Top News

Boxsport – Telegramm 18 / 2019

+++ Am Freitag werden Titelträger Richard Commery (Ghana) und Herausforderer Raymundo Beltran (Mexiko) um den IBF-Titel im Leichtgewicht kämpfen. Dabei wird sich herausstellen, aus welchem Holz der ghanaische Champion ist. Nach seinem IBF-Titelgewinn tönte er bereits lautstark, dass er gegen Lomachenko kämpfen will. Mit dem erfahrenen Beltran hat er aber auch erstmal eine Aufgabe, bei der er sich beweisen kann. Sollte er Beltran besiegen, steigert er erst einmal seinen Bekanntheitsgrad und dann kann er immernoch bei Lomachenko anfragen. +++

+++ Auf der Undercard zu Commey vs Beltrain gibt es womöglich einen ganz interessanten Schwergewichtskampf zu sehen. Der in bisher 17 Kämpfen ungeschlagene 29-jährige Junior Fa aus Neuseeland trifft auf den altbekannten Dominick Guinn. Der 44-jährige Amerikaner könnte für den Neuseeländer ein Sprungbrett in die Top 50 des Schwergewichts sein, falls er ihn bezwingen kann. Immerhin hat Fa 2 Siege bei den Amateuren gegen Joseph Parker vorzuweisen und ist gegenwätig WBO-Ozeania Interim Champ. Seine letzten beiden Kämpfe gewann er durch TKO 1. Wie weit er nach oben kommen wird, muss man noch abwarten. +++

+++ Die Gürtelsammlung von Vasyl Lomachenko soll wachsen. Der WBA- und WBO-Champ im Leichtgewicht hat es demnächst auf den WBC-Titel abgesehen. Wie am Dienstag bekannt gegeben wurde, wird „Loma“ am 31. August in Großbritannien gegen die WBC-Nr.1 Luke Campbell antreten, um den vakanten WBC-Titel neu auszuboxen. Eigentlich wollte Loma gegen Mikey Garcia kämpfen. Aber der gab den Gürtel auf , wollte lieber im Weltergewicht weiter machen und kassierte dabei eine krasse Punktniederlage gegen Erróll Spence jr. +++

+++ Wie bereits auf boxen.de berichtet wurde, hat Amir Khan einen neuen Gegner. Darüber hinaus gibt es seit Jahren Gespräche über einen angeblichen Kampf gegen den Briten Kell Brook. Khan behauptete zuletzt in der vergangenen Woche, dass erneut Verhandlungen darüber aufgenommen wurden. Brook wies das zurück und sagte gegenüber dem „Mirror“, dass Khan nur viel redet und den Kampf gar nicht will. Er habe keine Zeit für Zeitverschwender. Khan träumt auch immer noch von einem Kampf gegen Pacquiao, falls der seinen nächsten Kampf gegen Thurman gewinnt. Falls nicht, wird wohl Thurmann der nächste Wunschgegner von Khan werden. Kell Brook scheint ganz andere Pläne zu haben. Er will angeblich einen Kampf in New York gegen Terence Crawford. +++ 

+++ Canelo Alvarez hat scheinbar im Moment keinerlei Interesse daran, noch einmal gegen GGG zu kämpfen. Sein „Arbeitgeber“ DAZN hat zwar ein großes Interesse daran, beide Boxer noch einmal gegeneinander kämpfen zu lassen, aber Canelo will lieber gegen Boxer kämpfen, die im Zenit ihrer Karriere noch etwas erreichen wollen. Golovkin hat er damit abgeschrieben, da der nur noch daran interessiert wäre, Kasse zu machen. Statt dessen werden Andrade oder Kovalev als mögliche nächste Gegner ins Spiel gebracht. Er schließt allerdings einen dritten Kampf nicht vollkommen aus, meint aber, Golovkin müsste erst einmal wieder seine Karriere aufbauen. +++

+++ Der WBA-Titel im Super-Welter ist vakant, weil der bisherige Champion Brian Carlos Castano den Vertrag zum Pflichtkampf gegen Interim-Champ Michael Soro nicht unterschrieben hat. Castano ist damit „raus“ und Soro kämpft am 20. Juli gegen WBA #7 Magomed Kurbanov in Marseille um den vakantenTitel. +++

