Top News

Boxsport – Telegramm 35 / 2018

+++ Für die zweite Staffel des WBSS-Turniers wurde nach dem Superleicht- und dem Bantamgewicht nun auch die 3. Gewichtsklasse bekannt gegeben. Es soll noch einmal ein Turnier im Cruisergewicht durchgezogen werden. Angeblich habe man so gute Kämpfe gesehen, dass aufgrund der Zuschauerresonanz noch einmal im Cruiser gekämpft werden kann. Die Teilnehmerliste soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. Offenbar rechnet man damit, dass Usyk ins Schwergewicht aufsteigt und seine Gürtel dann neu ausgeboxt werden. Wenn man davon ausgeht, dass die besten Boxer der Gewichtsklasse bei dem Turnier vertreten sein sollen, dann werden wohl oder übel noch einmal fast die gleichen Boxer in dem Turnier gegeneinander antreten. Ob das wirklich so ein toller Einfall ist? Lässt sich die Begeisterung für das Cruiserturnier noch einmal aufkochen? +++

+++ Der Australier Luke Jackson hat seiner Ecke zu verdanken, dass es im Kampf gegen Carl Frampton nicht noch schlimmer für ihn gekommen ist. Seine Ecke warf in Runde 9 das Handtuch. Neben den Verletzungen im Gesicht des 33-jährigen gab es auch 2 geplatze Trommelfelle (Links Runde 3, Rechts Runde 6) und genügend Körpertreffer, die ihre verheerende Wirkung hinterließen. Ein Blick in sein Gesicht sagt Alles. (Klick) +++ 

+++ Der Brite Amir Khan steigt am 8. September wieder in den Ring. Sein Gegner bei einer Matchroom-Veranstaltung in Birmingham ist der aus Kolumbien stammende Kanadier Samuel Vargas (29(14)-3(2)-2). Khan hatte nach seiner KO 6-Niederlage gegen Canelo im Mai 2016 nur einmal im April 2018 gekämpft. Dabei besiegte er den Kanadier Phil le Greco durch TKO 1. Khan glaubt seit dem, dass er mit diesem Sieg schon wieder ganz oben anklopfen kann. Um seine Ansprüche auf einen weiteren Top-Kampf zu untermauern, will er auch Vargas eindeutig besiegen. Der hat allerdings ganz andere Ansichten und glaubt, dass er seinerseits Khan finishen kann. O-Ton Vargas: „Wenn ich ihn einmal am Kinn treffe, geht er runter.“ Vargas wurde in der Vergangenheit u.a. von Erroll Spence jr und von Danny Garcia vorzeitig gestoppt. Gegen Khan rechnet er sich größere Siegchancen aus, weil er angeblich weiss, wo Khan verletzbar ist. +++

+++ Ebenfalls am 8. September wird der WBO-Gürtel im Superfliegengewicht neu ausgeboxt. Der bisherige Weltmeister Naoya Inoue ist ins Bantam aufgestiegen und hat sich auf Anhieb den WBA-Gürtel geholt. Um den jetzt vakanten WBO im Superfliegengewicht kämpfen die beiden Phlippinos Donnie Nietes ( WBO #1, 41(23)-1-4) und Aston Palicte (WBO #2, 24(20)-2(1)-0) bei einen K2/GGG/ Tom Löffler – Event in Inglewood / Kalifornien. +++

+++ Der verbale Schlagabtausch vor dem Rematch zwischen Gennady Golovkin und Canelo Alvarez geht weiter. Jetzt hat der Mexikaner wieder neu vorgelegt und gesagt, dass Golovkins Trainer Abel Sanchez keine Ahnung vom Boxen hat.

