Top News

Boxsport Short News 28.08.2021

Boxsport Short News 28.08.2021

Gervonta Davis hat seinen WBA-Titel im Superfedergewicht niedergelegt. Wie es heißt, will die WBA nun den regulären WBA-Weltmeister Roger Gutierrez gegen Chris Colbert antreten lassen. Abzuwarten bleibt, wie Davis mit seinen Titeln im Leicht- und Superleichtgewicht verfährt.

Daneben hat der Verband offiziell angeordnet, dass Leigh Wood seinen regulären Federgewichtsgürtel als nächstes gegen Michael Conlan zu verteidigen hat. Der Sieger der Begegnung soll dann Pflichtherausforderer von WBA-„Super”-Federgewichtschamp Leo Santa Cruz werden.

Die IBF hat festgelegt, dass Teofimo Lopez und George Kambosos bis zum 7. September gegen COVID-19 geimpft werden müssen, damit beide am 5. Oktober in New York gegeneinander antreten können. Sowohl Lopez als auch Kambosos haben angeblich zugestimmt.

Die WBO hat Tim Tszyu zum obligatorischen Herausforderer für den WBO-Weltmeister im Superweltergewicht Brian Castano eingesetzt. Falls es allerdings zu einem Rematch zwischen Castano und Jermel Charlo kommt, hat der Rückkampf Vorrang. Charlo und Castano standen sich im Juli zum ersten Mal gegenüber, der Kampf endete mit einem Draw.

Wasserman Boxing soll einen Multi-Fight-Deal mit „SkySports“ in Großbritannien abgeschlossen haben. Gerüchten zufolge ist der Kampf von Chris Eubank jr gegen Sven Elbir Bestandteil der ersten Übertragung am 2. Oktober.

Nachdem er sich eigentlich vor 18 Monaten zur Ruhe gesetzt hatte, ist ‚The white Rhino‘ Dave Allen mit einem Sieg wieder zurückgekommen. Allen stoppte in der Ponds Forge Arena in Sheffield den Italiener Andrea Pesce in der zweiten Runde.

Obwohl Eddie Hearn in Interviews erklärt hat, er sei bereits in Verhandlungen und würde versuchen, „Devin Haney vs Jojo Diaz jr“ im November durchzuführen, hat Oscar De La Hoya hat bestritten, dass es zu dieser Begegnung kommt. Stattdessen ließ der „Golden Boy“-Chef einen Hinweis fallen, dass Diaz gegen Ryan Garcia kämpfen könnte.

 Dillian Whytes nächster Kampf wird wohl am 30. Oktober in der Londoner O2 Arena stattfinden. Hearn hat Chris Arreola, Jermaine Franklin und überraschenderweise nun auch Charles Martin als mögliche Gegner genannt. Martin war als möglicher Gegner für einen USA-Fight des ‚Body Snatchers‘ im Gespräch gewesen und hatte sich schon als sicheren Sieger der Begegnung gesehen: „Für Dillian gibt es hier in Amerika nichts anderes zu holen als Gehirnerschütterungen.“ Nun darf man gespannt sein, wer sich in Großbritannien Gehirnerschütterungen holt.

Jake Paul wurde jüngst gefragt wurde, auf welchem Boxlevel er sich sehen würde, antwortete ‚The Problem Child‘ wie folgt:

Voriger Artikel

Amanda Serrano vs Yamileth Mercado – Kampf um 3 Titel in Cleveland

Nächster Artikel

Umstrittenes Urteil bei Ennis-Brown vs Maxwell

Keine Kommentare

Antwort schreiben