Top News

Boxsport – Telegramm 24/2016

+++ Muhammad Ali wird zu Grabe getragen

Heute nimmt die Welt Abschied vom größten Boxer aller Zeiten. In seiner Heimatstadt Louisville  (Kentucky/USA) findet das Begräbnis von “the Greatest” im Rahmen einer zweitägigen Trauerfeier statt. Neben Ali’s Verwandtschaft, langjährigen Freunden, Politikern und Prominenz aus allen Teilen der Welt finden sich im Moment ca. 22000 Menschen in der KFC YUM Center ein um der Gedenkzeremonie beizuwohnen. Das Begräbnis wurde von Muhammad Ali noch bei Lebzeiten geplant und bereits seit Tagen steht die Stadt sprichwörtlich Kopf. Konzerte und diverse Kunstveranstaltungen begannen bereits am Mittwoch. Vor der, nach muslimischer Tradition, abgehaltenen Trauerfeier strömen tausende Menschen in Louisville zum gemeinschaftlichen Trauermarsch durch die Stadt um Muhammad Ali, dem größten Boxer aller Zeiten, die Ehre zu erweisen.

+++ Shawn Porter bereit für Thurman

Nach der Verletzung Thurman’s hatte der schnelle Shawn Porter drei Monate mehr Zeit für die Vorbereitung auf diesen Kampf, der nun am 25ten Juni ausgetragen wird. Er selbst ist davon überzeugt diese Zeit genützt zu haben um sich in die beste Form seines Lebens zu bringen. Der Kampf Porter gegen Thurman wird der erste Kampf seit langer Zeit sein, der zur Primetime auf CBS ausgestrahlt wird.

 

+++ Glowacki VS Usyk im September!

Am Spiel steht Glowacki’s (26-0,16 Ko’s) WBO Cruisergewichtstitel. Mit Oleksandr Usyk (9-0,9Ko’s) steht dem Huck-Bezwinger ein Olympiasieger von 2012 gegenüber der den Rekord von Evander Holyfield brechen will um in weniger als zwölf Profikämpfen Weltmeister zu werden. Der ebenso ungeschlagene Glowacki gilt nach seinen klaren Siegen über Huck und Cunningham als einer der besten Boxer im Cruisergewicht. Boxfans können sich über diese Kampfansetzung freuen. Zwei ungeschlagene Boxer im Kampf um einen Weltmeistertitel- Das gibt es nicht oft.

 

+++ Julio Chavez Junior und J’Leon Love vor Abschluss der Verhandlungen

Es ist zwar noch nicht offiziell aber am 16ten Juli sollen die beiden Boxer in Kalifornien gegeneinander kämpfen. Bis zur Wiedervereinigung mit seinem alten Trainer Freddie Roach vergingen nun vier Jahre. Nun will Chavez nach einigen schlechten Leistungen (Fonfara,Reyes) wieder angreifen und seine wohl letzte Chance nutzen, um seinen Vater stolz zu machen.

 

+++ Maccarinelli VS Kucher

Heute findet der Kampf zwischen Enzo Maccarinelli (41-7,33 Ko’s) und Dmytro Kucher (23-1-1,17 Ko’s) statt. Nach Maccarinelli’s Sieg über den mittlerweile erschreckend schwachen Roy Jones Jr. im Dezember dürfte er sich im Cruisergewicht wieder richtig wohl fühlen. Nach der Niederlage gegen Brähmer im Halbschwergewicht im Jahr 2014, folgten insgesamt drei Siege im Cruisergewicht. Mit Kucher trifft der lange Maccarinelli auf einen Gegner, der ebenfalls Knockoutqualität besitzt und seine Chance auf den europäischen Meistertitel im Cruisergewicht nützen will. Boxnation überträgt diesen Titelkampf live!

 

Voriger Artikel

Hammer Deal mit Petko's LMS Promotion

Nächster Artikel

Stepan Horvath verteidigt WBO-Europa-Titel gegen den Ungarn Ferenc Hafner

16 Kommentare

  1. 1. Loisville? Wohnt da Supermans Freundin Lois Lane?

    2. Nach muslimischer Tradition gestaltete Trauerfeier?
    Nach muslimischer Tradition muss der Verstorbene am selben Tag seines Todes noch vor Sonnenuntergang begraben werden…

    Und nicht 1 Woche später in einer 2-tägigen USA-McDonalds-Konfetti-Kaugummi-Trauer-Party, wo es sowieso wieder allen nur darum geht so viel Kohle wie möglich mit Merchandise, Marketing und anderem Partyzubehör rauszuholen…

    3. Schade, dass Sultan Erdogan schon wieder abgereist ist, weil er während der Trauerfeier keine Koranverse rezitieren durfte.
    Wenigstens kann er sich mit den 6 Milliarden von der Flüchtlingskanzlerin etwas trösten, der Arme…

    • 11. Juni 2016 at 14:48 —

      Du hast leider weder den geringsten Anstand noch Achtung vor der Ikone des Boxsports: Mohammad Ali.

