Top News

Boxsport – Telegramm 22/2016

+++ Man lässt scheinbar nichts unversucht um einen Kampf zwischen Mayweather und McGregor anzuschieben. Ständig machen neue Ansagen die Runde. Vor einigen Tagen war davon die Rede, McGregor würde die gleiche Börse verlangen, wie sie Mayweather scheinbar bekommen soll: 100 Millionen Dollar. Mayweather lehnte das angeblich ab und will McGregor nur 15 Millionen zugestehen. Während einerseits noch über Sinn und Unsinn dieses Kampfes geredet wird, will der amerikanische Sender „FOX“ wissen, dass der Kampf längst beschlossene Sache ist und am 17. September in Las Vegas steigen soll. Heute meldet sich Schauspieler Sylvester Stallone zu Wort und sagt, Mayweather werde sich am Tag nach dem Kampf einer Mordanklage gegenüber sehen. Jeden Tag gibt es „News“ zum Thema Mayweather vs McGregor. Die Promomaschinerie für diesen Kampf läuft offenbar wie geschmiert. . +++

+++ Erislandy Lara will nach seinem Sieg gegen Martirosyan als nächsten Gegner Gennady Golovkin im Ring sehen. Auch von einem Rematch gegen Canelo Alvarez war unmittelbar nach dem Kampf gegen Martirosyan die Rede. Soweit sein Wunschdenken. Golovkin und Alvarez werden gewiss andere Pläne haben, als unbedingt einen Kampf gegen Lara zu wollen. Lara seinerseits glaubt, er würde mit seinem ausgefeiltem kubanischen Stil, also mit Ringintelligenz und technischer Perfektion, Golovkin bezwingen können. Ein zweiter Kampf gegen Alvarez sei gerechtfertigt, weil die Ringrichter den knappen Kampf damals zu Gunsten des Mexikaners Alvarez entschieden haben. +++

+++ Am Samstag findet in Stettin ein Event mit deutscher Beteiligung statt. Neben einigen anderen Fights wird Ex-WBC-Champ Krzysztof Wlodarczyk gegen den Deutschen Cruisergewichtler Kai Kurzawa um den vakanten IBF-Interconti kämpfen. „Sandmann“ Konstantin Airich bekommt es im Schwergewicht mit Krzysztof Zimnoch zu tun, der zuletzt überraschend im Kampf um die internationale polnische Meisterschaft dem Amerikaner Mike Mollo unterlegen war. +++

+++ Der 44-jährige Shane Mosley will es offenbar noch einmal wissen. Nachdem er 2010 gegen Mayweather verloren hatte, gelang ihm auch in den nächsten 5 Kämpfen nur ein Sieg. Allerdings unterlag er dabei u.a. gegen Manny Paquiao und Canelo Alvarez. Man hätte glauben können, er nimmt noch mal Alles mit und setzt sich zur Ruhe. Doch mit der Ruhe ist es scheinbar vorbei. Nach 2 Jahren Pause besiegte er im August 2015 seinen alten Rivalen Ricardo Mayorga. Im Dezember holte er sich den WBA Continental im Superwelter gegen Patrick Lopez und stieg danach im WBA-Ranking auf #4. Am kommenden Samstag kämpft er in Arizona gegen den Russen David Avanesyan (WBA #1) um dessen WBA-Interim im Weltergewicht. Bei der gleichen Veranstaltung boxt auch sein Sohn Shane Mosley jr (6(5)-1-0) im Supermittel gegen Roberto Yong (5(4)-7(1)-2). +++

+++ Der kubanische IBF-Champ Rances Barthelemy (24(13)-0-0) trifft bei seiner ersten Titelverteidigung am 3. Juni auf den Ex-Titelträger Mickey Bey (22(10)-1(1)-1). Der bei Mayweather unter Vertrag stehende Bey hatte den Titel aus Protest niedergelegt, weil ihm die Börse für einen Pflichtkampf gegen Denis Shafikov in Macao zu niedrig war. +++

+++ Matchroom Boxing veranstaltet in dieser Woche ausnahmsweise am Sonntag. Im Hauptkampf der Veranstaltung geht es zwischen dem Briten Tony Bellew (26(16)-2(1)-1) und dem gebürtigen Kongolesen Ilunga Makabu (19(18)-1(1)-0) um den vakanten WBC-Gürtel im Cruisergewicht. Der bisherige Champ Drozd wurde aus gesundheitlichen Gründen und Kampfunfähigkeit in den einstweiligen Ruhestand verschoben. Klammheimlich auf der Undercard zu finden: David Price, der einen Aufbaukampf gegen den Tschechen Vaclav Pejsar bestreiten soll. +++

+++ Die belgische Boxerin Delfine Persoon will am 6. Juni in ihrer Heimatstadt Roeselare ihren WBC-Titel im Leichtgewicht verteidigen. Ihre Gegnerin ist die in Griechenland lebende Christina Linardatou, die eigentlich aus der Dom-Rep stammt und auf einen Kampfrekord von 8(5)-0-0 verweisen kann. +++

+++ Gabriel Rosado (22(13)-9(4)-0), der ewige Prüfstein für gute Boxer, will am 4. Juni in Carson / Kalifornien gegen den Mexikaner Antonio Gutierrez (20(9)-1-1) kämpfen. Rosado, der von seinen letzten 6 Kämpfen nur einen gewinnen konnte, will aller Wahrscheinlichkeit nach seinen Kampfrekord aufbessern um sich wieder für lukrative Fights zu empfehlen. Im Sommer soll er dann Julio Cesar Chavez jr “auf den Zahn fühlen”. +++

Voriger Artikel

Agit Kabayel im Sparring mit Weltmeister Tyson Fury

Nächster Artikel

Tippspiel KW 21 - 27.05.-02.06.2016

8 Kommentare

  1. 25. Mai 2016 at 16:53 —

    (26(16)-281)-1) Bellew hat 281 verloren? 😀 ^^

  2. 26. Mai 2016 at 03:31 —

    Mayweather ist bekannt für schwachsinnige Kämpfe….Noch schwachsinigger als gegen McGregor geht nicht….Deshalb wird der Kampf kommen ….das ist der Witz des Jahrhunderts….

  3. 26. Mai 2016 at 07:51 —

    Lara ist ein Laber Hannes, warum legt er seinen Titel nicht nieder und steigt ins Mittelgewicht auf? Das wäre schon mal der erste Schritt in Richtung GGG.

Antwort schreiben