Top News

Boxsport – Telegramm vom 10. November 2021

+++ Der ehemalige SES-Schwergewichtler Tom Schwarz konnte einem Verfahren wegen Körperverletzung entgehen. Er soll 2020 laut Medienberichten seiner Ex-Freundin bei einem Streit durch einen Faustschlag den Kiefer gebrochen haben. Das Amtsgericht Burg hat den Vorgang gegen eine Zahlung von 2500 € zu den Akten gelegt. Schwarz feierte das noch vor dem Amtsgericht wie einen Sieg. Zitat laut Bild: „Heute habt ihr alle Lügen gesehen.“​ Seine Ex-Ex Annemarie Eilfeld, mit der Schwarz 2014/15 zusammen war, sagte dazu laut „Bild“: „Diese Entscheidung ist eine Schande. 2500 Euro für einmal Gesicht zertrümmern. Sie hat so viele Schmerzen erlitten. Und er bekommt nichts mehr als einen Klaps auf die Finger.“ Ob er nun gleich wieder bei SES Éinlass in das Team findet, ist bisher nicht bekannt. +++

+++ Der Weltverband WBC hält vom 14. bis 19. November seine 59. Convention ab. Veranstaltungsort ist diesmal Mexiko City, nachdem der Verband in den vergangenen Jahren an einigen anderen Orten getagt hatte. Als prominente Boxer werden u.a. Jermell und Jermall Charlo, Floyd Mayweather, Sugar Ray Leonard, Roberto Duran und Julio César Chávez erwartet. Alle Veranstaltungen in diesem Zusammenhang finden unter strenger Beachtung der Corona-Regeln statt. +++

+++ Wieder einmal gibt es „News“ zu einem Kampf zwischen Kell Brook und Amir Khan. Nachdem der Kampftermin 4. Dezember geplatzt war, weil man sich nicht einig wurde, wird es nun Anfang 2022 dazu kommen. Diesmal sind die Verträge angeblich bereits von beiden Boxern unterschrieben sein. Einzelheiten sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. Offenbar wird Eddie Hearn der Veranstalter sein. So richtig glauben kann man das wohl erst, wenn beide Boxer im Ring stehen und die erste Glocke geläutet hat. +++

+++ Roy Jones jr bezeichnet sich selbst als den besten Kämpfer aller Zeiten. Laut einem Artikel über ihn auf „givemesport.com“ glaubt er der beste Boxer aller Zeiten zu sein, gefolgt von Mohammad Ali, Sugar Ray Robinson, Salvador Sanchez, Sugar Ray Leonard, Roberto Duran und Julion Cesar Chavez. Solche Größen wie Mike Tyson oder Floyd Mayweather kommen bei Jones jr scheinbar erst unter „ferner liefen“ vor. +++

+++ Am Freitag kommt es in Bielefeld zu einem Kampf zwischen Enrico Kölling und Leon Harth um dem WBO-Europameistertitel. Für Kölling und Harth reichte es bisher leider nie bis ganz nach vorne in die erste Reihe, aber eine EM scheint der angemessene Lohn zu sein, der beiden Boxern verdientermaßen in Aussicht steht. +++

+++ Mike Tyson schreibt seine jetzige Zufriedenheit der Einnahme von „Magic Mushrooms“ zu. Das darin enthaltene Psilocybin habe sein „Leben umgedreht“. Tyson hatte in der Vergangenheit kein Geheimnis aus seinem Kosum von Kokain und anderen Drogen gemacht. Dass er auch Psilocybin verwendet, ist der Allgemeinheit bisher noch nicht bekannt gewesen. Tyson sagte laut „denver.cbslocal.com“, er habe vor etwa fünf Jahren mit der Einnahme von Psilocybin begonnen und erzählt mit purer Freude, dass es sein Leben für immer zum Besseren verändert hat. „Das sind Psychedelika, Baby! Das ist die Kröte, Baby. Das sind ein paar Pilze, Baby“, rief Tyson bei dem Interview aus. „Ich habe Medikamente genommen. Das richtige Medikament. Es hilft mir, das höchste Potenzial zu erreichen.“ … Tyson gab zu, dass er selbst der härteste Gegner war, dem er je gegenüberstand, innerhalb oder außerhalb des Rings. Der Champion gibt weiterhin zu, dass er immer noch mit einem geringen Selbstwertgefühl kämpft, und sagt sogar, dass er das Interview mit CBS möglicherweise nicht ohne die Hilfe von Psychedelika hätte führen können.

