Top News

Boxsport – Telegramm 17 / 2019

+++ Der in Hamburg lebende 36-jährige Schwergewichtler Alexander Dimitrenko hat offenbar die Absicht, zum Ende seiner Karriere seinen guten Kampfrekord in klingende Münze zu verwandeln. Mit 41(26)-5(4)-0 steht er ja immerhin bei BoxRec noch auf #36 der Schwergewichtsliste. Schon die letzten beiden Kämpfe führten ihn in die USA, wo er im August 2018 gegen Brynt Jennings in Runde 9 TKO ging. Im April diesen Jahres kämpfte er gegen Andy Ruiz jr, wobei seine Ecke den Kampf nach 5 Runden aufgab. Sein neuer Gegner ist der 27-jährige Franzose Tony Yoka. Der Amateur-Weltmeister von 2015 und Olympiasieger von 2016 ist seit 2017 Profi und bestritt bisher 5 Profi-Kämpfe (5(4)-0-0). Da Yoka wiederholt gegen Bestimmungen der Dopingkontrolle verstoßen hatte, kassierte er eine 12-monatige Sperre, die im Juli ausläuft. Der Kampf zwischen Yoka und Dimitrenko findet am 13. Juli in Antibes / Frankreich statt. +++

+++ Den gleichen Weg wie Dimitrenko schlägt scheinbar auch der 35-jährige Finne Robert Helenius ein. Irgendwie scheint er dann wohl doch zu der Erkenntnis gekommen zu sein, dass es für die erste Liga im Schwergewicht nicht reicht. Helenius kämpfte zuletzt im September 2019 in Deutschland gegen Erkan Teper um den IBF Interconti. Helenius siegte, verteidigte den Gürtel aber nicht wieder. Jetzt wurde bekannt, dass Helenius am 13. Juli in Minniapolis / USA kämpfen wird. Sein Gegner ist Gerald Washington. Welche Rolle Helenius dabei zugedacht ist, kann man sich wohl an den Fingern einer Hand abzählen. Bei der gleichen Veranstaltung kämpft auch Ex- IBF-Weltmeister Charles Martin gegen Daniel Martz. Martz stand schon mit Joseph Parker, Bryant Jennings und Luis Ortiz im Ring, ging dabei aber jeweils bereits in Runde 1 oder 2 KO. Gegen Martin wird das wohl kaum anders enden. +++

+++ Eine Einigung gab es jetzt zwischen den Parteien von Denis Lebedev und Arsen Goularmirian, die um den WBA Cruisergewichtstitel kämpfen wollen. Der Kampf wäre sonst am 20. Juni in die Versteigerung gegangen. Wann und wo gekämpft wird, ist allerdings noch nicht bekannt gegeben worden. Anders sieht es bei der WBA-WM im Super-Bantam aus. Hier hatten beide Parteien ( WM Daniel Roman (USA) und Herausforderer Murodjin Akhmadaliev (Usbekistan)) bis zum 21. Juni Zeit gehabt, sich zu verständigen, kamen aber zu keiner Vereinbarung. Der Kampf wird am 2. Juli bei der WBA in Panama versteigert. Mindestangebot sind 125 000 Dollar (75/25 Split) +++

+++ Die nächste „Petkos`s Fight Night“ findet am 6. Juli in Wiesbaden statt. Den Hauptkampf bestreiten Nick Hannig aus Berlin und Ryno Liebenberg aus Südafrika. Dabei geht es um den WBC-“International“ Titel, den Hannig verteidigen will. Auf der Undercard ist auch Dominik Britsch vertreten, der im Mittelgewicht einen Kampf über 8 Runden gegegen einen noch nicht genannten Gegner bestreiten will. +++

+++ Ebenfalls am 6. Juli veranstaltet EC Boxpromotion in Hamburg. Im Hauptkampf wird Sebastian „Hafen-Basti“ Formella versuchen, dem Südafrikaner Thulani Mbenge den IBO-Gürtel im Weltergewicht abzunehmen. Der zweite Hauptkampf wird im Halbschwergewicht zwischen Igor Mikhalkin und dem in Belgien lebenden Russen Timur Nikarkhoev um den IBO-Interim Titel ausgetragen. Auf der weiteren Undercard ist Michael Wallisch vertreten, der nach seinen 2 Niederlagen einen Aufbaukampf bestreiten soll. +++

+++ Für den 3. August plant Tom Brown eine Veranstaltung im New Yorker Barclays Center. Im Hauptkampf geht es im Halbschwergewicht zwischen Marcus Browne und Jean Pascal um den Interim-Titel des Verbandes WBA. Auf der Undecard kämpft  Adam Kownacki im Schwergewicht gegen Chris Arreola und Andrè Berto im Weltergewicht gegen Miguel Cruiz. +++

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

+++ Mal ein Thema so ganz nebenbei: Ist es im klassischen Boxsport anders?

*** Frauenboxen ***

+++ Der geplante WM-Kampf zwischen der Amerikanerin Claressa Shields und der Kroatin Ivana Habazin wird nicht wie geplant am 17. August in Flint / Michigan stattfinden. Grund für die Absage ist eine Trainingsverletzung am Knie der Mehrfach-Weltmeisterin. Der SHOWTIME-Kampf soll im Herbst nachgeholt werden. Shields gab an, dass sie sobald es geht wieder hart trainieren und mit ihrem nächsten Kampf weiter Boxgeschichte schreiben will. +++

+++ Am 4. Juli kämpft die 22-jährige Belgierin Alicia Holzken im Fliegengewicht um die vakanten Titel der Verbände WIBF und GBU. Sie “beerbt” im Falle eines Sieges über die Rumänin Xenia Jorneac die bisherige Titelträgerin Susi Kentikian, die diese Gürtel seit 3 Jahren nicht mehr verteidigt und ihre Karriere offenbar heimlich still und leise beendet hat. +++

+++ Christina Hammer wird in Zukunft von Jürgen Brähmer trainiert. Die Ex-Weltmeisterin will sich auf mögliche Kämpfe gegen Nikki Adler und ein Rematch gegen Claressa Shields vorbereiten. Sie dankte ihrem bisherigen Trainer Dimitri Kirnos und bleibt dem mittlerweile 82-jährigen nach wie vor freundschaftlich verbunden. +++

Voriger Artikel

GGG vs Canelo – doch keine Trilogie?

Nächster Artikel

Schwarzkopf – Arslan – Teper – Boxen im Allgäu

1 Kommentar

  1. 22. Juni 2019 at 10:21 —

    Dimitrenko hat gegen Yoka vermutlich nur die Chance durch einen Lucky Punch zu gewinnen?
    Ceylan schickt in letzter Zeit gerne seine Schwergewichte ins Ausland….will vermutlich auch mal Gewinne einfahren!?

    Helenius sehe ich gegen Washington nicht chancenlos, kommt wohl darauf an in welcher Form er ist und welche Einstellung er mitbringt.

Antwort schreiben