Top News

Boxsport – Telegramm 27 / 2017

+++ Zu den demnächst anstehenden „big fights“ gibt es auch interessante Undercard-Kämpfe. So soll es angeblich bei Mayweather vs McGregor (26. August) zu einem Kampf zwischen Badou Jack und Nathan Cleverly um den regulären WBA-Gürtel des Briten kommen. Findet dieser Kampf tatsächlich statt, dürfte sich wohl der Rückkampf gegen Brähmer erledigt haben oder zumindest erst einmal aus dem Fokus gerückt sein. Auch auf der Canelo vs GGG Card (16. September) tut sich was: Angeblich sollen David Lemieux und Billy Joe Saunders gegeneinander antreten. +++

+++ Manuel Charr erholt sich gut von seiner beidseitigen Hüft-OP. Ihm wurden Ende April in einer fast 5-stündigen Operation in Heidelberg auf beiden Seiten neue Hüftgelenke eingesetzt. Er hat diesen harten Weg gewählt, weil die Beschwerden auf beiden Seiten gleich groß waren und er nicht 2x nacheinander durch Operationen und lange Reha ausfallen wollte. Im Moment befindet er sich in Innsbruck, wo er eine Kombination aus Reha und Boxtraining absolviert. Schaut man sich die Clips auf seiner Facebook-Seite an, kann man kaum glauben, dass er erst vor 8 Wochen neue Hüftgelenke bekommen hat. Er absolviert ein tägliches Trainingsprogramm, an dem selbst 100% gesunde Normalos verzeifeln würden. Sein Ziel ist nach wie vor, Weltmeister zu werden. +++

+++ Evander Holyfield ist neuerdings Promoter. Er veranstaltet heute, am 24. Juni, unter dem Namen “Real Deal Boxing“ zum ersten mal in Louisville / Kentucky. Einer der ersten Boxer, die er unter Vertrag genommen hat, ist der 25-jährige Toka Khan Clary (21(15)-1(1)-0) aus Liberia. Der Superfedergewichtler war zuvor bei Bob Arum unter Vertrag, fiel aber sofort durch alle Raster, als er im September 2016 einen Kampf duch KO1 verlor. Sein Amateurrekord (131 Siege, 11 Niederlagen) kann sich sehen lassen. Der Nachwuchsboxer hatte bisher kein auf Rosen gebettetes Leben hinter sich. Er kam unter schwierigsten Bedingungen zur Welt, kennt seine richtige Mutter nicht und wurde mit 6 Jahren zusammen mit einer jüngeren Schwester von seinem Vater in die USA geholt. Der Vater wurde später erschossen und er wuchs bei Pflegeltern auf. Der Boxsport war seine Rettung vor dem Absturz in Jugendkriminalität. Nach mehreren Amateurmedaillien wurde er Profi. Jetzt, mit Evander Holyfield im Rücken, hofft er endlich durchstarten zu können. +++

+++ Laut eines Artikels auf ESPN ist der Kampf zwischen Rigondeaux und Flores für ungültig erklärt worden. Es wurde eindeutig festgestellt, dass der KO-Schlag nach der Pausenglocke geführt wurde. Man kann davon ausgehen, dass die WBA einen zweiten Kampf anordnen wird. +++

+++ Einigermaßen dubios sind die Zusammenhänge um die Dopingvorwürfe gegen Alexander Povetkin. Während der Russe von dem Verband WBC aus den Rankings gestrichen wurde, kämpft er am 1. Juli im Moskau laut BoxRec-Eintrag gegen den Ukrainer Andriy Rudenko um den vakanten WBO Inter-Conti. Angeblich wurde Povetkin erneut von der VADA geprüft und war „sauber“. Was dabei seltsam ist: Um diesen Gürtel hatte gerade erst Ende April der SES-Boxer Tom Schwarz gekämpft und der war stolz darauf, ihn zu besitzen. Warum der Titel nun schon wieder vakant ist, liegt im nebeligen Bereich. +++

+++ Der reguläre WBA-Weltmeister im Cruisergewicht, Beibut Shumenov, kann auf ärztlichen Rat wegen einer Augenverletzung nicht mehr boxen. Sein Titel geht an Interim-Champ Yunier Dorticos.  WBA-Superchamp Denis Lebedev bestreitet am 10. Juli einen Kampf gegen den Australier Mark Flanagan. Der Sieger dieses Kampfes muss dann binnen 120 Tagen gegen Dorticos kämpfen. Damit soll die WBA dann auch im Cruisergewicht nur noch einen Weltmeister haben. +++