In dem Zusammenhang sei erwähnt, dass es vor ca. 2 Jahren eine Mail von Google direkt an Boxen.de gab. In der Mail wurde bemängelt, dass auf Boxen.de in einem nun gelöschten Artikel über Tyson als Hanf-Farmer berichtet wurde. Es wäre laut Google nicht angemessen, „einen verdienten amerikanischen Sportler wie Mike Tyson mit Drogenkonsum in Verbindung zu bringen“. Es darf herzlich gelacht werden. +++

Voriger Artikel

Ist Zhan Kossobutskiy ein Top 5-Anwärter?

Nächster Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 45/46 +++ 12.11.2021 - 17.11.2021

53 Kommentare

  1. 10. November 2021 at 22:45 —

    wird kölling harth übertragen?

    • 10. November 2021 at 22:53 —

      Der Kampf wird von CP-Events ausgerichtet, die haben meines Wissens nach keinen TV-Vertrag. Denke die werden einen eigenen Stream gegen Bezahlung anbieten. Sicher bin ich mir aber nicht.

  2. 11. November 2021 at 07:34 —

    Also irgendwie verwirrt mich diese Rechtssituation mit Tom Schwarz. War er es? Dann ist die Reaktion Eilfelds und vermutlich noch ein paar anderer Frauen und Menschen aus Schwarz’ Umfeld nur allzu verständlich und es handelt sich um einen krassen Justizskandal (mit möglicherweise sexistischer Motivation). War er es nicht? Wieso muss er dann 2,5 Mille abdrücken – für was? Gehen alle davon aus, dass er es war, aber es ist zuviel Aufwand, ihm aufgrund einer schwierigen Indizienlage irgendetwas nachzuweisen, dann sollten die Richter/innen wenigstens die Eier besitzen, ihm eine entsprechend hohe Ausgleichszahlung reinzudrücken, wobei auch das der benachteiligten Person natürlich wenig hilft.

    Jedem Menschen können, wenn er entsprechend provoziert wird oder sich provoziert fühlt, zum Beispiel aus Eifersucht, die Gäule durchgehen. Wenn es sich dabei um einen Profiboxer des Schwergewichts handelt, muss man allerdings davon ausgehen, dass er immer zwei unter Umständen tödliche Wafen bei sich hat. Egal, was passiert ist, von jedem Mann und jeder Frau kann man verlangen, hinterher zu seiner/ihrer Misstat zu stehen, diese wahrheitsgemäß zuzugeben und die entsprechende Strafe in Demut zu akzeptieren. Aber hier scheint mir, dass die in solchen Fällen nicht unübliche Täter-Opfer-Umkehr stattgefunden hat und Schwarz sich aus einer für ihn vermutlich karrierebeendenden Situation wie ein glitschiger Aal herausgewunden hat.

