Top News

Boxsport – Telegramm 7 / 2018

+++ George Groves hat sich vor ein paar Tagen einer Operation an seinem Arm unterzogen und darum gebeten, den Kampftermin für das WBSS-Finale im Supermittelgewicht um einen Monat zu verschieben. Eine Entscheidung darüber steht noch aus. Der BoxRec-Eintrag zum 2. Juni ist erst einmal verschwunden. Man kann gespannt sein, welche Entscheidung getroffen wird. Auch die Meinungen der Fans gehen da auseinander. Einerseits wird gesagt, dass Jürgen Brähmer nicht die Chance bekommen hat, seinen Infekt auszukurieren und sich erst danach seinem Halbfinalgegner Callum Smith zu stellen. Für Brähmer kam ein Ersatzgegner ins Turnier. Aber kann man diese Lösung auch im Finale anwenden? Wäre es nicht eine absolute Farce, wenn auf einmal nicht Groves, sondern irgend ein Ersatzboxer im Finale antreten darf, der sich dafür gar nicht qualifizieren musste? Wie denken die boxen.de-Experten darüber? +++

+++ Leider gibt es im Boxsport ein Todesopfer zu beklagen. Der 31-jährige Brite Scott Westgard starb nur wenige Stunden nach einem Kampf in Doncaster gegen seinen Landsmann Dec Spelman. Westgard hatte den Kampf nach Punkten gewonnen. Der Fight wurde scheinbar mit großer Härte geführt. Beide Boxer waren je einmal am Boden. Westgard kollabierte dann in der Kaine und wurde in ein Hospital gebracht wo er kurze Zeit später verstarb. +++

+++ Am 12. Mai will Hughie Fury wieder in den Ring zurück kehren. Nach seiner WBO-WM-Niederlage gegen Joseph Parker im September vorigen Jahres wird Sam Sexton sein nächster Gegner sein. Dabei geht es um den britischen Schwergewichtstitel, den Sexton momentan hält. +++

+++ Der Brite Kell Brook steigt am kommenden Samstag wieder in den Ring. Nach zuletzt 2 Niederlagen gegen Gennady Golovkin und Errol Spence jr im Mittel- bzw. Weltergewicht soll es nun im Superwelter weiter gehen. Sein Gegner ist der Weissrusse Sergey Rabchenko. Gekämpft wird in Brooks Heimatstadt Sheffield um den vakanten WBC-Silverbelt im Superweltergewicht gehen. Diesen Gürtel trug der Weissrusse bereits in den Jahren 2012 bis 2014. Favorit ist auf jeden Fall Brook, der einfach mal der bessere Boxr ist und sich eine weitere Niederlage in Folge einfach nicht leisten kann. Sollte dennoch Rabchenko gewinnen, wäre das ein tiefer Sturz für „Special K“.

+++ Der Weltverband WBC machte sich in den vergangenen Wochen öffentlich große Sorgen darüber, dass es von Seiten des IOC Überlegungen gibt, das Boxen aus der Liste der olympischen Sportarten zu streichen. Man verwies auf die lange Tradition und das der Faustkampf bereits in der Antike eine der ausgetragenen Sportarten war. Das IOC hatte zuletzt die desolaten Zustände bei der AIBA bemängelt und darauf gedrängt, das olympische Boxen neu zu ordnen. Eine abschließende Klärung steht noch aus. Beim Verband WBC wurden ganze Sammlungen mit zehntausenden Unterschriften von Boxsportanhängern eingereicht, die sich zusammen mit Boxgrößen wie Sugar Ray Leonard, Vitali Kolitschko, Lennox Lewis, Evander Holyfield, Deontay Wilder, Oleksandr Usyk u.v.m. für den Erhalt des Boxens bei den Olympischen Spielen einsetzen. +++

*** Frauenboxen ***

+++ Etwas Verwirrung gab es in den letzten Wochen um die Titel der WIBF- und GBU-Weltergewicht-Weltmeisterin Verena Kaiser. Obwohl Kaiser erst im September ihre Gürtel gewonnen hatte, sollten nun angeblich am 3. März Layla McCarter und Victoria Cisneros in den USA darum kämpfen. Verena Kaiser kämpft laut BoxRec am 21. April in Schweden gegen Mikaela Lauren. Offenbar trägt BoxRec wieder einmal die Titelkämpfe nicht richtig ein. Es soll im McCarter vs Cisneros Kampf um die Interim-Gürtel gehen. Wegen falscher oder nicht vollständiger Eintragungen gab es in der Vergangenheit immer wieder Unstimmigkeiten zwischen WIBF/GBU und BoxRec. +++

Voriger Artikel

Petko's FIGHT NIGHT - 10. März 2018 in Braunlage

Nächster Artikel

Luis Nery vs Shinsuke Yamanaka 2.0 – Rematch in Tokyo

16 Kommentare

  1. 28. Februar 2018 at 11:15 —

    Bisher kein Wort über die SES Gala oder die Ranfighting Gala am Wochenende. Schon Schwach!

    • Weißt du eigentlich was das Wort Gala bedeutet?

      Tipp: maximal drittklassige Pausenclowns, die Ostdeutsche oder ihre Landsmänner verarschen, um hauptberuflich als Boxer durchzukommen, ist es nicht

    • 28. Februar 2018 at 20:54 —

      @ Brennov

      “Bisher kein Wort über die SES Gala oder die Ranfighting Gala am Wochenende. Schon Schwach!”

