Top News

Boxsport -Telegramm 15 / 2019

+++ Ein absolutes „Muss“ für Boxfans in Las Vegas: Heute findet in Las Vegas eine große Veranstaltung statt, bei der Fans und Boxer zusammen treffen können. Unter dem Namen „Fanexpo“ ist das ein besonderes Fan-Erlebnis. Ehemalige und aktuelle Kämpfer und auch Weltmeister begrüßen ihre Fans. Die boxsportbegeisterten Fans können ihre Idole hautnah erleben, sich zusammen mit der Box-Prominenz fotografieren lassen und diese Bilder mit Widmungen versehen lassen. Ihre Teilnahme zugesagt haben u.a.: Thomas Hearns, Roy Jones Jr., Anthony Dirrell, Julio Cesar Chavez, Juan Manuel Marquez+++ , Marco Antonio Barrera, Erik Morales, Riddick Bowe, Errol Spence Jr., Mikey Garcia, Michael Spinks, James Toney, Jessie Vargas, Demetrius Andrade, Brandon Rios, Tevin Farmer, Hasim Rahman u.v.m.. +++

+++ Jermell Charlo bekommt die versprochene Revanche. Die Punktniederlage und den damit verbundenen Titelverlust (WBC-Superwelter) kann Charlo wieder ausbügeln, falls er es diesmal schafft, Tony Harrison zu besiegen. Die beiden Kontrahenten werden am 23. Juni im Mandala Bay Resort Las Vegas ein zweites mal aufeinander treffen und ein Rematch ausboxen. Der erste Kampf am 22. Dezember im Barclays Center New York endete mit 2x 115:113 und 116:112 zu Gunsten von Harrison. +++

+++ Ebenfalls ein Rematch boxen Miguel Berchelt und Francisco Vargas. Der erste Kampf fand im Januar 2017 in Indio statt. Damals wurde Vargas mit mehreren Gesichtsverletzungen aus dem Kampf genommen. Er verlor nach kalifornischen Regeln durch KO und war dami auch seionen WBC-Titel im Superfedergewicht los. Berchelt verteidigte diesenTitel in der Zwischenzeit mehrmals. Das Rematch wird am 11. Mai in Tucson ausgeboxt. +++

+++ Tyson Fury bereitet sich gegenwärtig u.a. mit Erkan Teper (Boxen.de berichtete darüber) auf den Kampf gegen Tom Schwarz vor. Er sagt in einem Interview, dass er bereits 2 weitere Kämpfe in Planung und dafür Termine hat. Sein Ziel ist es offenbar, Pflichtherausforderer von Anthony Joshua zu werden. +++

+++ Promoter Eddie Hearn gab auf der Internetseite „talksport.com“ bekannt, dass er Luis Ortiz erst 6 und dann sogar 7 Millionen Dollar für den Kampf am 1. Juni gegen Joshua geboten hat. Warum Ortiz trotzdem ablehnte, ist nicht so ganz klar. Angeblich hat er für den Kampf gegen Wilder nur 1 Mio bekommen. Sollte er gegen Joshua gewinnen, wäre ein Rückkampf obligatorisch, bei dem Ortiz noch mehr verdient hätte. +++

+++ Ein weiterer Kampf im MSG auf der Joshua vs Ruiz Undercard ist für den 1. Juni bestätigt worden. Der britische Supermittelgewichtler Callum Smith kämpft gegen den in Kamerun geborenen Franzosen Hassan N`Dam N`Jikam. Dabei soll es um den WBC-Diamondbelt, den WBA-Super-World und den Gürtel des „The Ring“ Magazines gehen. +++

+++ Der neue Trainer von Gennady Golovkin ist gefunden: Es ist der ehemalige Coach von Wladimir Klitschko, Jonathan Banks. Golovkin freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. Schauen wir mal, ob es in Zukunft irgendwelche Veränderungen geben wird. +++

 

*** Frauenboxen ***

+++ Bei der Sauerland-Veranstaltung, die heute Abend auf Sport 1 zu sehen ist, wird es gleich 2 Frauenkämpfe geben. Die erst 17-jährige Sophie Alisch aus Berlin bestreitet ihren 3. Profikampf gegen eine 30-jährige Polin. Sarah Bormann verteidigt ihre Gürtel der Verbände GBU und WIBF im Halbfliegengewicht gegen die Französin Anne Sophie Da Costa. +++

+++ Die in Wien lebende Boxerin Nicole Wesner macht scheinbar nicht nur im Ring eine gute Figur. Die 3-fache Weltmeisterin im Leichtgewicht steht in Österreich zusammen mit ihren Tanzpartner Ditimar Stefanin im Finale der österreichischen Ausgabe von „Let`s dance!“. +++

 

 

Voriger Artikel

„Ruiz sieht aus wie eine fetter Fiesling“

Nächster Artikel

Steht Wilder unter WBC-Schutz?

5 Kommentare

  1. 4. Mai 2019 at 21:40 —

    Sowohl Jacobs als auch Cuntnelo waren mit 170 lbs weit über dem vereinbarten 160 lbs morning weigh in. Kurioser Weise kommen beide um die 100000 $ Strafe pro Pfund, herum 😂😂😂😂😂

    • 5. Mai 2019 at 03:50 —

      Das vereinbarte Gewicht am Morgen war 170! Jacobs war 3,5 Pfund drüber. Die Strafe übernimmt Eddy Hearn für seinen Fighter.

      boxingscene.com/jacobs-faces-1m-penalty-3-pounds-overweight-2nd-weigh–138665

  2. 5. Mai 2019 at 10:38 —

    Aber natürlich hat Hearn erst fünf und dann sieben Millionen geboten, damit Ortiz gegen Hearn Milchkuh Joshua antritt. Und Ortiz hat natürlich abgelehnt und ebenso natürlich weiß keiner warum.

    Hearns ist der Elon Musk der Boxpromotion. Wenn er “Guten Morgen” sagt, hat er schon gelogen!

Antwort schreiben