Top News

Boxsport -Telegramm 38 / 2016

 

+++ Allen Zweiflern, ob Alexander Dimitrenko tatsächlich nach Neuseeland reisen und gegen Joseph Parker kämpfen wird zum Trotz: Er ist dort angekommen und dem Kampf scheint Nichts im Wege zu stehen. Beim Wiegen sieht man die deutlichen Größen- und Reichweitenvorteile von Alexander „The Giant“, aber ob ihm das allein nützt, wird sich morgen beim Kampf im „Vodafone Event Center“ Manukau herausstellen. (Klick) +++

+++ Der irische Boxer Michael Conlan fühlte sich bei den olympischen Spielen von den Punktrichtern betrogen und machte seinem Ärger nach der Urteilsverkündung richtig Luft. Sein Bild, wo er beidhändig die ausgestreckten Mittelfinger zeigt, ging um die Welt. Er erklärte damals, dass er nicht noch einmal 4 Jahre für die Spiele in Tokio trainieren wird, nur um dann wieder betrogen zu werden. Jetzt wurde bekannt, dass der Ire einen Profivertrag mit Bob Arum (Top Rank) gemacht hat. Arum:“Er ist ein toller Kerl… eine große Persönlichkeit und ein toller Kämpfer. Ich denke, dass wir ihn zu einem großen Stern am Boxhimmel machen werden.“ Conlan soll sein Profidebüt Anfang 2017 in den USA bestreiten. +++

+++ Ein weiterer Olympiaboxer wird von „Mayweather Promotion“ heiß umworben. Es handelt sich um den Amerikaner Shakur Stevensson, der in Rio im Bantamgewicht die Silbermdedaillie bekam. Bereits im August hieß es, er habe bei Mayweather unterschrieben, was aber kurz danach wieder dementiert wurde. Jetzt soll Mayweather dem 19-jährigen ein 2-Millionen Dollar Angebot gemacht haben und es ist wohl zu erwarten, dass er darauf eingehen wird. +++

+++ Nachdem der Kampf zwischen Marco Huck und Ovill McKenzie geplatzt ist, melden sich gleich 2 Boxer, die unbedingt gegen Huck kämpfen möchten. Enad Licina wollte gleich bei der Veranstaltung in Frankfurt einspringen. Er würde aber auch später gegen Huck antreten und wenn es sein muss, sogar ohne Börse kämpfen. Der zweite „Interessent“ ist der frisch gebackene WBO-Europameister Firat Arslan. Arslan ist der Meinung, den ersten Kampf nach Punkten gewonnen zu haben, Das Urteil ging aber an Huck. Im zweiten kampf unterlage er vorzeitig. Nach Arslans Rechnung steht es also 1:1 und er will jetzt einen Entscheidungskampf. Ob sich Huck und RTL für einen der beiden Boxer als nächsten Gegner entscheiden werden ist ungewiss. Auch bei einem dritten Kampf zwischen Huck und Arslan wäre wieder eine hohe Einschaltquote zu erwarten. Klappt es nicht mit einem Fight zwischen Licina und Huck, könnte er zumindest die Undercard der nächsten RTL-Boxveranstaltung bereichern. +++

+++ Internetgerüchten zufolge soll es demnächst zu einem Kampf zwischen zwei jungen und bisher ungeschlagenen Schwergewichtlern kommen. Angeblich will der in den USA lebende Mexikaner Andy Ruiz jr (29(19)-0-0) in Großbritannien gegen den Briten Hughie Fury (20(10)-0-0) antreten. Ruiz ist NABF-Champ, Fury trägt den WBO-Interconti. Für beide Boxer wäre das eine Standortbestimmung, bevor es zukünftig um größere Titel geht. +++

+++ Der Boxweltverband WBC weist in einer Veröffentlichtung auf die Gefährlichkeit von Energiedrinks hin. Man zitiert dabei eine Meinung von einem internationalen Forscherteam unter der Leitung von Dr. Fabian Sanchis – Gomar aus Madrid. Der Wissenschaftler kam zu dem Schluss, dass Energie Drinks wegen dem hohen, aber “getarnten”  Coffeingehalt auch bei jungen und gesunden Menschen zu einem plötzlichen Herztod führen können. Hier der Artikel, auf den sich das „WBC-Clean Boxing Programm“ bezieht: (Klick).  +++

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko vs Anthony Joshua – 26. November Manchester?

Nächster Artikel

Brähmer und Kölling müssen sich „echten“ Gegnern stellen

10 Kommentare

  1. 30. September 2016 at 18:11 —

    Tyson Fury positiv auf Kalle Sauerland getestet!

    • 30. September 2016 at 19:18 —

      Seit dem Fury etwas gegen Juden gesagt hat, wird seine Lage immer schlimmer… Bestimmt nur ein Zufall. Also ich liebe Juden und würde gerne einen bei mir aufnehmen.

    • 30. September 2016 at 19:19 —

      Fury: Eine Urinprobe vom 22. September wurde positiv auf Kokain getestet. Wenn sein Trainer sagt, er kommt wegen “Depreessionen” morgens nicht hoch, wird wohl der Mann mit dem Koks noch nicht da gewesen sein …

      Der Dummbatz reisst sich immer weiter rein. Jetzt kann er seine Titel wohl vergessen. o.O

  2. 30. September 2016 at 19:34 —

    Möchte noch mal anmerken, dass der Gründer der VADA Richard Pound ein Jude ist. Aber höchstwahrscheinlich nur ein Zufall… Also ich für meinen Teil mag Juden sehr gerne, haben ein gutes Herz, halten zusammen usw.

  3. 30. September 2016 at 19:41 —

    Möchte noch mal kurz anmerken, dass das Steroid Nandrolon von allen Steroiden am längsten im Blut nachweisbar ist und welcher Boxer will das schon…
    Ach ja, Fury.. Laut VADA

  4. 30. September 2016 at 23:25 —

    Bönte will mal wieder Saubermann für das Durchschnitts-RTL-Publikum in der BILD spielen:

    Klitschko-Manager Bernd Bönte: „Sollte sich das bewahrheiten, ist Fury für mich der unwürdigste Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten. Champions sollten Vorbilder für die Jugend und Botschafter ihres Sports sein. Fury ist leider das exakte Gegenteil.“

    Was sagt Bernd B. zu seinem ehemaligen Schützling Vitali K., auch bekannt als der Nandrolon-Bürgermeister von Kiev?

  5. 1. Oktober 2016 at 10:13 —

    izu toney
    parker dimitrenko live stream?
    wo?
    weis jemand?

Antwort schreiben