein. +++

+++ Anthony “The Man” Mundine (48(28)-10(4)-0), mittlerweile 45 Jahre alt, trägt wieder einmal seine Haut zu Markte. Der australische Mittelgewichtler ist entweder von dem Gedanken ewiger Jugend begeistert oder er braucht immer noch die Börsen, weil er nichts auf der „hohen Kante“ hat. Von seinen letzten 7 Kämpfen seit 2014 hat er 5 verloren.

Am 13. März geht es nun gegen den 28-jährigen Michael “Pretty Boy” Zarefa (27(16)-4(1)-0) um den WBA Oceania Titel im Mittelgewicht. Etwas anderes als eine weitere Niederlage ist wohl kaum zu erwarten. Man kann nur hoffen, dass er gesund bleibt. Dass er sich mit seinen Niederlagen in den letzten Jahren zum Journeyman entwickelt hat, scheint ihn nicht weiter zu stören, solange das Geld stimmt. +++

Voriger Artikel

Joseph Parker in Drogenhandel verstrickt?

Nächster Artikel

Oscar Rivas – Comeback in Quebec

5 Kommentare

  1. 13. März 2021 at 11:33 —

    Aus Benavidez werde ich nicht recht schlau, bzw. weis ich nicht so recht was ich von ihm halten soll. Ja, er hat einen guten Kampfrekord, war 2 mal WBC-Champ und das mit 24 Jahren, das sollte eigentlich für ihn sprechen und dennoch bin ich der Meinung, sollte er mal verlieren wird es aus sein mit seiner Herrlichkeit.
    Ellis sollte nur eine Durchgangsstation für ihn sein und dann braucht es endlich mal stärkere Gegner um mal zu sehen wo er wirklich steht.

    Mundine gehört auch zu diesen Boxern die nicht wissen wann Schluss zu sein hat, unabhängig davon wie der Kampf gegen Zarefa ausgeht.

  2. 13. März 2021 at 11:55 —

    Der australische Mittelgewichtler ist entweder von dem Gedanken ewiger Jugend begeistert oder er braucht immer noch die Börsen, weil er nichts auf der „hohen Kante“ hat.
    ––––––
    Beides falsch – Mundine ist schlichtweg immer noch eine Attraktion in Australien und sehr populär. Was viele nicht wissen ist, dass er, trotz einiger Niederlagen einer der Boxer mit den höchsten Börsen der Welt war, so zwischen 2005 und 2015 immer auf der Geldliste P4P in den Top10 platziert. Allen voran seine Kämpfe gegen australische Top-Gegnerschaft wie Sam Soliman, Daniel Geale oder Jeff Horn haben ihm viel Geld eingebracht. Auch heute kann man davon ausgehen, dass er – unabhängig vom Ausgang des Kampfes – nicht mit leeren Händen nach Hause gehen wird.

  3. 13. März 2021 at 19:14 —

    “Attraktion in Australien” ???

    Na mal sehen, wie lange er das noch durchhält und wie lange die Leute das sehen wollen: https://wwos.nine.com.au/news/boxing-fight-anthony-mundine-vs-michael-zerafa-live-updates-start-time-results-highlights-news/4ca0fa2e-087b-4332-bbd4-4f0303276c67

    Ich wollte eigentlich einen Artikel darüber schreiben. Aber ich bin kein Typ, der sich am Elend anderer Leute bereichern will.

Antwort schreiben