Top News

Boxsport – Telegramm 16 / 2019

Nach einer kurzen krankheitsbedingten Pause hier wieder einmal ein Boxsport – Telegramm mit kurz angeschnittenen Themen aus der Welt des gepflegten Faustkampfs:

+++ Für die Fans des Schwergewichts gibt es am Samstag einen WM-Kampf zu sehen. Anthony Joshua will seine Gürtel im Madison Square Garden gegen John Ruiz jr verteidigen. Ruiz bekam diesem Kampf, weil der eigentlich vorgesehene Gegner Jarrell Miller wegen Doping gesperrt wurde. Man muss sehen, ob sich der 29-jährige Ruiz aus Kalifornien einigermaßen gut verkaufen kann. Die Favoritenrolle liegt wohl eindeutig beim Titelverteidiger. Ruiz jr unterlag bisher nur Joseph Parker knapp nach Punkten und wird bei dieser “Chance seines Lebens” einen sehenswerten Kampf liefern. Trotzdem: Der Kampf gegen Miller wäre bestimmt interessanter gewesen, weil der mit seiner robusten Körpermasse ein ganz anderes Kaliber ist als Ruiz. Zu sehen ist der Kampf am Sonntag ab 4:30 Uhr auf DAZN. Die Undercard wird bereits am Samstag Abend ab 23:30 Uhr übertragen. +++

+++ Der Ex-Mittelgewichtschamp Gennady Golovkin wird am 8. Juni im Madison Square Garden sein DAZN-Debüt geben. Sein Gegner ist Steve Rolls (19(10)-0-0). Der 35-jährige Kanadier ist bisher international kaum in Erscheinung getreten. Er ist zumindest bei den Verbänden WBC (15) und IBF (8) in den Top 15 vertreten. Für Golovkin ist es der erste Kampf, den er gemeinsam mit seinem neuen Trainer Jonathan Banks zu bestreiten hat. Golovkin spricht von einem neuen Stil und dass er sich vorkommt, wie ein „Teenager in der Schule“. Golovkin meint, er fühlt sich jetzt wie ein Boxer, nicht wie ein Streetfighter. Golovkin vs Rolls ist der erste von 6 mit DAZN vereinbarten Kämpfen. Im Herbst soll es womöglich zur 3. Begegnung mit Canelo Alvarez kommen. +++

Golovkin beim Pressetraining:

+++ Machmoud (Manuel) Charr und sein nächster Gegner Trevor Bryan haben sich ohne Versteigerung auf die Modalitäten für ihren Kampf geeinigt. Das Mindestangebot bei der Versteigerung soll 1 Mio Dollar betragen haben, wobei 75% an Charr gehen sollten. Offenbar haben die beiden Seiten einen besseren Deal erzielt und sind sich einig geworden, den Kampf nicht in die Versteigerung gehen zu lassen. Wann und wo der Kampf stattfinden soll, ist noch nicht bekannt. Der Sieger dieser Begegnung wird automatisch zum Pflichtherausforderer von WBA Super Worldchamp Anthony Joshua. +++

+++ Der Ex-Stuttgarter Timo Schwarzkopf wird am 22 Juni in seiner neuen Heimat Wangen / Allgäu eine Veranstaltung abhalten, bei der er selbst als Hauptkämpfer auftritt. Es wird ein Rematch gegen seinen letzten Gegner Gift Bholo geben, dem er im März in Südafrika knapp nach Punkten unterlag. Schwarzkopf meinte, er sei um den Sieg gebracht worden und will das Ergebnis nun mit einem überzeugenden Sieg richtig stellen. Ebenfalls auf der Card vertreten sind Firat Arslan und Erkan Teper. +++