In einem „HBO Canelo Blog“ sagt er: „Die Kommentare von Sanchez stören mich nicht, weil er tatsächlich denkt, dass er ein großer Tainer ist, aber nicht weiß, was Boxen ist. Er weiss nicht, was Technik ist. Er weiss nicht, was es bedeutet zu boxen und sich dabei zu bewegen. Er weiss nicht, was es bedeutet, sich den Umständen eines Kampfes anzupassen und nicht nur einfach vorwärts zu gehen und zu schlagen. Was ich mache, ist Boxen. Ich finde es seltsam, dass jemnand der sich für einen großartigen Trainer hält, nicht zwischen Technik und dem was er sagt, unterscheiden kann.“

Und über Golovkin sagt Canelo: „Es ist eine Sache, wie ein Esel vorwärts zu gehen und eine andere Sache, sich zu bewegen, Schlägen auszuweichen, sich entgegen zu stemmen und dabei sogar an den Seilen zu bleiben, ohne das er dich schlagen kann. (…) Ich hoffe, dass er in sein Haus zurück geht und erkennt, was ich über ihn gesagt habe: Er ist einTrottel. Der erste Kampf hat mir die Zuversicht gegeben, dass ich den zweiten Kampf gewinnen werde.“

Abel Sanchez Antwort: „Es spielt keine Rolle, was er sagt. Wir kämpfen um zu gewinnen. Nicht nur um zu überleben oder 12 Runden zu gehen.“ +++

golovkin-Canelo-768x512

+++ Die Nevada State Athletic Commission hat das Kampfgericht für das Rematch zwischen Golovkin und Canelo bekannt gegeben. Die Punktrichter sind: Dave Moretti (Las Vegas, Nevada), Glenn Feldmann (Avon, Connecticut) und Steve Weisfeld (River Vale, New Yersey). Der 3. Mann im Ring ist Benjy Estevenz jr aus New York. Zuvor hatte das Golovkin-Team den ursprünglich für diesen Kampf vorgesehenen Tony Weeks als Ringrichter abgelehnt. Grund: Weeks habe z.B. im Rematch zwischen Ward und Kovalev einen parteiischen Eindruck hinterlassen. +++

+++ Der 36-jährige Kubaner Yuriorkis Gamboa (28(17)-2(2)-0 will nach fast einem Jahr Ringabstinenz im November das nächste mal in den Ring steigen. Nach seiner vernichtenden Niederlage gegen Robinson Castellanos im Mai 2017 absolvierte Gamboa 2017 zwei Kämpfe, die er knapp nach Punkten gewinnen konnte. Gamboa wird in seiner Wahlheimat Miami von Luis „Louie“ Fernandez betreut, der am 10. November eine Veranstaltung mit Gamboa als einem der Hauptkämpfer organisieren will. Als Gegner ist der Mexikaner Miguel Beltrain jr (32(21)-6(2)-0) vorgesehen. Fernandez glaubt daran, dass Gamboa noch einmal durchstarten kann. +++

*** Frauenboxen ***

+++ Die 25-jährige WBC-Minimum-Gewicht Weltmeisterin Tina Rupprecht (8(3)-0-0) aus Augsburg erkämpfte im Dezember 2017 den WBC-Interim-Titel. Im Juni 2018 holte sie den dann vakanten “richtigen“ Gürtel dieses Verbandes. Es ist unklar, weshalb der jetzt scheinbar schon wieder vakante Titel am 8. September in Inglewood zwischen der Australierin Louisa Hawton und der Mexikanerin Brenda Flores neu ausgeboxt wird. Jetzt bekommt sie scheinbar Druck von anderen Anwärterinnen auf ihren Gürtel. Eine Anfrage bei Rupprecht blieb bisher unbeantwortet. Womöglich handeltes sich auch um eine falsche BoxRec-Eintragung und es geht „nur“ um den Interim. Es wäre ja nicht das erste mal, dass BoxRec-Einträge schwer zu deuten sind. +++ 

