Top News

Boxsport Telegramm 15/2015

+++Adrien Broner hat wieder Probleme!

Zuerst die Anzeige wegen einem bewaffneten Überfall inklusive Raub und nun der wohl dümmste Titelverlust seit Jahren. Beim Wiegen für den Titelkampf mit dem Moneyteamfighter Ashley Theophane  wog der Weltmeister Broner um 0.4 Pfund zu viel und lag somit über dem erlaubten Gewichtslimit.  Normalerweise wird dem Boxer eine kurze Zeit gewährt, um das geringe Gewichtsplus abzubauen. Doch Adrien Broner (31-2,23 Ko’s) zog es vor, auf diese Chance zu verzichten, tauchte nicht beim erneuten Wiegen auf und verliert somit seinen WBA Titel. Selbst wenn er den Kampf gegen Theophane (39-6-1,11 Ko’s) gewinnen sollte, bekommt er nun seinen Titel nicht mehr zurück, sein Gegner hat jedoch die Chance auf den Gürtel. Das ist kein Aprilscherz.

+++Fury VS Klitschko: Es wird Zeit!

Nach etlichen Verhandlungen steht noch immer kein Datum fest. Der Austragungsort und die TV Rechte bremsen die Verhandlungen seit Monaten. Für Fury, der sich unlängst eine kleine Schulterverletzung zugezogen hat, ist der Fall klar. Team Klitschko soll sich endlich bewegen, sonst sucht er sich einen anderen Gegner. Nachdem der Kampf bereits im Mai stattfinden sollte, wird nun nach Ausweichterminen im Sommer oder Herbst gesucht. Ein heißer Tipp ist das Wembley Stadion. Tom Löffler von K2 Promotions zur aktuellen Lage:
“I’m guessing it would be sometime in the summer or in the fall whenever they can because there are a lot of moving parts with that because of the location, with the UK PPV, German TV, HBO, everything has to line up!”

+++Shannon Briggs stürmt Haye’s Pressekonferenz!

Ein weiters Mal sorgt der 44-jährige Amerikaner für Schlagzeilen. Seit Tagen ist bekannt, dass Briggs in England ist und nach Möglichkeiten sucht mit David Haye, Tyson Fury und Anthony Joshua sagen wir mal “in Kontakt” zu kommen. Bei der Presskonferenz von Haye (27-2,25 Ko’s) für seinen Kampf mit dem unbekannten Arnold “The Cobra” Gjergjaj (29-0,21 Ko’s) passierte es dann. Briggs stürmte lauthals den Saal und dieses Mal könnten sich seine Mühen bezahlt gemacht haben. Haye wirkte sehr kleinlaut und bot dem Amerikaner einen Kampf auf der Undercard an. Gewinnt Briggs (59-6-1,52 Ko’s) den Kampf, dürfte David Haye keine Ausreden mehr haben. Hier gehts zum Video!

+++Blackwell nach schwerer Niederlage im künstlichen Tiefschlaf!

Chris Eubank Jr. (22-1,17 Ko’s) besiegte Nick Blackwell (19-4-1,8 Ko’s) eindeutig im Kampf um die englische Meisterschaft im Mittelgewicht. Der Sohn von Exchamp Chris Eubank Sr. dominierte den Kampf nach Belieben. Backwell kämpfte einen beherzten Kampf, nahm aber jede Runde etliche harte Jabs und rechte Geraden zum Kopf. Das Gesicht Blackwells war schon durch Cuts gezeichnet, doch er blieb bei seiner schwachen Taktik und ging stets auf Eubank zu und wurde hart getroffen.
Sogar Senior Eubank, der immer in der Ecke seines Sohnes im Anzug seine Meinung zum Kampf äußert sagte in einer Ringpause zu seinem Sohn:

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

“If the referee doesn’t stop it, then I don’t know what to tell you, but I will tell you this: one, if he doesn’t stop it and we keep on beating him like this he is getting hurt. Two, if it goes to a decision, why didn’t the referee stop the fight? I don’t get why. So maybe you shouldn’t leave it to the referee. So you’re not going to take him out to the face — you’re going to take him out to the body. OK?”

Damit versuchte Eubank Sr. die Gesundheit des Gegners zu schonen. Eine beeindruckende Geste.

Der Ringrichter brach den Kampf in der zehnten Runde schließlich ab. Blackwell erlitt zwar erst in dieser Runde eine riesige Schwellung an der Stirn, der Kampf hätte aber bereits früher abgebrochen werden sollen. Eubank Jr. war sichtbar um Klassen besser. Im Spital musste Blackwell zur Sicherheit in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Gestern gab sein Management bekannt, man erwarte das Ende dieser Maßnahme in den kommenden 72 Stunden.

+++Harte Operationen für Prichard Colon

Boxtalent Prichard Colon, der nun seit dem Kampf mit Terrel Williams im Oktober 2015 mit einem Hirntrauma im Spital liegt, muss derzeit harte Stunden überstehen. Nach einer Operation in der vergangenen Woche, sind weitere für diese Woche geplant.

Boxen.de wünscht beiden Boxern, Nick Blackwell und Prichard Colon gute Besserung und rasche Genesung!

Voriger Artikel

Tippspiel KW 13 - 01.04.-08.04.2016

Nächster Artikel

IsiGYM-Turnier zum Jubiläum: 1. Box-Cup Berlin International

2 Kommentare

  1. 1. April 2016 at 21:17 —

    1. könnte ich mir sehr sehr sehr sehr gut vorstellen das klitschko nicht gegen fury antreten wird ^^ er wird die olympia i.wie als ausrede benutzen und dann seine 2-3 rtl kämpfe machen und dann tschüss.
    das risiko ist zu groß mit noch einer niederlage die karriere zu beenden.

    2. wieso stürmt briggs die pressekonferenz von haye und fordert ihn heraus?
    hat haye ihn nicht schon damals herausgefordert bevor der schweizer oder wallisch im gespräch waren?
    dachte briggs hatte da abgelehnt?

    3. weis jemand was aus browne wird?
    titel zurück zu chagaev?

  2. 2. April 2016 at 01:58 —

    haye kämpft ja gegen arnold gjergjaj
    kenne ihn nicht
    habe mir mal jetzt die highlits von ihm gegen bakhtov angesehen

    ohh mein gott?
    da ist manuel charr ja schon fast ein besserer gegner für haye als gjergjaj
    er hätte fast gegen bakthov verloren, der wiederrum wurde von joshua in der ersten runde ko gehauen.

    unterirdisches niveau…

    haye hätte locker ein besseren finden können

    würde sogar behaupten das wenn man david haye spontan nachts um 3 wecken würde und sofort gegen einen top austrainierten gjergjaj stellen würde, er dennoch durch ko siegen würde 😀

    bei solchen gegnern könnte er jede woche einen kampf bestreiten.

Antwort schreiben