Top News

Boxsport – Telegramm 32 / 2018

+++ Der Finne Robert Helenius wird ein zweites mal am 11. August gegen seinen letzten Gegner, den Weissrussen Yury Bykhautsou, antreten. Während des ersten Kampf am 17. März in Estland brach Helenius sich die Hand und konnte nicht überzeugen. Der geschenkte Punktsieg nach 8 Runden scheint Helenius zu nerven. Diesmal will er im Rematch in Finnland zeigen, dass gegen so einen Gegner 6 Runden reichten müssen, um ihn deutlich und überzeugend abzufertigen. Dem Weissrussen soll es recht sein. Er hat mit seinem Kampfrekord von 10(5)-16(3)-3 sowieso Nichts mehr zu verlieren und wird sich auf eine schöne Börse freuen. +++

+++ Der Nordire Carl Frampton will am 18. August in Belfast seinen WBO-Interim im Federgewicht gegen den bisher in 16 Kämpfen unbesiegten Australier Luke Jackson verteidigen. Jackson belegt #5 im WBO Ranking. Er trägt den WBO-Oriental Gürtel und hatte es bisher allerdings noch mit keinen bedeutenden Gegnern zu tun. Frampton machte Werbung in eigener Sache und kündigte einen KO-Sieg an. Wörtlich hat Frampton gesagt, dass er Johnson „platt machen“ will. Bei diesem Event werden Tyson Fury und Francesco Pianeta aufeinander treffen. Das dürfte zumindest aus deutscher Sicht die interessantere Begegnung sein. +++

+++ Die Undercard zum Rematch zwischen Canelo Alvarez und Gennady Golovkin am 15. September in Las Vegas füllt sich so langsam. Vorgesehen sind u.a. Kämpfe von Roman Gonzalez gegen Moises Fuentes und David Lemieux gegen Gary O`Sullivan. Auch dabei ist die 5-fach Weltmeisterin Cecilia Breakhus. Für sie wurde noch keine Gegnerin bekannt gegeben. Vielleicht wird es Layla McCarter sein, mit der man schön längere Zeit in Verhandlungen steht. +++

+++ Ebenfalls am 15. September kämpft Karo Murat in Lübeck gegen den Schweden Sven Fornling. Dabei will Murat seinen IBO-Gürtel im Halbschwergewicht verteidigen. Fornling ist bisher fast nur gegen ausgesuchte Gegner angetreten und sollte für Murat keine all zu große Hürde darstellen. Über die weitere Undercard dieser ECB-Veranstaltung ist noch nichts bekannt gegeben worden. +++

+++ Promoter Eddie Hearn hat für den 6. Oktober eine Veranstaltung in Chicago angekündigt, die in den USA über DAZN.com präsentiert werden soll. Die Hauptkämpfe: Artur Beterbiev vs Callum Johnson, Daniel Roman vs Gavin McDonnel, Jarrell Miller vs Tomasz Adamek und Jessie Vargas vs Thomas Dulorme. Éhrlich gesagt, hätte man sowohl für Jarrell Miller als auch für Jessie Vargas andere Gegner vorstellen können, um diese Card zu einem Knaller zu machen. Wenn DAZN.com in den USA Abo`s verkaufen will, sollte man vielleicht zumindest in der Anfangsphase etwas tiefer in die Tasche greifen. +++

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

+++ Mit einer weiteren Veranstaltung auf DAZN.com / USA will Eddie Hearn bereits am 20. Oktober nachlegen. Billy Joe Sanders soll seinen WBO-Gürtel im Mittelgewicht gegen Demetrius Andrade verteidigen. Veranstatungsort ist Boston. Neben diesem Boxkampf kann es recht amüsant werden, wenn sich die erbitterten Erzfeinde Eddie Hearn und Frank Warren bei der PK begegnen. Die beiden britischen Promoter gingen sich bisher immer aus dem Weg. +++

+++ Nach diesen 2 Events im Oktober kommt es schon im November zur nächsten USA-Veranstaltung, die Hearn und DAZN.com gemeinsam präsentieren. Am 10. November soll es in Uniondale / New York zwischen Daniel Jacobs und Sergiy Derevyanchenko um den vakanten IBF-Titel im Mittelgewicht gehen. Der Titel gehörte bisher Gennady Golovkin. Der Verband hat ihm den Gürtel abgenommen, weil er die anstehende Pflichtverteidigung gegen Sergiy Derevyanchenko ausschlug und das lukrativere Rematch gegen Canelo Alvarez bevorzugte. +++

*** Frauenboxen ***

+++ Am Samstag werden in Mexiko City zwei der beliebtesten mexikanischen Boxerinnen bei einer gemeinsamen Veranstaltung kämpfen, Mariana Juarez verteidigt ihren WBC-Titel im Bantam-Gewicht gegen die Japanerin Terumi Nuki. Jackie Nava kämpft gegen Alys Sanchez. Beide Kampfpaarungen sind Neuauflagen voran gegangener Kämpfe, die die Zuschauer besonders begeisterten. Voraus gesetzt Juarez und Nava siegen auch diesmal, wollen sie demnächst gegeneinander antreten. Dieser Kampf wäre dann wohl der Höhepunkt des Jahres im mexikanischen Frauenboxen. Bereits für die Veranstaltung am Samstag wurde die „Arena Ciudad de Mexico“ (ca. 23 000 Plätze) gebucht. Es ist davon auszugehen, dass die Halle brechend voll wird. So wie immer, wenn in Mexiko geboxt wird. Davon können Veranstalter in Deutschland nur träumen. +++

arena-ciudad-de-méxico-780x420

Voriger Artikel

Sergio Martinez vs Julio Cesar Chavez jr 2.0 – Rematch im November?

Nächster Artikel

Tippspiel KW 32 - 10.-16.08.2018

4 Kommentare

  1. Profilbild von Luzifer
    9. August 2018 at 23:28 —

    Ach herje, Helenius will gegen einen Journeyman was beweisen, der sollte seine Handschuhe an den Nagel hängen, der ist eh durch.

  2. Profilbild von Milanista82
    10. August 2018 at 07:09 —

    Jacobs vs Derevyanchenko wird auf HBO Boxing übertragen.

  3. Profilbild von Milanista82
    10. August 2018 at 07:32 —

    Es waren ja für Miller bzw. Vargas andere Gegner vorgesehen. Szpilka hatte abgesagt und Granados möchte wieder zurück ins Jr. Welter. Adamek ist zwar shot, aus finanzieller Sicht macht der Kampf Sinn. Denn die größte polnische Community lebt in Chicago.

  4. Profilbild von Gladio
    10. August 2018 at 09:37 —

    Cuntnelo droht GGG auf Instagramm. Big Up Studio Gangsta .

    instagram.com/p/BmQtDNkgjpj/?taken-by=canelo

Antwort schreiben