    • 11. November 2021 at 09:04 —

      Die Frage ist nicht ob er es war, das gab er sogar zu sondern wie es juristisch zu bewerten ist. juristisch ist aufgrund der vorfälle nicht von einer schweren oder gefährlichen körperverletzung auszugehen, das hat der prozess noch ergeben. es wäre höchstens noch eine verurteilung wegen körperverletzung möglich gewesen aber keinesfalls sicher. und da dies so war und die staatsanwaltschaft auch nicht sich die blamage eines freispruchs, der auch möglich gewesen wäre geben wollte hat sie angeboten das verfahren gegen eine geldauflage einzustellen (so wahren alle seiten ihr gesicht), dem muss sowohl der angeklagte als auch das gericht zustimmen. das gericht tut dies nur wenn die zu erwartende strafe in keinem fall deutlich höher ist und der angeklage tut das was er will. ich habe ja schon den fall wulff gebracht auch da bot die staatsanwaltschaft das an nachdem ihr die fälle davongeschommen waren. Wulff lehte ab und bekam den freispruch in allen punkten. schwarz nam an. damit ist er weder freigesprochen noch verurteilt. es hat den vorteil, dass aber dagegen auch keine rechtsmittel von keiner seite mehr möglich sind und der fall damit entgültig abgeschlossen ist.

      • 11. November 2021 at 11:50 —

        Es ist der sogenannte Freispruch zweiter Klasse, das Gericht argumentiert in solchen Fällen oft, daß beide Parteien zu dem Vorfall nicht unwesentlich dazu beigetragen haben. Das “Opfer” in dem sie ihm hinterher ist und auf in “eingeschlagen” hat und der “Täter” das er unverhältnismäßig reagiert hat. Ohne das zutun des Geschädigten wäre es vermutlich nicht zu dieser Körperverletzung gekommen. So sieht es die Rechtslage und es wird dabei nicht bewertet wer geschlagen wird ob Mann oder Frau. Nichtsdestotrotz sollte sich ein 2 Meter Kerl hinterfragen ob man eine zierliche Frau auch nicht anders abwehren kann. Gesetzlich gängige Entscheidung, moralisch fragwürdig. Aber das hat ein Richter nicht zu entscheiden. Wer fast 6 Minuten Bomben von Fury im Gesicht hatte, sollte doch in einem hysterischen Handgemenge mit einer 50 Kilo Frau lächelnt weggehen. Aber dazu gehört ein gewisses Niveau, was Tom bewiesener Maßen in besagter Nacht vermissen ließ. Jeder Mensch der einen offensichtlich unterlegenen Menschen schlägt hat für mich keinen Funken Ehre im Leib. Mir persönlich sind die Umstände die dazu geführt haben, daß er eine Frau mit der Faust ins Gesicht schlägt völlig egal. Ich werde mir nie wieder eine Veranstaltung ansehen in der er auf der Karte ist.

        • 11. November 2021 at 12:46 —

          Mit sicherheit hast du recht ein schlichtes wegschubsten hätte völlig gereicht.

    • 11. November 2021 at 13:03 —

      “und es handelt sich um einen krassen Justizskandal”

      Genau so ist es auch..

      • 11. November 2021 at 14:34 —

        Ich kann da nur Walter Steinmeier zitieren ” wir leben im besten Deutschland was es je gegeben hat” in Hamburg dürfen 12 Vergewaltiger frei rumlaufen die eine 15 jährige zweieinhalb Stunden brutal vergewaltigt haben und ein Schwergewichtsboxer, der 700000 € Börse aus dem Fury Kampf verdient hat, für 2500 € ihr das Gesicht zertrümmern. Ist tatsächlich das beste Deutschland in dem wir je gelebt haben. Muß man nicht verstehen.

        • 11. November 2021 at 14:41 —

          in welchem anderen deutschland aus der vergangenheit willst du denn leben? ich meine die frage wirklich ernst.
          ich gebe dir recht, dass auch heute sicher nicht alles perfekt ist aber sage mir doch bitte wann war das beste deutschland das besser war als das heutige deutschland. ich stimme steinmeier da zu dass es heute das beste deutschland ist. aber das heist nicht, dass wir in zukunft nicht noch ein besseres schaffen können. nur möchte ich in keinen zustand der vergangenheit zurück, die finde ich alle schlechter. und zwar seit dem heiligen römischen reich deutscher nation bis zu dem deutschland von 2020!