*** Frauenboxen ***

+++ Die Kanadierin Jelena Mrdjenovic konnte am letzten Wochenende ihre Titel der Verbänder WBA und WBC im Federgewicht verteidigen und machte sich damit ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk. Kritiker sagen jetzt, dass ihr dieser Sieg zu leicht gemacht wurde. Ihre Gegnerin, die Italienerin Vissa Trovato, kam gerade aus einer Niederlage im Kampf um den WBC-Silverbelt, durfte aber anschließend gleich noch um den „richtigen“ WBC-Titel kämpfen. Das so etwas mit Stirnrunzeln zu sehen ist, sollte klar sein. +++

+++ Nach einer unsäglichen Serie von „Draw“ Entscheidungen und dem dann doch schwer erkämpften WBC-Titelgewinn im Halbfliegengewicht, lässt es scheinbar auch die WBC Weltmeisterin Gesina Gomez gelassen angehen. Sie verteidigte ihren Titel bereits einmal gegen die Japanerin Erika Hanawa und tritt am Samstag in ihrer Heimatstadt Cancun gegen ihre 34-jährige Landsfrau Ana Victoria Polo an, die 4 ihrer letzten 6 Kämpfe verloren hat. Auch hier besteht der Verdacht, dass aus „Showgründen“ eine zu leichte Gegnerin gewählt wurde. +++

Voriger Artikel

Tippspiel KW 27 - 28/29.06.2019

Nächster Artikel

Maria Lindberg kämpft um IBF-Titel im Weltergewicht

9 Kommentare

  1. 27. Juni 2019 at 17:15 —

    “aber Canelo will lieber gegen Boxer kämpfen, die im Zenit ihrer Karriere noch etwas erreichen wollen. Golovkin hat er damit abgeschrieben, da der nur noch daran interessiert wäre, Kasse zu machen. Statt dessen wrden Andrade oder Kovalev als mögliche nächste Gegner ins Spiel gebracht. Er schließt allerdings einen dritten Kampf nicht vollkommen aus, meint aber, Golovkin müsste erst einmal wieder seine Karriere aufbauen.”

    Ja mit 37 Jahren hat GGG aber nicht mehr die Zeit um seine Karriere aufubauen und welcher Boxer will denn nicht gegen Canelo Kasse machen?

    • 27. Juni 2019 at 17:28 —

      Canelo haut auf GGG drauf, weil er ihn provozieren und runter machen will. Der 3. Kampf wird schon noch kommen, aber eben nicht mehr in diesem Jahr.

  2. 27. Juni 2019 at 18:33 —

    Richard Commey ist schon recht gut, glaube nicht das Beltran ihm noch das Wasser reichen kann, auch wenn er ein harter Hund ist!

    Am 28. September gibt es den 2. Kampf Wilder vs Ortiz!

  3. 28. Juni 2019 at 07:02 —

    Kann mir nicht vorstellen das Guinn eine Chance gegen Fa hat, allein schon wegen des Alters und der Größe. Ist Fa der 1. der es schafft Guinn durch Ko zu besiegen?

    • 29. Juni 2019 at 12:01 —

      Ja, das kannst du dir nicht vorstellen, aber Guinn hatte ihn schwer angeknockt und am Boden. Es muss also etwas mit deiner Vorstellungskraft nicht ganz in Ordnung sein.

  4. 28. Juni 2019 at 08:03 —

    …., aber Canelo will lieber gegen Boxer kämpfen, die im Zenit ihrer Karriere noch etwas erreichen wollen…..
    _______________________________________________________
    Is’ klar. 😀 Er hatte seinen Gürtel abgegeben, weil er Angst hatte vor dem “Zenit” und wenn man sieht wie schwer er sich mit GGG getan hat (und auch mit Jacobs), will er nicht kämpfen und lieber seine geschenkt bekommenden Gürtel behalten, als gegen dieses Monster zu kämpfen. Der Typ ist einfach nur eine Pussy

  5. Finde ich nett und richtig von Canelo GGG noch etwas Zeit zu geben seine Karriere wieder in den gang zu kriegen und relevant zu werden.

    Die Frage ist nur ob GGG das auch schafft?
    Er hatte noch nie ein gutes Management und hat daher etliche Jahre weggeworfen. Er ist nicht mehr der jüngste und hat stark abgebaut.
    Ich denke noch 1-2 Jahre stecken in seinen Fäusten, aber er sollte seine Alte Strategie befolgen und Taxifahrer vermöbeln. Damit könnte er zum ende der Karriere noch Geld machen ohne Risiko einzugehen, für ganz oben reicht es einfach nicht.

Antwort schreiben