*** Frauenboxen***

+++ Eigentlich sollte es am heutigen Tag in Bern zu einem Kampf zwischen der Österreicherin Eva Voraberger und der Schweizerin Aniya Seki kommen. Die gebürtige Japanerin meldete sich jedoch 10 Tage vor Kampfbeginn krank. Das brachte die Östereicherin auf die Palme, weil es nicht zum ersten mal ist, dass Seki einen Kampf absagt. Das Fass zum überlaufen brachte wohl, dass Seki angeblich nach ihrer Krankmeldung auf High Heels gesehen wurde. Voraberger wird nun ersatzweise in München bei Steko`s Fight Night einen Kampf absolvieren. Damit ist die Angelegenheit allerdings noch nicht ausgestanden. Im Moment läuft da über österreichische und schweizer Medien ein kleiner Krieg mit offenem Ausgang. +++

+++ Das WBC-Frauenturnier um den Diamondbelt im Fliegengewicht geht seinem Ende entgegen. Im Finale stehen die beiden Mexikanerinnen Jessica Chavez und Esmeralda Moreno. Die alles entscheidende “Schlacht” zwischen Beiden soll im August stattfinden. Beide Boxerinnen standen sich schon 2x gegenüber. Im Jahr 2011 bezwang Moreno Chavez deutlich nach Punkten. Im vorigen Jahr gelang Chavez ein knapper Punktsieg über Moreno. +++

Voriger Artikel

Tippspiel KW 25 - 23.-27-06-2017

Nächster Artikel

Bebraham gegen argentinische KO-Maschine Christian Ruben Mino

21 Kommentare

  1. 24. Juni 2017 at 16:32 —

    Rigondeaux ist schon ein nicer Dude, schlägt 3 Minuten lang kaum um in 3:02 den Ko zu erzielen. Allerdings legal, beide schlugen mit und der Knockdown generierte sich aus der Aktion.

    Charr ist ein trottel und wird, selbst wenn er muhammad Ali ausbudelt und sich dessen hüftgelenke einpflanzen lässt. Niemals Weltmeister im Schwergewicht. “Ich geh keinem aus dem weg” wäre auch sinnlos da er jede Tracht Prügel für seinen bausparvertrag benötigt.

    Zum frauenboxen , wie immer nicht gelesen.

  2. 24. Juni 2017 at 17:41 —

    Hoffe auf Lemieux vs Saunders…..Saunders verdient endlich mal paar ordentliche aufs Maul

  3. 24. Juni 2017 at 19:32 —

    “Schaut man sich die Clips auf seiner Facebook-Seite an, kann man kaum glauben, dass er erst vor 8 Wochen neue Hüftgelenke bekommen hat. Er absolviert ein tägliches Trainingsprogramm, an dem selbst 100% gesunde Normalos verzeifeln würden.”

    Was sagt fettundmuskeln zu dem täglichen Trainingsprogramm an dem Fuchs-Normalo verzweifeln würde?

  4. 25. Juni 2017 at 14:20 —

    Oha, 2 neue Hüftgelenke in so jungen Jahren.

    Charr hat eigentlich nicht die Klasse in einem der führenden Verbände WM zu werden, allerdings glaube ich das bei der WBA, um den regulären Titel, im Moment so einiges möglich wäre.

    Würde mich freuen wenn der Kampf Saunders – Lemieux tatsächlich zustande käme, dann bekommt Saunders vermutlich endlich mal sein großes Maul gestopft.

    Kenne mich im Frauenboxen ja nicht sonderlich aus und den Grund für die Absage von Seki kenne ich auch nicht und er steht auch nicht im Bericht, wieso sollte dann eine Krankmeldung und High Heels nicht zusammen passen? Könnte ja sein das Seki eine Handverletzung hat, da kann sie an den Füßen tragen was sie will!

    • 25. Juni 2017 at 14:44 —

      Es ging um eine Sehnenverletzung am Fuß. Sonst hätte sich ja keiner über die High Heels so aufgeregt. Aber das ganze hin und her würde einen kompletten Artikel füllen.

      • 26. Juni 2017 at 10:18 —

        Ja ok Johannes, bei einer Sehnenverletzung sollte man eher flache Schuhe mit weicher Sohle tragen.

        Erinnert etwas an W.Klitschko, Kampf verschieben wegen einer angeblichen Bauchmuskelzerrung und dann aber Golf spielen gehen!

  5. 25. Juni 2017 at 15:00 —

    Sollen mal keine fitna machen,
    weil eine Frau High Heels trägt

  6. 26. Juni 2017 at 01:34 —

    Cleverly vs Jack???? Na da bin ich mal gespannt ob der Kampf tatsächlich zustande kommt und wenn ja, wird das böse für Jack enden.