          • 11. November 2021 at 16:13

            Wieso Vergangenheit? In einem Deutschland indem solche Dinge nicht möglich sind. Für mich ist es nicht das beste Deutschland indem ein ungeimpfter Fußballer z. B. Mehr geächtet wird als ein Fußballer der kinderpornografie besitzt und verbreitet und dafür nur eine Bewährungsstrafe erhält. Solange noch so viel offensichtliches Verbesserungspotenziel besteht, jeder das erkennt und trotzdem nichts verbessert wird, lebe ich nicht im besten Deutschland. Oder glaubst du ernsthaft ein Steinmeier ist nicht in der Lage die gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten zu erkennen? Ihm ist es nur Latte. Solange Rentner nach 40 Jahren Arbeit noch neben-Jobs brauchen oder Pfandflaschen sammeln müssen um ihre Miete zu bezahlen lebe ich nicht im besten Deutschland. Ich könnte ewig so weiter machen…

          • 11. November 2021 at 16:24

            Die Aussage lautet: ” wir leben im besten Deutschland was es je gegeben hat” das kann sich nur auf die Vergangenheit beziehen.
            Er sagt ja nicht wir leben im besten deutschland das es geben könnte oder man sich vorstellen könnte.
            Ich habe dir ja zugestimmt dass nicht alles perfekt ist. Aber ich finde es trotzdem besser als alles was in der vergangheit war.
            Und ja wir alle müssen daran arbeiten, dass das deutschland 2022 besser ist als das jetzt. Aber das war nicht seine und deine aussagen. Daher nochmal meine Frage an dich. Gibt es ein Deutschland aus der Vergangheit was du besser findest als das Deutschland heute oder nicht? Wenn ja welches?

          • 11. November 2021 at 18:29

            Wenn du es an einer Jahreszahl festmachen möchtest, dann war das Deutschland von 1990 bis zum Eintritt in die EU, sowie Abgabe einer der bestandigsten Währung im Vergleich, ein für mich wesentlich besseres Deutschland. Eine Zeit in der die wichtigsten Themen der Bevölkerung das gesamtwohl der Bevölkerung war und nicht ob ich eine dritte Toilette für Geschlechterunsichere brauche oder ob.

          • 11. November 2021 at 18:37

            Und ob ich genügend * innen verwendet habe. Es gibt genügend Beispiele das würde den Rahmen sprengen. Und es ist doch subjektiv welches Deutschland man als besser empfunden hat. Wenn du es jetzt toll findest ist das doch legitim, für mich ist die Aussage Steinmeiers ein ablenken vom Gesamtversagen das Deutschland im internationalen Vergleich den Anschluß mehr als verpasst hat.

          • 12. November 2021 at 09:06

            ja wollte ja nur wissen welches deutschland du am besten gefunden hast. ich möchte nicht in die von dir beschrieben 90iger zurück mit d mark und grenzkontrollen. leider gibt es die wegen corona und vorher teilweise wegen flüchtlingskriese wieder. hoffe aber sie werden wieder abgeschafft dann wäre es ein noch besseres deutschland als jetzt. auch die eu will ich nicht missen. aber wie du sagst ist es subjektiv. ich finde die aussage steinmeiers ist richtig. aber trotzdem gibt es noch viel zu tun. da ist die geschlechtergerechtigkeit die du anspricht nur eines von vielen themen. und klar muss deutschland auch wieder sozialer werden. und genau das begann 1990 zu bröckeln als der “klassenfeind” des sozialismus nicht mehr da war gab es keinen grund die negativen seiten des kapitalismus zu zügeln.

        • 11. November 2021 at 16:54 —

          @ Sachse

          👏👍

      • 11. November 2021 at 15:01 —

        es ist kein justizskandal sondern gängige praxis bei geringfügiger schuld oder delikten. aus dem fall wurde halt nur medial viel mehr gemacht als es war, da ist eig. der skandal!

        • 12. November 2021 at 12:14 —

          Dreifacher Kieferbruch, welcher als bewaffnete Körperverletzung gewertet werden müsste..?
          Du hast ein sehr seltsames Verständnis bezüglich geringfügiger Schuld in unserem Rechtssystem..

