Top News

Boxsport – Telegramm 05 / 2017

+++ Der Kampf am 25. Februar zwischen Miguel Cotto und James Kirkland ist off. Grund dafür ist eine Verletzung von Kirkland. Er hat sich beim Sparring die Nase gebrochen. +++

+++ Der in Frankfurt lebende gebürtige Serbe Enad Licina (31(20)-4-0) reist Ende März zu einem Titelkampf nach Afrika. Dabei geht es in Brazzaville gegen den Kongolesen Ilunga Makabu (19(18)-2(2)-0) um den WBC-Francophone Titel. Licina hat mit kleinen WBC-Titeln schon seine Erfahrung gemacht und trägt im Moment den WBC-Mediterranean Titel. Ob das allerdings ausreicht um den schlagstarken Makabu zu beeindrucken, muss man bezweifeln. Der Kongolese ist nach Yoan Pablo Hernandez, Steve Cunningham und Alexander Alexeev der stärkste Gegner, den Licina jemals hatte. Gegen die 3 genannten Boxer kam Licina über die Runden, verlor aber jeweils nach Punkten. Licina wurde bisher nie vorzeitig geschlagen. +++

+++ Internetgerüchten zufolge soll es im März zu einem Kampf zwischen dem regulären Cruiser WBA Champ Beibut Shumenov (17(11)-2-0) und dem Interim-Champ Yunier Dorticos kommen. Wann und wo genau dieser Kampf stattfinden soll, ist noch nicht bekannt. Man kann wohl davon ausgehen, dass der Sieger aus Shumenov vs Dorticos demnächst zwecks „Titelverringerung“ gegen „Super World Champ“ Lebedev kämpfen wird. Die Rolle von Denis Lebedev, der nach seiner Punktniederlage gegen Gassiev komischerweise immernoch WBA Super Worldchamp ist, scheint etwas seltsam zu sein. Vor dem Kampf gegen Gassiev hieß es: Es geht um IBF- und WBA-Super. Man kann beim Wiegen deutlich sehen, dass neben IBF-Gürtel auch der WBA-Gürtel mit auf der Bühne war. Den WBA-Gürtel trägt sogar Freddie Roach höchstpersönlich über dem Arm. (Klick) Nach dem Kampf hat man scheinbar an dieser Geschichte ein bisschen gedreht und der Boxrec-Eintrag lautet nun, dass es nur um den IBF ging, aber nicht um den WBA-Super World. Selbst wenn das so wäre, sollte Lebedev den WBA Super World Titel eigentlich ehrenhalber niederlegen. +++

+++ WBO-Superfeder-Champ Vasyl Lomachenko (7(5)-1-0) wird am 8. April gegen den regulären WBA-Champ Jason Sosa (20(15)-1(1)-4) kämpfen. Dabei geht es neben der Verteidigung seines WBO-Gürtels auch um den jetzt vakanten WBA Super World Titel. Bisher ging man davon aus, dass Lomachenko im April gegen den bisherigen WBA Super World Champ Jezreel Corrales boxen wird. Vor ca. 2 Wochen wurde bekannt, dass die WBA (angeblich zur Verringerung der Titelanzahl pro Gewichtsklasse) einen Kampf zwischen WBA Super Champ Corrales und dem regulären Champ Sosa angeordnet hat. Da der Super World jetzt vakant ist, kann man wohl davon ausgehen, dass Corrales den Kampf gegen Sosa ausgeschlagen haben muss. +++

+++ Richard Schäfer, ehemaliger Mitstreiter von Oscar de la Hoya bei dessen “Golden Boy Promotions“ hat sich vor über 2 Jahren von dem Mexikaner getrennt und geht mittlerweile nach einer vereinbarten „Wettbewerbssperre“ eigene Wege. Er gründete im vorigen Jahr die Promotion-Firma „Ringstar – Sports“. Mittlerweile wurde bekannt, dass Schäfer mit David Haye (Hayemaker Promotions) zusammen arbeitet. Die neue Firma trägt den Namen “Hayemaker Ringstar“. Als Neuprofi wurde nder Franzose Tony Yoka, der Amateurweltmeister (2015) und Olympiasieger (2016) in Superschwergewicht, von Schäfer und Haye unter Vertrag genommen. +++