    Sollte Povetkin gegen Rudenko gewinnen, wovon eigentlich auaszugehen ist, wird er danach wohl recht weit oben in der WBO-Rangliste zu finden sein und da Parker der derzeit schlechteste WM ist, hätte Povetkin nochmal die Chance WM zu werden, denn nur das kann das Ziel sein wenn er jetzt um den WBO-Interconti-Titel kämpft!
    Gehe mal davon aus das man T.Schwarz den Titel “abgekauft” hat damit er ihn niederlegt!?

    Flanagan dürfte ein leichtes Opfer für Lebedev werden, aber das Lebedev dann nach 120 Tage gegen Dorticos kämpft gehört wohl eher ins Land der Träume, zumal Dorticos beim Turnier um die M.Ali Trophy als Teilnehmer bestätigt ist!

  7. 26. Juni 2017 at 12:00 —

    Gute sache was die wba da macht. die meinen es scheinbar wirklich erst mit der titelreduktion!

  8. 26. Juni 2017 at 14:42 —

    Kessler lehnt Wild Card ab und kämpft nicht beim Supermittelgewichtsturnier. (boxen-Magazin.com)

  9. 26. Juni 2017 at 15:47 —

    Squirrel vs. Uzcategui Rematch von der IBF eingefordert! boxingscene.com/andre-dirrell-vs-jose-uzcategui-rematch-ordered-by-ibf–117919

    • 26. Juni 2017 at 16:03 —

      Und Hughie Fury gegen Joe Parker findet jetzt am 23. September in Manchester statt. Ja, die Furys sind Ekelpakete, aber auch nicht völlig auf der Nudelsuppe dahergeschwommen. Sie wissen schon einigermaßen, was sie tun.

    • 26. Juni 2017 at 16:11 —

      Na dann haut er Dirrel hoffentlich wieder KO, das selbe wünsche ich mir von Callum Smith das er den Anderen Dirrel umhaut selten einen Boxer gesehen der dermaßen unsympathisch ist wie Anthony ^^

    • 26. Juni 2017 at 16:19 —

      Und was hat Andre eigentlich in seinen rechten Ohr stecken?

  10. 27. Juni 2017 at 07:48 —

    Rigondeaux ist bereit gegen Lomachenko in der 130 Division entgegen zu treten. Lomachenko seinerseits hat noch kein Statement zu diesem Thema abgegeben, was Rigondeaux dazu veranlasste diesen tweet via Twitter abzusetzen:

    “Apperently that #hightech gear got a virus or was hacked by the Russians because even after me saying yes2 130lbs is not responding #old school”

    Ich bin mal gespannt wie und ob Loma auf Rigondeaux’s sehr pfiffige Provokation reagiert. Für alle Liebhaber des Boxsports ist es eine grossartige Entscheidung von “El Chacal”, zwei Gewichtsklassen, von der Super Bantam Division ins Super Federgewicht auf zu steigen, um gegen “High Tech” an zu treten. Das Duell zweier zweifacher Olympia Sieger und zwei der besten Boxer ihrer Generation, mit so außergewöhnlichen boxerischen Fähigkeiten, dürfte einfach nur episch werden. Alta das ist einfach nur sehr sehr Geil. Ich muss aufpassen das die Frau nichts von der Vorfreude mitbekommt, sonst kriegt sie noch Tobsuchtsanfälle vor Eifersucht 😉

    • 28. Juni 2017 at 02:17 —

      Bin auch sehr erfreut darüber, dass sich der „Chacal“ neuerdings ein bisschen offener gibt, was das Thema Aufstieg in höhere Gewichtsklassen angeht. Aber immer noch eher pessimistisch, dass es eines Tages wirklich zu dem Kampf kommt. Aber wenn, denke ich, hat Loma keine Chance. NIEMAND schlägt Rigondeaux, wenn er wirklich ernst macht.

      • 28. Juni 2017 at 07:55 —

        Es wurde auch endlich Zeit das Rigo aufsteigt. Was das Kräfteverhältnis zwischen Rigo und Loma angeht, sehe ich das ein wenig differenzierter als du. Beide Athleten haben hervorragende technische Voraussetzungen um ein Gefecht auf Augenhöhe zu führen. Sowohl Loma als auch Rigo haben eine hervorragende Beinarbeit. Wobei mir persönlich Lomas Technik ein Mue besser gefällt. Beide haben einen knaller Jab mit dem sie jeden Gegner nach belieben dominieren können. Beide haben ein wahnsinns Insidegame. Denke das, falls dieses epische Duell zustande kommt, die Tagesform entscheidend ist.

  11. 27. Juni 2017 at 18:13 —

    Oha, auch Huck bei Cruiser-Turnier dabei!

Antwort schreiben