          • 12. November 2021 at 12:45

            und du urteilst über einen fall den du gar nicht im detail kennt. es muss eben scheinbar nicht als gefährliche körperverletzung gewertet werden, da hatte der richter noch gesagt, dass die so ist. und ob überhaupt eine schuld von tom schwartz besteht weis ich auch nicht. es wäre auch ein freispruch möglich gewesen, dann wäre er komplett von schuld freigesprochen worden. aber klar wenn du mit den begrenzten information die du zu dem fall hast ein klares urteil sprechen kannst dann ist da ja super. ich weis nicht was das für eine rechtsauffassung ist. wohl diese: schuldig bis die unschuld bewiesen ist.

          • 12. November 2021 at 15:07

            Brainy, in dem Fall reichen auch begrenzte Informationen aus um zu verstehen, dass das Urteil nicht gerecht sein kann..

          • 13. November 2021 at 12:00

            dir würden nicht mal alle information der welt ausreichen um auch nur den einfachsten sachverhalt zu begreifen. es gab überhaupt kein Urteil weil das verfahren eingestellt ist.

          • 13. November 2021 at 12:40

            Brennov.. Mit Dir zu kommunizieren ist reine Zeitverschwendung..
            Ich machs trotzdem nochmal:
            Erhat zugeschlagen und seinem Opfer den Kiefer mehrfach gebrochen..
            Das verstehe ich sehr gut Du Nullnummer.. Das kannst Du ok finden, es ist trotzdem ein Skandal. dass ein Kampfsportler dafür nicht einfährt.. 😉

          • 13. November 2021 at 13:20

            einen täter und ein opfer konnten nicht ermittelt werden. mehr bleibt dazu nicht zu sagen. ein kiefer ist gebrochen aber es hat keiner schuldhaft gehandelt!

          • 13. November 2021 at 19:38

            “ein kiefer ist gebrochen aber es hat keiner schuldhaft gehandelt!”

            Ok.. Der Kiefer ist demnach von alleine zu Bruch gegangen..
            Komiker..

          • 14. November 2021 at 14:30

            nur weil es einen kieferbruch gab heißt das doch nicht automatisch dass jemand daran juristisch schuld ist. und hier lag die schuld eben nicht nur bei schwarz. seine einzige schuld die man ihm hätte möglicherweise ankreiden können war wohl, dass er in der wahl der abwehrmittel etwas überzogen hat. mehr nicht.

        • 12. November 2021 at 12:18 —

          Dass Du den eigentlichen Skandal bei den Medien ausmachen willst, sagt schon sehr viel aus… 😉

          • 12. November 2021 at 12:49

            nun der skandal ist eig. grundsätzlich wie mit beschuldigten umgegangen wird. die unschuldsvermutung gilt in medien oder öffentlichkeit doch nie. da werden existenzen vernichtet lange bevor geklärt ist wie der fall gelagert ist. am ende erhalten die betroffenen dann oft freisprüche die aber sehr bitter schmecken weil die folgen der anklage viel schlimmer sind als die einer verurteilung. der schaden ist angerichtet. bei öffentlichen personen ist dies natürlich um ein vielfaches schlimmer aber auch bei privatpersonen welche fälschlicher weise beschuldigt/angeklagt werden ist dies nicht anders. wenn du darin kein unrecht oder einen skandal siehst dann tust du mir leid. man wünscht eig.niemanden in so eine situation zu geraten, bei dir würde ich dann aber zur läuterung mal einen ausnahme machen.

          • 12. November 2021 at 15:05

            Unschuldsvermutung trifft dann zu, wenn es nicht klar ist, ob der Beschuldigte die Tat begangen hat.. Das war hier nicht der Fall..

            Der Skandal ist, dass ein Kampfsportler seine Aggressionen nicht im Griff hat und es dann auch noch einen Richter gibt, der ignorant und selbstgefällig genug ist, so eine Urteilsbegründung hin zu rotzen..

