Top News

Boxsport Short News 29.01.2021

Boxsport Short News 29.01.2021

Trotz Coronavirus-Pandemie geht zumindest die Planung im Profiboxen weiter. Bleibt zu hoffen, dass die folgenden Kämpfe auch so stattfinden, wie sie nun angesetzt sind:     

Am 13. März will David Benavidez gegen Ronald Ellis antreten. Offiziell steht der Austragungsort noch nicht fest, wie gemunkelt wird, könnte der Kampf in Connecticut stattfinden. Nachdem ‚Red Flag‘ Benavidez seinen letzten Kampf gegen Roamer Alexis Angulo zwar gewonnen hatte, aber wegen Übergewicht seinen WBC-Titel im Mittelgewicht abgeben musste, nimmt der 24-jährige die kommende Begegnung wohl ernster: „Wir sind bereits seit sechs oder sieben Wochen im Trainingslager”, sagte Benavidez am Dienstag in einem ESPN-Interview: „Und wir haben noch sechs Wochen Zeit, wir haben extrem hart gearbeitet. Ich möchte eine großartige Leistung bringen. Deshalb bin ich etwas früher ins Camp gegangen!“

Am 20. März werden in ihrer Heimatstadt Dallas Vergil Ortiz jr und Maurice Hooker aufeinander treffen. Der Fight wird mitsamt der Undercard auf DAZN gezeigt. Ortiz -16-0-0, bei 16 KO-Siegen – ist ein „rising star“ bei Golden Boy Promotions. Nachdem der 22-jährige schon Tests gegen gute Veteranen wie Mauricio Herrera, Antonio Orozco, Brad Solomon und Samuel Vargas bestanden hat, darf man gespannt sein, wie der 31-jährige Hooker sich gegen Ortiz schlägt. ‚Mighty Mo‘ ist immerhin ehemaliger Weltmeister im Superleichtgewicht. „Ich kenne Hooker aus Amateurzeiten. Wir werden den Fans einen unvergesslichen Kampf geben.“ erklärte Ortiz in einem Interview.

In Australien wollen am 31. März Tim Tszyu und der gebürtige Ire Dennis Hogan gegeneinander boxen. Tszyu hatte eigentlich darauf gehofft, gegen WBO-Weltmeister Patrick Teixeira kämpfen zu können, doch der muss am 13. Februar seinen Titel gegen Brian Castano verteidigen. Der Fight gegen Hogan ist also eher ein „stay busy“-Kampf. Hogan – Bilanz: 28-3-1, 7 KO-Siege – ist trotzdem ein guter Gegner. Noch ist offen, wo der Kampf zwischen den beiden Australiern zu sehen sein wird.

Jaron Ennis wollte einen guten Gegner boxen. Mit Sergey Lipinets steht ihm am 10. April ein solcher gegenüber. Der 31-jährige Russe – 16-1-1 bei 12 KO-Siegen – dürfte wohl der beste Mann sein, den der 23 Jahre alte ‚Boots‘ bislang geboxt hat. Der Kampf wird voraussichtlich hinter verschlossenen Türen in der Mohegan Sun Arena in Uncasville, Connecticut, stattfinden. Möglicherweise geht es um die Weltergewichts-WM nach Version der IBO.

Nachdem nun mit Billy Joe Saunders der Gegner für Saul Alvarez` “Mai-Kampf“ feststeht, stellt sich die Frage, wo die Begegnung der beiden Supermittelgewichtsweltmeister stattfindet. Als möglicher Schauplatz wird das neue Allegiant Stadium in Las Vegas gehandelt. Voraussetzung ist allerdings, dass Zuschauer erlaubt sind.

Voriger Artikel

„Anthony Joshua vs Tyson Fury“ - erster Vertragsentwurf steht

Nächster Artikel

Trevor Bryan ist neuer WBA-Weltmeister

Keine Kommentare

Antwort schreiben