+++ Adam Deines (17(8)-0-1) vom Magdeburger SES Team ist in Macao eingetroffen. Mit dabei sind Dirk Dzemski, Robert Stieglitz, Jörg Hohmann, SES-Team-Chef Ulf Steinforth und BDB-Chef Thomas Pütz. Deines wird am Samstag gegen den Chinesen Fanlong Meng (14(9)-0-0) um den IBF Interconti im Halbschwergewicht kämpfen. Diesen Gürtel trug Deines schon einmal kurzzeitig im Jahr 2017. Für Fanlong Meng ist es die zweite Titelverteidigung. Es geht dabei nicht nnur um diesen Gürtel, sondern auch um das Recht, Weltmeister Beterbiev herausfordern zu dürfen. Zuletzt schlug der Chinese den britischen Herausforderer Frank Buglioni in Monaco durch TKO 5. Man kann gespannt darauf sein, wie Deines sich als Gastboxer präsentieren wird. Auf jeden Fall ist die Reise nach Macao schon mal ein riesiges Erlebnis für das Magdeburger Team. In Deutschland kann der Kampf auf dem MDR heute ab ca. 15.30 Uhr deutscher Zeit im Livestream unter www.mdr.de gesehen werden. Hier ein MDR-Bericht zu dem Kampf: (Klick) +++

*** Frauenboxen ***

+++ Das Frauenboxen ist zwar in den meisten Ländern noch lange nicht da wo es hin möchte, aber immerhin gibt es eine Riege guter Boxerinnen, die sich mit ihren Leistungen hinter den männlichen Kollegen nicht zu verstecken brauchen. Gegenwärtig gibt es heiße Diskussionen darüber, wer die beste aktive Boxerin ist. Eddie Hearn erklärte schon mal Kathie Taylor zur besten Boxerin aller Zeiten. Dem entgegen steht die Meinung von Promoter Dmitry Salita, der die bei ihm unter Vertrag stehende Claressa Shields für die derzeit weltweit beste Boxerin hält. Schaut man aber in die Boxrec – Liste, sind nach deren Punktewertung weder Shields noch Taylor vorne. In der Boxrec-Liste findet man Shields erst auf #15. Taylor liegt immerhin auf #4. Den 3. Rang belegt die Belgierin Delphine Persoon. Wer jetzt glaubt, Cecilia Braekhus ist die unangefochtene BoxRec Nr. 1, geht irre. Die Norwegerin liegt „nur“ auf dem 2. Platz. Mit einem Vorsprung von 12 Punkten ist die Argentiniern Daniela Romina Bermudez die (zumindest nach BoxRec-Punktesystem) beste Boxerin. Sie trägt den WBO-Gürtel im Bantamgewicht und hatte wohl insgesamt gesehen die bessere Gegnerschaft. Anders lässt es sich nicht erklären, wie sie die Liste der Gewichtsklassen übergreifend besten Boxerinnen anführen kann. +++

Voriger Artikel

Amir Khan – Comeback für 9 Mio. US-Dollar

Nächster Artikel

Joseph Parker vs Eric Molina

13 Kommentare

  1. 31. Mai 2019 at 22:35 —

    Nach einer kurzen krankheitsbedingten Pause hier wieder einmal ein Boxsport.

    Hoffe Dir geht’s wieder besser/gut ?

    • 1. Juni 2019 at 00:02 —

      Ja, geht wieder besser. Der Sensenmann hat seinen Irrtum eingesehen. Vom 9.bis 13. Mai fehlen zwar ein paar Rollen Film, aber es geht wieder einigermaßen. Hatte Wasser in der Lunge, keine Luft mehr bekommen und auf die falschen Medikamente gesetzt. Letztendlich Filmriss und Kontrollverlust. Keine Ahnung wie ich ins Krankenhaus auf die Intensivstation gekommen bin. Jetzt gehts wieder so halbwegs.

  2. 1. Juni 2019 at 06:05 —

    Gute Besserung und alles Gute, Johannes!

  3. 1. Juni 2019 at 09:41 —

    Das ist das erste und letzte Mal,
    dass ich für Charr sein werde,
    denn ich will sehen wie er von Joshua
    bewusstlos geschlagen wird,
    danach kann er seine Karriere beenden
    und der neue Rücken von Bushido werden

    • 1. Juni 2019 at 22:01 —

      das wäre ein grund für charr zu sein JA.
      allerdings würde ich persöhnlich ihm nicht diesen zahltag gönnen
      zum 2ten braucht es denke ich mal keinen joshua damit charr bewusstlos ko geht
      hihi

Antwort schreiben