          • 12. November 2021 at 18:04

            Na ja das es Leute gibt die mehrfache Brüche im Gesicht als einen nicht ausreichenden Beweis anerkennen ist schon ne harte Nummer……….

            Denke Tom Schwarz wird nicht das letzte Mal zugeschlagen haben. Kampfsportler seines nicht vorhandenen Kalibers zeigen noch öfter als es lieb sein dürfte Ihr wahres Gesicht…………

          • 13. November 2021 at 11:55

            @ flo: das ist komplett falsch. die unschuldsvermutung legt zugrunde, dass eine person keine schuld trägt bis diese bewiesen ist. selbst wenn die handlung unstrittig ist, heißt das noch lage nicht, dass sie schuldhaft war. und wurde nicht bewiesen. aber dir ist die lynchjustiz ja scheinbar lieber. ist auch einfach wenn die welt einfach schwarz weis ist und nicht in tausenden grautönen zu betrachten ist.

  3. 11. November 2021 at 13:19 —

    Als Profiboxer, der genau weis was er anrichten kann, muss er sich besser im Griff haben. Ich bin gespannt, ob SES ihn jetzt gleich wieder ins Team holt oder ob er wenigstens von der Seite her gezeigt bekommt, dass er damit nicht durch kommt. Ich kann mir gut vorstellen, dass er vom Publikum ausgepfiffen wird, wenn er das nächste mal einen Ring bei einer offiziellen Veranstaltung betritt.

    • 12. November 2021 at 09:08 —

      ich denke nicht, dass er wieder zu SES kommen wird. ich denke er wird im ausland sein geld als journeyman verdienen müssen.

      • 12. November 2021 at 12:17 —

        Ich denke er wird noch im Knast landen und anschließen eine beeindruckende Karriere als Türsteher hinlegen..

        • 12. November 2021 at 12:50 —

          möglich ist das sicherlich, aber nicht wegen diesem vorfall!

          • 12. November 2021 at 15:02

            Wegen diesem nicht mehr, das ist richtig..

          • 13. November 2021 at 13:56

            @ Brennov

            Ich weiß nicht so recht…verstehst du es nicht oder willst du es nicht verstehen?
            Ja, das Verfahren ist eingestellt worden gegen 2500 Euro und das ist der Skandal….Schwarz hat den Schlag zugegeben, daraus resultierte ein dreifacher Kieferbruch….der Verteidiger wollte einen Freispruch wegen Notwehr…..Notwehr? Die Frau ist 162 cm groß, Schwarz 197 cm und Profiboxer…..Frag mal M. Wallisch was er von dem Urteil hält…der wurde vor einen Bierzelt angepöbelt und hat zugeschlagen….ja, auch falsch aber das ging nicht so heftig aus und trotzdem ist er für mehr als ein Jahr eingefahren…weil er Profiboxer ist und seine Fäuste somit als Waffe gelten!

            Na ja, am 18.11. hat Schwarz seinen nächsten Prozess…

            Wenn Steinfort vom SES-Boxstall Charakter hat fast es T.Schwarz nicht mehr mit der Kneifzange an und löst den Vertrag endgültig auf!

          • 13. November 2021 at 19:35

            So seh ich das auch Luzifer..

          • 14. November 2021 at 14:37

            hallo luzifier, ich weis nicht ob du bei prozess zugegen warst und alle details kennst. ich nicht und daher kann ich nicht beurteilen ob es ein skandal ist oder nicht. nur es haben 3 parteien dieser einstellung zustimmen müssen, staatsanwaltschaft, richter und beschuldigter. und das werden die ersten beiden nicht getan haben wenn es höchstwahrscheinlich juristisch so zu bewerten gewesen wäre, dass es zu einem jahr freiheitsstrafe gekommen wäre. sondern es liegt naha dass auch das urteil ein freispruch oder eine geringe geldstrafe gewesen wäre. ich maße mir nicht an jede jurisitsche entscheidung die mir nicht past perse als falsch oder einen skandal anzusehen vorallen wenn ich nicht wirklich jedes detail des fall kenne um das auch zu beurteilen zu können. wenn du wirklich alle details kennst und dann zu diesem schluss kommst ist das legitim. ich vemute nur, dass du auch nicht mehr weist als das was in den medien stand. daher finde ich deine einschätzung auf unterstem niveau.

