Top News

Boxsport -Telegramm 29 / 2018

+++ Im WBSS-Turner gibt es eine interessante Entwicklung: Nachdem sich George Groves scheinbar immernoch nicht fit für einen Kampf fühlt, hat man jetzt beschlossen, den Final-Kampf eventuell mit Chris Eubank jr zu besetzen, statt endlos auf Groves Genesung zu warten. Groves hatte Eubank jr im Halbfinale nach Punkten besiegt, sich dabei aber an der Schulter verletzt. Er bat um Aufschub, doch jetzt scheint Kalle Sauerland von der WBSS-Veranstalter Seite her langsam die Zeit wegzulaufen. Der Termin für den Kampf zwischen Groves und Smith war der 2. Juni. Es gibt zwar noch keine „Deadline“ für Groves, aber immerhin die klare Ansage, dass man nicht bis zum „St. Nimmerleinstag“ auf Groves warten wird. +++

+++ Auf der Internet-Plattform youtube ist ein Clip mit Francesco Pianeta aufgetaucht, wo er u.a. zu seiner momentanen Situation und dem Boxen im allgemeinen Rede und Antwort steht. Es hat noch nie geschadet, wenn ein Boxer ein gesundes Selbstbewusstsein zeigt. Aber was Pianeta betrifft, muss man schon sagen, dass er offenbar seine Lage nicht erkennt, seine Niederlagen völlig ignoriert und seinen Stand als Boxer völlig falsch einschätzt. Er geht auf „Schreiber“ los und ist der Meinung, dass Jemand, der etwas über ihn sagt oder schreibt, erst einmal selbst im Ring gestanden haben muss. Boxsport-Autoren sind keine Ring- oder Punktrichter, sie müssen auch keine Boxer sein. Ansonsten müsste nach Pianeta-Meinung wohl auch jeder Richter erst einmal selbst Krimineller gewesen sein um Recht sprechen zu dürfen. Es soll allerdings auch „Schreiberlinge“ geben, die sich schon für den Boxsport interessiert und Kämpfe beurteilt haben, als Herr Pianeta noch ein frommer Wunsch seiner Eltern war. Wenn Pianeta es unbedingt genau wissen will: Er kann froh sein, dass Alexander Petkovic und Nadine Rasche ihm die Chance gegeben haben, sich noch ein paar Börsen zu verdienen. Für die Reihen 1 und 2 des Schwergewichts reicht es nun mal nicht. Mit seinem Kampfrekord und seiner boxerischen Leistungsfähigkeit reicht es bestenfalls noch für eine Karriere als Edel-Journeyman. +++

Edit: Heute wurde bekannt gegeben, dass Francesco Pianeta der nächste Gegner von Tyson Fury sein wird. Gekämpft wird am 18. August in Belfast. 

+++ Wilfried Sauerland wird sich in Zukunft wieder mehr selbst um die Geschäfte seines nach ihm benannten Boxstalls kümmern. Der 78-jährige kann auf eine 40-jährige Erfahrung als Boxpromoter zurück blicken. Seit seiner ersten Veranstaltung im Jahr 1978 in Lusaka / Sambia hatte er in sein Unternehmen Millionen investiert und mit hunderten Veranstaltungen bis an die Spitze des deutschen Boxsports geführt. Sauerland war nach dem Ende von Dauerkonkurrent „Universum“ (Klaupe Kohl) die Nr. 1 in Deutschland. In den letzten Jahren hatte sich Sauerland langsam zurück gezogen und sein Geschäft weitgehend auf seine Söhne Kalle (41) und Nisse (39) übertragen. Er selbst lebt in Kapstadt / Südafrika und glaubte sein Erbe in guten Händen. Das er sich jetzt wieder mehr selbst in das Deutschland-Geschäft „einmischen“ will, liegt wohl hauptsächlich daran, dass seine Söhe sich um andere Teilbereiche des Unternehmens gekümmert und das Kerngeschäft in Deutschland etwas zu sehr hinten an gestellt haben. Wilfried Sauerland gab an, dass er sein „Comeback“ bis zu seinem 80. Geburtstag im Februar 2020 ausweiten, bzw. begrenzen will. +++

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

+++ Im Zusammenhang mit dem Sauerland-Team eine Randnotiz: Der sonst so auf alle Finessen bedachte Boxstall hat offenbar vergessen, bei dem anstehenden WM-Kampf zwischen Tyron Zeuge und dem Briten Rocky Fielding eine Rückkampf-Klausel in den Vertrag einzubauen. Geht der Kampf am kommenden Samstag verloren, hat das deutsche Team auch den letzten Weltmeistertitel verloren. +++

