Top News

Boxsport – Telegramm 10 / 2017

+++ Die WBA hat eine neue Organisation ins Leben gerufen. Die „WBA-Asia“, so wurde am Dienstag von WBA-Präsident Gilberto Jesus Mendoza in Japan verkündet, soll die „PABA“ (Pan Asian Boxing Association) ersetzten, die sich im vergangenen Jahr von der WBA getrennt hat. Präsident dieser neuen Organisation ist der Koreaner Alan Kim. Bei der Pressekonferenz in Japan versuchte Mendoza den Anwesenden zu erklären, dass die WBA die Anzahl der Titel reduzieren, gleichzeitig aber den Boxsport in jeder Region entwickeln will. Letztendlich macht die WBA jetzt damit nichts Anderes, als es der Weltverband WBC schon seit Jahren betreibt: Man stellt sich immer breiter auf und regeneriert damit mehr Einnahmen. +++

+++ Der WBO-Ausscheidungskampf am 22. April zwischen Robin Krasniqi und Arthur Abraham wird vom MDR „Sport im Osten“ übertragen. Laut BoxRec ist SES Magdeburg der Promoter dieser Veranstaltung. Der Kampf soll in der Erfurter Messehalle stattfiden und ab 22:30 live übertragen werden. Bei einer Pressekonferenz am 22. Februar sagte Abraham: „Ich brauche nicht viele Wörter sagen. Entscheidend ist im Ring.“ Zu einem möglichen Karriereende sagte er Nichts. Anders als sein Trainer Uli Wegner: „Das ist Arthurs letzte Chance.“ MDR-Sportchef Raiko Richter: „Wir sind stolz, dass der MDR diese Auseinandersetzung übertragen wird.“ Als Boxfan sieht man das unter einem anderen Blickwinkel: Der Boxsport scheint für die Hauptprogramme einfach nicht mehr attraktiv genug zu sein. Auch der Kampf zwischen Jack Culcay und Demetrius Andrade wird „nur“ vom Pro7-Spartensender „sixx“ übertragen. +++

+++ Canelo Alvarez und Julio Cesar Chavez jr haben vereinbart, dass sie ihre Börsen gegenseitig verwetten. Nach dem Motto „The Winner takes it all“ bekommt der Sieger Alles und der Verlierer geht leer aus. Ob damit nur die reine Kampfbörse oder auch Nebeneinnahmen aus Pay-TV und anderen Quellen gemeint sind, ist nicht bekannt. +++

+++ WBC-Schwergewichtsweltmeister Deontay Wilder bekommt es in seiner 5. freiwilligen Titelverteidigung mit dem bisher ungeschlagenen Gerald Washington zu tun. Bei der Veranstaltung in Birmingham / Alabama gibt es noch eine andere interessante Kampfansetzung im Schwergewicht. Der in Las Vegas lebende Pole Izuagbe Ugonoh kämpft gegen den Amerikaner Dominic Breazeale. Der Sieger dieser Begegnung macht einen großen Schritt in Richtung Reihe 1 des Schwergewichts. +++

+++ Wenige Tage vor dem Titelvereinigungskampf zwischen Danny Garcia und Keith Thurman hat der Verband WBC einen Eliminator zwischen WBC Ranking #2 Timothy Bradley und IBF Ranking #1 Errol Spence jr bestellt. Offen ist allerdings, ob es dazu kommen wird, weil Spence eigentlich im Mai gegen Kell Brook kämpfen will. Ob Brook in den Ring steigen kann, ist allerdings noch offen, weil er Probleme mit einer Augenverletzung hat, die operiert worden ist. +++

+++ Amir Khan scheint sich darauf verlegt zu haben, seine Kampfanfragen per Zeitungsinterwiev oder auf Twitter bekannt zu geben. Vor ein paar Tagen twitterte er, dass er ein Rematch gegen Peterson will, dann wollte er gegen den Sieger aus Thurman vs Garcia, Miguel Cotto oder den Sieger aus Spence vs Brook kämpfen. Seine neuste Anfrage: Laut „theguardian.com“ will er Many Pacquiao als Gegner haben. Bob Arum bezeichnete die Idee als “totalen und kompletten Bullshit“. Scheinbar sucht Khan nach seiner KO6-Niederlage gegen Canelo gleich einen neuen großen Payday. Vielleicht sollte er nach seiner Niederlage erst einmal wieder einen guten Gegner besiegen, bevor er sich für einen weiteren Top-Kampf ins Gespräch bringen will. +++

+++ Frauenboxen: Am 4. März werden die Berlinerin Nina Meinke und die in Regensburg lebende Hasna Tukic in Wangen / Allgäu um den WBC-Juniorentitel im Superfedergewicht kämpfen. +++ Die Karlsruherin Raja Amasheh kämpft am 18. März in Darmstadt. Laut Kampfplakat wird es dabei um einen WM-Kampf im Fliegengewicht gehen. Wer die Gegnerin ist und welcher Verband dabei gemeint ist, wurde noch nicht bekannt gegeben. +++

Voriger Artikel

Tippspiel KW 8 - 24.02.-02.03.2017

Nächster Artikel

Joseph Parker vs Hughie Fury – Unterschreibt Fury?