  4. 13. November 2021 at 10:33 —

    Mal wieder absolutes BILD-Niveau hier bei boxen.de.

    Die Hauptprotagonisten Sachse, Flo9r und Gladio haben genauso wenig Ahnung von den Hintergründen zum hier geschilderten Fall, wie die Presse der BILD-Abteilung, aber Maulaffen können sie feilhalten, wie die Weltmeister.

    Und wenn sie dann auch noch herum politisieren….!

    Wer gebildet sein will, ließt halt die Bild und sonst nichts.

    • 13. November 2021 at 13:25 —

      Diiiiiiiiigggggggerle! ❤️‍🔥Dachte (hoffte ehrlich gesagt fast ein bisschen), du lebst gar nicht mehr. Naja, wahrscheinlich bist du doch nur nur ein bisschen angefault, von der olfaktorischen Seite her ja durchaus vergleichbar.

      Schön, dass es dich noch gibt, jemanden, der das mglw. ohnehin schon relativ geringe Niveau zuverlässig noch ein wenig nach unten korrigiert. Danke dafür digger (DDD)!

      • 15. November 2021 at 13:11 —

        Prinzipiell ist Ignoranz das Falscheste, womit ein Mensch einem hysterischen Problemkind begegnen kann, aber in deinem Falle ist man zu einer Ausnahme verpflichtet!

        • 16. November 2021 at 05:46 —

          Ich ignorier dich auch am liebsten, Schatzi ❤️‍🔥 deshalb verpiss dich am besten wieder so schnell wie möglich und diesmal für immer.

          „Michael Aloysius Alfons Kühnen hat auch nur seine ganz private Einstellung kundgetan und gedacht, dass könne man verantworten und jetzt schau dir mal an, wie viele Irrlichter dessen Einstellungen einfach so übernommen haben.“

          Du bist doch auch so einer, diggerle88. Ich finde dich trotzdem goldig, kein Problem.

    • 13. November 2021 at 19:30 —

      stubble, es ist so:
      Ich persönlich sehe keine Hintergründe, die meine grundsätzliche Einstellung zu einer solchen Körperverletzung komplett revidieren könnten..
      Da ich mir nur privat ein Urteil bilde und meine Meinung zu dieser Sache im Endeffekt sowieso irrelevant ist, denke ich dass das schon verantwortbar ist..

      • 15. November 2021 at 13:07 —

        Du bist so oder so kein Typ, der seine Einstellung zu etwas grundsätzlich ändern würde, denn dann müsstest du dir ja auch eingestehen, vorher eine falsche Einstellung gehabt zu haben und dafür steht dir deine Arroganz und Ignoranz viel zu sehr im Wege.

        Das mit deiner privaten Meinung könnte man so stehen lassen, wenn du deine private Meinung nicht an solchen Irrlichtern wie Gladio, AK und der Sachse weitergeben würdest. Michael Aloysius Alfons Kühnen hat auch nur seine ganz private Einstellung kundgetan und gedacht, dass könne man verantworten und jetzt schau dir mal an, wie viele Irrlichter dessen Einstellungen einfach so übernommen haben.

    • 13. November 2021 at 20:47 —

      Das du mich aber auch in jedem deiner Kommentare erwähnen musst…Bist du etwa ein bisschen verknallt du Schlingel??? Hast du ein kleines verschmitztes Lächeln wenn du über mich schreibst???