      Meistens schicken diese Veranstalter Pressemitteilungen und loben ihre Schützlinge dabei nach Belieben selber. Weshalb diesmal Funkstille ist und gar nix kommt, weiss ich auch nicht.

  2. 28. Februar 2018 at 11:17 —

    Und zur WBSS, sollte Groves tatsächlich nicht können sollte doch am ehesten brähmer doch noch die chance bekommen gegen smith zu boxen.

  3. 28. Februar 2018 at 12:19 —

    Man sollte Groves die Pause geben…Kämpfe werden immer wieder verschoben…passiert….es wäre unfair wenn jemand anderes im Finale kämpft

  4. 28. Februar 2018 at 16:27 —

    Naja, wenn man nach den Regularien der WBSS geht, die besagen das kein Kampftermin verschoben wird, müsste man einen starken Ersatzkämpfer finden. Andererseits macht es in einen Turnier keinen Sinn einen der Finalkämpfer zu ersetzen, Smith hätte gegen 1 Monat Verzögerung nichts einzuwenden, die Boxfans sicher auch nicht, Groves hat mit Sauerland( einer der Macher der WBSS) einen Promotervertrag…..denke das man sich da schnell einig wird und Groves Antrag statt gegeben wird, alles andere wäre wohl eine Farce.

  5. 28. Februar 2018 at 17:43 —

    Also ich finde das es nicht richtig ist,das es ersatz Gegner gibt !wenn einer ausfällt ist der Gegner der Sieger fertig!Ist dann natürlich dumm gelaufen ,aber wir sind ja auch nicht bei wünsch dir was!

  6. 28. Februar 2018 at 22:25 —

    Golovkin/Alvarez II
    Promo-Event aus Los Angeles:

    youtube.com/watch?v=g0ZRO2BfZCc

    • 1. März 2018 at 08:01 —

      jaaaa :D, die war witzig. Canelita war knallrot wie ‘ne Tomate vor Wut, weil Abel andauernd alle daran erinnerte, dass der Lappen nur gerannt ist.

      • 1. März 2018 at 12:07 —

        Abel hat es in nur 30 min geschafft Canelo innerlich komplett zu zerstören. Saul musste in jedem Satzt erwähnen das er Gennady ausnockt nur um nicht gleich davon zu rennen :D. Mal Spaß bei Seite. Persönlich befürchte ich einer der größten Belt robberys aller Zeiten. GGG sollte tunlichst dieses mal nicht mit seiner Beute spielen, sondern seinem Ruf als größter Predator in der MWD gerecht werden und kurzen Prozess mit Canelo machen. Saul ist ein super Techniker und mir persönlich macht es Freude ihm beim Boxen zu zuschauen, auch wenn die meißten seiner Gegner schon past Prime waren oder wie bei Lara oder Trout auch mal die (GBP sein Dank) eine oder andere falsche Scorecard judgment dabei war. Es ist ihm auch zu gute zu halten das er sich abermals mit Golovkin in den Ring stellt, war nach dem Ringmarathon den er letzes mal gelaufen ist, eigetlich nicht wirklich zu erwarten. Aber mMn. ist K.O.vking einfach mal auf einem anderen Level was seine Ringpresenz, sein Verständis von Gefechtsführung und seine brachiale Power angeht.

        • 2. März 2018 at 09:20 —

          so viel ich weiß, ist er nur mit GGG in den Ring gestiegen, weil der Druck von draußen einfach zu viel zu groß wurde. Sein neuer Runner-Stil zeigte auch, dass er hauptsächlich überleben wollte.
          Grundsätzlich hast du Recht. Seine Technik ist sehr gut, aber ich sehe ihn trotzdem nicht gerne boxen, weil er nie mehr macht als nötig und seine Gegner sehr sorgfältig auswählt.
          Warum auch mehr tun, wenn die Ringrichter den nötigen Rest erledigen. Darum wird er nie hungrig sein und bleiben, wie ein GGG, der von allen Weltmeistern mit dummen Ausreden gemieden wurden.

          • 2. März 2018 at 18:03

            GGG ist halt der Bogeyman der MWD. Alle haben ihn gemieden, bis er sich mit DJ in den Ring gestellt hat, der übrigens ausgesehen hat als würde er 190 lbs wiegen. Danach dachten alle, man der ist alt geworden und ist jetzt schlagbar. Wie Gennady schon gleich nach dem Gefecht in der Postfightpressconference schon sagte, hat er eine solch knappe Entscheidung gegen Daniel gebraucht um Canelo in den Ring zu kriegen. Jacobs Leistung in aller Ehren. Aber wenn Gennady Daniel wirklich hätte umnieten wollen wäre er in der zweiten Runde dran geblieben und hätte dafür gesort das Jacobs so schnell nicht wieder aufsteht. In den letzen Runden sah DJ gut aus, aber auch nur weil Gennady das so gewollt hat. Persönlich glaube ich das Golovkin die letzten Gefechte gegen DJ und SA nur so, sagem wir mal tapsig daher gekommen ist, weil er festgestellt hat, das das Business besser läuft wenn nicht alle angst vor ihm haben. Plötzlich ist auch ein BJS bereit gegen 3G in den Ring zu steigen und tönt auch noch von einem klaren Sieg seinerseits rum.

  7. 28. Februar 2018 at 23:57 —

    Groves hats verdient

Antwort schreiben