Top News

Boxsport – Telegramm 37 / 2018

+++ Der seit längerer Zeit vorgesehene Top-Fight zwischen Oleksandr Usyk und Tony Bellew hat jetzt ein Datum bekommen. Veranstalter Eddie Hearn hat den Kampf um die Krone des Cruisergewichts (Gürtel von WBA, WBC, WBO, IBF und The Ring Magazine) für den 10. November bei BoxRec eintragen lassen. Gekämpft wird in Manchester. Nach diesem Figfht wollen beide Boxer ins Schwergewicht aufsteigen. +++

+++ Das offizielle Wiegen zum Rematch zwischen Canelo Alvarez und Gennady Golovkin lief natürlich nicht ohne die übliche gespielte Anspannung ab. Es ist fast immer die gleiche Kommödie, die höchstwahrscheinlich die Zuschauer glauben machen soll, dass die Kontrahenten einen Hass aufeinander hätten. Normalerweise müssten Golovkin und Canelo zusammen im Kreis tanzen, weil sie mit diesem Rematch noch einmal Millionen verdienen werden. +++

+++ Nach einer Meldung der Internetseite bloodyelbow.com hier mal die „Gehaltsliste“ vom Rematch zwischen Canelo und Golovkin + der wichtigesten Undercard – Kämpfe. Bei Alvarezb und Golovkin sind die Angaben „nur“ die Garantiesummen. Dazu kommen noch weitere Einnahmen aus Pay-TV und Merchandising:

Canelo Alvarez: $ 5 Millionen 
Gennady Golovkin: $ 4 Millionen

Jaime Munguia: $ 250.000 
Brandon Cook: $ 30.000

David Lemieux: $ 200.000 
Spike O’Sullivan: $ 400.000

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Roman Gonzalez: $ 200.000 
Moises Fuentes: $ 35.000

+++ Enzo Calzaghe, Vater und Trainer von Joe Calzhage ist offenbar gesundheitlich schwer angeschlagen. Internetmedien hatten bereits den Tod des 69Jährigen verkündet. Als Reaktion auf diese dreiste Falschmeldung reagierte die Familie mit einem Apell an die Öffentlichkeit, die Provatspäre der Familie Calzhage zu respektiren. Das „Team Calzaghe“ wie Vater und Sohn sich nannten, war 15 Jahre lang im Profiboxen ungeschlagen erfolgreich. Joe Calzaghe beendete seine Karriere 2008 nach 46 Siegen (32 KO) in Folge. Sein Vater Enzo betreute auch andere Boxer wie Enzo Maccarinelli oder Gavin Rees. +++

+++ David Price, der ewig verhinderte britische Schwergewichtsboxer, hat wieder einen Kampftermin: Er boxt am 22. September auf der Undercard zu Joshua vs Povetkin im Londoner Wembley-Stadion. Sein Gegner ist der Russe Sergey Kuzmin, der hinter Povetkin in Russland die Nr. 2 des BoxRec-Schwergewichts ist. Mehr als die übliche Opferrolle wird wohl für Price auch diesmal nicht drin sein. Kuzmin ist 31 Jahre alt und bisher in 12 Kämpfen (9 KO) ungeschlagen. +++

*** Frauenboxen ***

+++ Die Amerikanerin Franchon Crews Dezurn (4)(1)-1-0) bezwang am Donnerstag bei einer „Golden Boy“ Veranstaltung von Oscar Dela Hoya in Las Vegas ihre Landsfrau Maricela Cornejo (12(5)-3-0) durch einen Punktsieg (95:95 und 2x 99:91) und sicherte sich damit den WBC-Interim Titel im Super-Mittelgewicht. Das sie jemals gegen Titelträgerin Claressa Shields ankommt, ist eher unwahrscheinlich. Aber es ist immerhin möglich, dass Shields komplett ins Mittelgewicht absteigt und der Titel im Supermittel dann automatisch an die 31Jährige aus Baltimore wechselt. Das Kuriose dabei ist, dass Dezurn ihre einzige Niederlage vor 2 Jahren ausgerechnet bei ihrem Kampf gegen Claressa Shields hinnehmen musste. Damals standen sich beide Boxerinnen in der T-Mobile-Arena als Debütantinnen auf der Undercard zu Kovalev vs Ward 1 gegenüber. +++

+++ Die 43Jährige Japanerin Naoko Fujioka hat am Freitag in Tokyo ihren WBA-Gürtel im Fliegengewicht gegen die mexikanische Interim-Titelträgerin Irma Sanchez verteidigt. Der Kampf endete mit ener souveränen Punktwertung für die Weltmeisterin (3x 100:90). +++

+++ Ebenfalls im Fliegengewicht, aber nach Version der WBO, will Weltmeisterin Arely Mucino ihren Gürtel am 22. September in ihrer Heimatstadt Monterrey gegen ihre Landsfrau Maria Salinas verteidigen. Am 6. Oktober geht es zwischen der Britin Nicola Adams und der Mexikanerin Isabel Millan um den WBO-Interim. Siege in beiden Kämpfen die Favoritinnen, kommt es demnächst zum Showdown zwischen Mucino und Adams. +++ +++

Voriger Artikel

Raja Amasheh – “this girl is on fire“

Nächster Artikel

Tom Schwarz weiter WBO-Interconti-Champion!

7 Kommentare

  1. 15. September 2018 at 12:04 —

    Muuuaaah! Spätestens jetzt hat man gesehen, dass der Zimtpussy der Arsch auf Grundeis geht. Völlig überdreht und hat es nicht geschafft, GGG in die Augen zu sehen.
    Würde mich nicht wundern, wenn er übermotiviert in den Ring steigt und versucht, sich mit einem Schläger zu schlagen. Das wird nach Hinten losgehen

  2. 15. September 2018 at 18:24 —

    Hätte ja nicht gedacht das der Kampf Usyk vs Bellew dieses Jahr noch zustande kommt.

    Na ja, Kuzmin ist jetzt auch nicht gerade der Überflieger…aber da Price eine schlechte Deckung hat und zudem ein Glaskinn wird es wohl für Kuzmin reichen.

    • 17. September 2018 at 10:54 —

      Price hatte selbst Povetkin in argen Schwierigkeiten. Er kann hauen wie ein Pferd. Der ausgang ist daher nicht sicher falls er voll durchkommt geht auch Kuzmin KO.

  3. 19. September 2018 at 14:31 —

    Ist das bei O’Sullivan ein Tippfehler oder wieso bekommt der so viel?

    • 19. September 2018 at 17:48 —

      Na Schnurrbart-Money!
      Kennst dich ja 0 aus im Box-Business….

    • 19. September 2018 at 17:52 —

      Ernsthaft:
      Reinekefuchs hat als Ossi nur Erfahrung mit Ostmark und hat da eine 0 zu viel angehängt. 40.000$ ist realistischer.

      Vielleicht war er aber auch nur einsam und wollte nicht die einzige 0 auf der Seite sein.

Antwort schreiben