+++ FRAUENBOXEN: Immer mehr große Promoter entscheiden sich dazu, auch Frauen unter Vertrag zu nehmen. Selbst Frank Warren, der bisher keinen Hehl aus seiner kritischen Haltung zum Frauenboxen machte und meinte, Frauen seien im Ring nur als Nummerngirl gut, hat jetzt eine Frau im Team: Die 34-jährige Britin Nicola Adams (Olympiasiegerin 2012 und 2016 im Fliegengewicht) macht ihr Profi-Debüt am 13. Mai bei einer „Queensberry“ Veranstaltung in Leeds. *** Die Deutsch-Tunesierin Ikram Kerwat trainiert gegenwärtig bei Roy Jones jr in den USA. Sie wird auf der Jones jr vs Gunn Undercard einen Aufbaukampf gegen die Polin Bojana Libiszewska bestreiten. *** Nikki Adler, mehrfache Weltmeisterin im Supermittelgewicht, kämpft am 11. März bei der Sauerland-Veranstaltung in Ludwigshafen. +++

Voriger Artikel

Tippspiel KW 5 - 03./04.02.2017

Nächster Artikel

Danny Green vs Anthony Mundine – Rematch nach 11 Jahren

15 Kommentare

  1. 3. Februar 2017 at 09:24 —

    Noch ne Meldung:
    Die B-Probe von Povetkin wurde am 1.2. geöffnet und das Ergebniss wird bald erwartet!
    Außerdem wir Briggs – Oqeundo und Parker – Fury versteigert!

  2. 3. Februar 2017 at 09:30 —

    Ich hoffe das WBC wird nun handeln und Povetkin aus dem Ranking nehmen! Und Stirvern als PH ansetzten!

  3. 3. Februar 2017 at 12:13 —

    james yoka ?

  4. 3. Februar 2017 at 12:41 —

    Es gibt ja mittlerweile zahlreiche Titelchen bei den Verbänden die so gar keinen Sinn machen, aber der WBC-Francophone-Titel dürfte der Bekloppteste von allen sein, zumal um diesen auch nicht-französisch-sprechende Boxer kämpfen dürfen!

    Das Lebedev weiterhin WBA-Super-WM ist, ist ein Hohn, auch wenn es in seinem letzten Kampf den er verloren hat nur um den IBF-Titel ging, müsste der WBA-Titel vakant sein, so war es bisher immer!
    Aber die WBA bricht ständig ihre eigenen Regeln, Hauptsache Kohle verdienen……Jeder Boxer und Promoter der was auf sich hält sollte um die WBA einen riesen Bogen machen!

    Die WBA kann man doch nicht mehr für voll nehmen!

    Auch die Aussagen der WBA das sie ihre WM in den Gewichtsklassen reduzieren will ist doch nur Bla, Bla…..oder wie soll man das verstehen das es im Superwelter seit kurzen wieder einen 3.WM gibt, es gab keinen Grund den Interims-Titel ausboxen zu lassen!

    @ reineckefuchs

    Meines Wissens wird der Kampf Shumenov-Dorticos neu versteigert!
    Der Promoter von Dorticos hat die erste Versteigerung zwar gewonnen, aber die fälligen 10% der Summe nicht beim Hauptsitz der WBA hinterlegt!

  5. 5. Februar 2017 at 14:44 —

    Das neue WBC Ranking ist da.
    Povetkin wurde rausgenommen und stirverne ist jetzt #1.
    Gute Entscheidung des WBC!

  6. 5. Februar 2017 at 14:47 —

    1 .- Bermane Stiverne (Haiti/Canada) Continental Federations Champions:
    2 .- Luis Ortiz (Cuba) ABCO:
    3 .- Kubrat Pulev (Bulgaria) ABU:
    4 .- Dillian Whyte (Jamaica/GB) INTL/BBB C BBBCofC: Dillian Whyte (Jamaica/GB)
    5 .- Andy Ruiz (Mexico) CISBB:
    6 .- Carlos Takam (Cameroon) CONOSUR:
    7 .- Johann Duhaupas (France) EBU:
    8 .- Gerald Washington (US) FECARBOX:
    9 .- Mariusz Wach (Poland) NABF:
    10 .- Andriy Rudenko (Ukraine) INTL Silver OPBF: Kyotaro Fujimoto (Japan)
    11 .- Dominic Breazeale (US) * CBP/P
    12 .- Kyotaro Fujimoto (Japan) OPBF
    13 .- Charles Martin (US) * CBP/P
    14 .- Eric Molina (USA)
    15 .- Chris Arreola (US) * CBP/P

    mal ohne mist das aller beste wäre jetzt ein eliminator zwischen stiverne und ortiz sieger gegen wilder

    gab ja jetzt kein eliminator wäre die beste lösung und auch ein spannender fight meiner meinung nach.

Antwort schreiben