+++ Man kann weiterhin gespannt sein, gegen wen der im IBF-Schwergewichts-Ranking oben stehende Kubrat Pulev einen Eliminator kämpfen wird. Aus zwei bisher in Frage kommenden Gegnern wurde nix. Man wurde sich weder mit Dillian Whyte noch mit Jarrell Miller einig. Der nächste in Frage kommende Gegner wäre der Brite Hughie Fury (IBF #5). Aus deutscher Boxfan-Sicht wäre auch ein Kampf gegen Agit Kabayel (IBF #8) interessant. Wenn Pulev tatsächlich noch einmal um eine WM boxen will, wird es Zeit für ihn. Er ist mit seinen 37 Jahren kein junger Springer mehr. Ob es ihm reichen wird, sich auch in den nächsten Jahren nur vor heimischem Publikum gegen handverlesen eingekaufte Gegner zu zeigen, muss man bezweifeln. Pulev braucht ein großen Zahltag bei einer WM, egal ob er den Kampf dann gewinnt oder nicht. Für seine heimischen Fans wird er immer ihr Champ bleiben. +++

+++ Luiz Ortiz wird nach seiner Niederlage gegen Deontay Wilder wieder in den Ring zurück kehren. Er wird am 28. Juli im Staples Center / Los Angeles gegen den Rumänen Razvan Cojanu kämpfen. Der in Kalifornien lebende Cojanu wurde durch seinen Kampf gegen Joseph Parker bekannt, gegen den er über die volle Distanz kam. Im Hauptkampf dieses Events geht es zwischen Mickey Garcia und Robert Easter jr um die Titel der Verbände IBF und WBC im Leichtgewicht. +++

*** Frauenboxen ***

+++ Die Griechin Kallia Kourouni, WIBF- und GBU-Weltmeisterin im Super-Federgewicht und bekannt durch ihre bunten „Hello Kitty“ Kostümierungen, hat am Sonntag ihren Kampf in Bracknell / Großbritannien verloren. Die 26-jährige wurde von der 11 Jahre älteren Britin Kristine Shergold nach Punkten bezwungen. Nach Auskunft der Griechin soll es im Januar 2019 zu einem Rematch kommen. +++

 

Voriger Artikel

Tippspiel KW 28 - 13./14.07.2018

Nächster Artikel

Lucas Matthysse vs Manny Pacquiao – WBA-WM in Malaysia

14 Kommentare

  1. 12. Juli 2018 at 13:11 —

    Und brähmer wird schon wieder übergangen!

    • 12. Juli 2018 at 16:22 —

      +++ Der Verband EBU hat für Supermittelgewicht Europameister Robin Krasniqi einen Pflichtherausforderer benannt. Geht es nach dem Willen des Verbandes, wird es zu einem Rematch zwischen Krasniqi und Jürgen Brähmer kommen. Beide standen sich bereits 2015 gegenüber. Damals verteidigte Brähmer seinen regulären WBA-Gürtel im Halbschwergewicht erfolgreich. Krasniqi war bereits in der 5. Runde angeklingelt. In der 9. wurde er stehend angezählt ud trat dann wegen einer Cutverletzungan der Lippe nicht mehr zur 10.Runde an. Eine Bericht vom damaligen Kampf gibt es hier auf boxen.de zu lesen: (Klick). +++

      Die Meldung ist schon ein paar Wochen alt. Das hast du bestimmt überlesen … Aber auch dieser Kampf ist noch nicht einmal offiziell bestätigt und wer weiss, ob es dazu kommen wird.

      Ansonsten kann ich nur juergen-braehmer.de empfehlen.

      • 13. Juli 2018 at 08:38 —

        ich kenne die meldung. Ich meinte dsas Final der WBSS. Hier hätte man auch brähmer anstatt eubank jr nehmen können. aber er wird wieder übergangen. ich meinte nicht von dir.

        • 13. Juli 2018 at 11:56 —

          Na ich glaube fast, dass er jetzt schlechte Karten bei Kalle Sauerland hat, weil er sein eigenes Ding macht und Zeuge auch noch zu ihm will. Das wird Sauerland nicht auch noch mit einer fetten Börse unterstützen wollen.

          • 13. Juli 2018 at 11:58

            klar. trotzdem.
            mal ne frage an dich. weist du ob die 2 staffer der wbss auch von sauerland gemanaged wird?

          • 14. Juli 2018 at 19:46

            Klar, er ist doch einer der Erfinder dieser Veranstaltung und warum sollte er in der zweiten Staffel aussteigen? Kalle Sauerland setzt auf das internationale Boxen. Deutschland interessiert den nur noch am Rande, weil hier nix zu verdienen ist.

      • 13. Juli 2018 at 12:28 —

        juergen-braehmer.de ?
        ist das gay porn oder ne phishing seite?

  2. 12. Juli 2018 at 18:07 —

    Gerade gelesen Nächste Gegner von fury is pianeta!

  3. 13. Juli 2018 at 13:22 —

    Leider wurde auch nicht das comeback von wilfried sauerland erwähnt. er hat wohl bemerkt, dass seine koksenden söhne nichts auf die reihe kriegen und will selbst wieder alles in die hand nehmen. als erste handlung will er gleich uli wegner einen neuen vertrag geben.
    ein 78 jährigen und ein 76 jähriger sollen also die neuen hoffnungsträger des deutschen boxens werden. na prost mahlzeit.
    ihre zeit ist um!

Antwort schreiben