      • 11. Juni 2016 at 14:52 —

        Natürlich Muhammad, nicht Mohammad Ali. Das passiert schon mal, wenn man sich aufregt…

      • Und du beweist einmal mehr, dass du dir den falschen Sport ausgesucht hast!
        Geh doch wieder zurück zum Curling oder Taschenbilliard!

        1. Ikone des Boxsports?
        Mihimmid Ili war der Super Mario des Boxsports. Jeder kennt ihn, alle reden über ihn. Aber substantiell gibt es 1000 Mal bessere und interessantere Boxer. Sowohl boxerisch als biographisch.
        Mohommod Olo ist ein reines Produkt jahrzentelangen Marketings…

        2. Wenn ich euch Pfeifen eure Pfeifen-Artikel korrigiere zeige ich einem Verstorbenen wohl mehr Achtung und Anstand als ihr Boxsportfachjournalisten alle zusammen.
        Ihr verunglimpft mit euren orthographisch-grammatikalisch-inhaltslos-inhaltsleer-inhaltsfalschen Dilettanten-Artikeln sogar noch das Andenken verstorbener Boxer.
        Weil der Schmarrn noch nicht reicht den man hier regelmäßig über die noch aktiven Boxer lesen muss!
        Pfui Teufel…

        • 12. Juni 2016 at 12:34 —

          Schau dir doch dein Posting da oben mal an: Was ist davon “Korrigieren”? Du laberst einfach mal nur einfältiges Zeug und hälst dich auch noch für einen besonderen Helden. Du freust dich über dem Müll, den du von dir gibst und es ist dir scheinbar ein orgastisches Vergnügen, wenn man sich über dich widerwärtigen Troll aufregt.

          Ich habe Ali als Kind boxen sehen. Zusammen mit meinem Vater nachts aufgestanden usw … Das sind Erinnerungen, die ein Leben lang bleiben und mein Verhältnis zum Boxsport geprägt haben. Das war damals etwas ganz besonderes. Über den Werdegang und das ganze Drumherum muss man nicht weiter reden. Ali war einer der besten Boxer seiner Zeit und verstand es, sich zu vermarkten und auch mit seinen gesellschaftlichen Themen zu punkten.

          Eine Boxsportlegende und die Ikone des Boxsports schlechthin wird er immer bleiben. Auch wenn irgendwelche Vollpfosten meinen, das Maul weit aufreissen zu müssen.

          Wer von uns Beiden eine “Pfeiffe” ist, kannst du gerne selbst einschätzen. Am besten, nachdem du mir mal eben so 1:1 auf “Armlänge” begegnet bist.

          • 12. Juni 2016 at 13:23

            im großen und ganzen hast du recht. den letzten Absatz hättest du dir aber sparen sollen damit begibst du dich genau auf das Niveau das du vorher (zurecht) kritisierst. ali ist freilich eine legende. ob er wirklich der beste HW aller Zeiten ist kann man nie genau sagen. ich halte ihn nicht dafür. würde da eher louis nennen. aber quervergleiche sind immer extrem schwer.
            aber er war und ist sicher der bekannteste boxer aller Zeiten!

          • 13. Juni 2016 at 21:35

            Lern erst mal “Pfeiffe” schreiben, du Pfeifffe!
            Trink lieber dein Doppelherz sonst besorgt dir der nächste heiße Sommertag eine KO-Niederlage.

            Die Armlänge Abstand hältst du hoffentlich vor Frauen ein, du Möchtegern-Antänzer.

            “Antanzen wie ein Schmetterling, zustechen wie ein Tunesier”

    • 11. Juni 2016 at 15:24 —

      Fuchs was ist nun schon wieder? ich weiss nicht in welcher Form der Killer Clay direkt angegriffen haben soll? (komischer Satz ich weiss)

  2. 11. Juni 2016 at 15:41 —

    War Muhumdu Ulu nicht mal Mitglied der Nation of Islam (Eine Art Klu-Klux-Klan für N.eger) ?

    • Das stört Johannes Passehl als Mitglied der Nation of East Germany (Eine Art Sowjetunion für Deutsche) doch nicht.

      Außerdem: als ob das heute anders wäre!
      Adnan Catic, Muamer Hukic und Angela Merkel sind Mitglieder des Islamic State!

  3. 13. Juni 2016 at 11:38 —

    Gits eig. Neuigkeiten zu Ortiz – Ustinov oder Chagaev – Oquendo?
    Das ist neben Fury-Klischko wohl das beste im HW diese Jahr!

Antwort schreiben