      • 15. November 2021 at 13:06 —

        Na klar Sachse, du bist eindeutig mein Lieblingsboxtrainer. Quasi eine der lebenden Ursachen dafür, warum im deutschen Boxsport noch weniger als Nichts läuft. Und wenn solche Witzfiguren wie du auch noch öffentlich Statements abgeben, explizit im politischen Bereich, dann beantwortet sich auch ganz von alleine die Frage, wie sich 16 lang eine andere Witzfigur mit ähnlichen Migrationshintergründen wie bei dir, im Kanzleramt halten konnte.

        Es ist ein armes Deutschland, aber aus wirtschaftlicher Sicht auch das beste Deutschland, denn noch nie waren die Deutschen so dumm und hörig wie heute. Noch nie waren die Deutschen so leicht und für jeden Zweck manipulierbar und das haben die Deutschen mitunter der Tatsache zu verdanken, dass solche Idioten wie der Sachse, Adolf Klitschko und Gladio immer und immer wieder gegenseitig ihre kruden Theorien bestätigen.

        Vielleicht solltet ihr euch mit eurer BILD-Zeitung-Intelligenz etwas zurückhalten, dann würde nicht überall und immerzu der Eindruck entstehen, der deutsche Michel sei so dumm wie ein us-amerikanischer Staatsbürger.

        Andererseits, womit solltet ihr dann noch “glänzen”?

        • 15. November 2021 at 14:38 —

          Und wenn solche Witzfiguren wie du auch noch öffentlich Statements abgeben, explizit im politischen Bereich, dann beantwortet sich auch ganz von alleine die Frage, wie sich 16 lang eine andere Witzfigur mit ähnlichen Migrationshintergründen wie bei dir, im Kanzleramt halten konnte.

          Mit ähnlichen Migrationshintergrund? Haha, Merkel kommt aus Hamburg du Genie 😂
          Ich komme nicht aus Hamburg. Aber um das zu wissen, muß man etwas Bildung und Allgemeinwissen mitbringen. Soviel zum Thema Bild-Niveau!

          • 15. November 2021 at 15:54

            Nunja sie ist als ein paar monate altes baby in die ddr gekommen, da hat hamburg wahrscheinlich einen sehr prägenden eindruck auf sie gemacht. natürlich ist es richtig, dass ihr beide im gleiche politischen system großgeworden seit (wobei sie vermutlich viel änger als du, da sie wohl älter ist), von migrationshintergrund zu sprechen ist blödsinn aber von einer politischen prägung durch die DDR kann man sicher sprechen. Genauso wie von einer prägung durch die wende.

          • 15. November 2021 at 18:49

            @ Brennov
            Was hat Migration mit der politischen Prägung zu tun? Wenn man bei Merkel überhaupt von Migrationshintergründen sprechen kann, dann nur weil sie polnische Wurzeln hat. Es war einfach mal wieder der absolute Beweis für die Ahnungslosigkeit Digger schwachkopf.

          • 12. Dezember 2021 at 10:39

            Du hast doch auch einen Migrationshintergrund, Sachse! Gut, er ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber immerhin erlaubt man es dir, z.B. hier im Internet frei zu schreiben. In deinem Ursprungsland, in Affenhausen, wäre das nicht möglich gewesen, da würdest du jetzt noch der Banana hinterher rasen!

        • 15. November 2021 at 15:56 —

          die krudesten theorien hast hier ja wohl du!

          • 12. Dezember 2021 at 10:43

            Aber klar brennov, eine inhalts- und haltlose Behauptung, nichts weiter. Scheint wohl eine Manier unter den hiesigen richtigen Boxexperten zu sein!

            Die Gemeinsamkeiten zwischen Boxen und Schach scheinen sich immer mehr zu verlieren. Kein Wunder, dass die Pauls dieser Welt in dieser Szene leichtes Spiel haben!

  5. 15. November 2021 at 13:12 —

    Das passiert, wenn man einem Affen eine Banane vor die Füsse wirft……..

Antwort schreiben