11 Kommentare

  1. 22. Februar 2017 at 23:44 —

    Ob nun eine Boxübertragung bei Sat1 oder bei Sixx übertragen wird iost doch so lang wie breit, da haste auch zwischen jeder Runde einen Werbeblock!
    Ist doch gut das der Kampf Krasniqi/Abraham im MDR übertragen wird, gibt es schon keine Werbung!

    Ugonoh hat mit Breazeale seinen bisher stärksten Gegner, mal sehen was er daraus macht? Favorit ist für mich Breazeale!
    Auch Washington sehe ich nicht völlig chancenlos gegen Wilder, dumm nur das Washington nicht so wirklich auf seine Deckung achtet! Wird wohl darauf ankommen wer mehr vertragen kann!?

    Ja, ja die WBA will Titel reduzieren….wer soll den Schwachsinn denn noch glauben?

    Hmmm….wieso kämpft Meinke um den WBC-Junioren-WM-Titel wenn sie am Kampftag zu alt dafür ist und ihn im Falle eines Sieges gleich wieder niederlegen muss?

  2. 23. Februar 2017 at 00:08 —

    Wenn ich richtig informiert bin, dürfte Meinke normalerweise gar nicht mehr um den WBC-Junioren Titel kämpfen. Der Verband hat für Junioren eine Altergrenze von 23 Jahren und 11 Monaten. Am Kampftag wird sie 24. Es wird wohl eine Ausnahmereglung geben, damit sie den Gürtel in ihren Kampfrekord bekommen kann.

  3. 23. Februar 2017 at 00:13 —

    Das dürfte Deutsch- und Altherrenboxtroll #1 aka Brennov freuen: Angeblich haben Oquendo und Briggs einen Deal, das behaupten jedenfalls die Manager der beiden, John Wirt und Bobby Hitz, einvernehmlich. Wann und wo der Kampf stattfinden wird, geht aus der Meldung von boxingscene allerdings nicht hervor.

    Und von Problemen Brooks’ mit seinen Augenhöhlen nach der OP habe ich noch nichts gelesen, in den letzten Artikeln, die ich gelesen habe, hieß es stets, der Kampf steigt am 20. Mai in Sheffield. Bradley gegen Spence wäre aber natürlich auch nicht schlecht.

    • 23. Februar 2017 at 08:01 —

      Das wäre wirklich ein Ding, wenn die Augenhöhle nachhaltig Brooks Karriere stark beeinflussen oder sogar beenden würde. Denn schließlich sagten viele, dass es eine Win-Win-Situation für Brook war, gegen 3G zu kämpfen.
      Ups

    • 23. Februar 2017 at 12:12 —

      ja das freut mich. hoffe der kampf kommt bald!

  4. 23. Februar 2017 at 12:11 —

    Culcay – Andrade wir auf Pro7 Maxx übertragen.
    Und dass SES nun mit MDR und nicht mehr mit Pro7Sat1 veranstaltet sollte doch auch jeder wissen.
    Zeuge wird ganz regulär bei Sat.1 laufen!

  5. 23. Februar 2017 at 13:46 —

    wollte nicht petkovic nächste woche veranstalten? davon hat man noch nichts gehört?

  6. 23. Februar 2017 at 17:58 —

    Bei Boxwelt.com steht ein Bericht über Culcay mit der Überschrift….Erst Andrade schlagen, dann Amerika erobern….

    Ist ja schön wenn ein Boxer an sich glaubt, aber vielleicht sollte irgendjemand Culkay sagen das er in der Weltspitze des Profiboxens noch gar nichts gerissen hat und völlig zu Unrecht WM ist!

    @ Brennov

    Bei boxen1.com und bei boxwelt.com findest du einzelne Bericht über die Petkovicveranstaltung!

    • 23. Februar 2017 at 18:07 —

      Das sind die offiziellen Pressemitteilungen. Ich dachte die wird der Admin hier auch hochladen, wenn Petko oder die Nadine sie an boxen.de geschickt haben.

Antwort schreiben