+++ Um den NABF-Titel im Leichtgewicht soll es am 22. September in Corpus Christi / Texas zwischen der US-amerikanischen Titelträgerin Selina „Azteca Queen“ Barrios (4(2)-0-0) und der mexikanischen Herausforderin Patricia Juarez (4-0-0) gehen. Die Herausforderin ist eine der Schwestern der bekannte mexikanischen Boxerin Mariana Juarez. Juarez gibt sich siegessicher: “Ich habe nach diesem Kampf gefragt und jetzt habe ich ihn. Ich kann es kaum erwarten, diese Gelegenheit zu nutzen und in die Fußstapfen meiner Schwester Mariana zu treten. Ich werde meinen Landsleuten in Mexiko einen Sieg bringen”. Auch die Titelträgerin ist sich ihrer Sache sicher: „Patricia Juarez hat darum gebeten, gegen mich zu kämpfen und ich fühle, dass es ein Teil davon ist ein Champion zu sein, Kämpfe mit würdigen Gegnern zu akzeptieren. Sie ist eine ungeschlagene Kämpferin mit der gleichen Bilanz wie ich und ihre Schwester ist eine zukünftige Hall of Famer. Ich freue mich darauf, eine Titelverteidigung gegen eine würdige Herausforderin wie Patricia Juarez zu schaffen.” +++

Voriger Artikel

Tippspiel KW 34 - 24.-28.08.2018

Nächster Artikel

Esmeralda Moreno gewährt Rematch gegen Yesina Gomez

7 Kommentare

  1. 23. August 2018 at 07:41 —

    He nochmal Cruiser?
    Das hat doch gar keinen Sinn !
    Es gibt doch schon einen Gewinner und der ist usyk!

  2. 23. August 2018 at 13:55 —

    Und wieder 3 Boxveranstaltungen am gleichen Tag.
    Alle am 15.September.
    Sauerland veranstaltet mit Vincent Feigenbutz gegen Tony Kraft einen Boxabend bei Sport 1.
    SES veranstaltet mit Tom Schwarz gegen Julian Fernandez am gleichen Abend die SES-Gala im MDR-Fernsehen.
    ECB ist mit Karo Murat gegen Sven Fornling bei ranFIGHTING präsent.

    Es ist mir unbegreiflich, dass die Boxställe (Veranstalter) sich terminlich nicht untereinander absprechen.
    Letztendlich nimmt man sich dadurch nur gegenseitig untereinander die Fernsehzuschauer weg.

    • 24. August 2018 at 18:53 —

      Man stimmt sich scheinbar kein bisschen ab. Nicht das Einzige, was im deutschen Boxen schief liegt. Die wenigen Zuschauer dann auch noch zu splitten ist ein Witz.

      • 25. August 2018 at 18:34 —

        seid ihr beide so blöde oder tut ihr nur so?

        das ist natürlich 100% absicht in der häufigkeit in der das vorkommt.

        bei wirklich jedem tom schwarz kampf hat sauerland eine konkurrenz-veranstaltung am start…

  3. Und über Golovkin sagt Canelo: „Es ist eine Sache, wie ein Esel vorwärts zu gehen und eine andere Sache, sich zu bewegen, Schlägen auszuweichen, sich entgegen zu stemmen und dabei sogar an den Seilen zu bleiben, ohne das er dich schlagen kann.
    —————————————————–

    Genau meine Worte. Die Zimtstange hat recht.
    Ich würde sogar soweit gehen und Behaupten GGG ist der schlechteste Boxer im Universum, aber das kann ich nicht belegen, da ich die anderen Planeten noch nicht besucht habe.

    Jedenfalls freue ich mich darauf wie Canelo GGG wieder zerstören wird, während GGG Luftlöcher schlägt.

  4. 24. August 2018 at 11:19 —

    Na das finde ich jetzt doch mal daneben das es beim WBSS nochmal ein Cruiserturnier geben soll, da es kaum zu toppen sein wird. Da hätte man mal lieber das Halbschwer oder eine andere Gewichtsklasse genommen.

  5. 30. August 2018 at 13:43 —

    @Fallobsthammer
    “Ich würde sogar soweit gehen und Behaupten GGG ist der schlechteste Boxer im Universum.”
    Für diesen gedankenlosen Bockmist gibt’s nur eine Erklärung: Der Mann ist geisteskrank!

Antwort schreiben