Top News

Boxsport Short News 28.08.2020

Boxsport Short News 28.08.2020

Ex-Weltmeister Amir Khan hat zwar schon länger nicht mehr durch gute Kämpfe auf sich aufmerksam gemacht, für die BBC ist ‚King Khan‘ aber anscheinend doch noch prominent genug. Khan bekommt  eine eigene Reality-Show im dritten Kanal des Senders. “Meet The Khans: Big In Bolton” heißt die Show. Die BBC verspricht: „einen exklusiven Blick auf das Paar hinter den spritzigen Boulevard-Schlagzeilen, den schillernden Boxkämpfen und den glamourösen Fotoshootings.” Soweit bekannt sind vorerst acht Folgen mit jeweils 30 Minuten Länge geplant.

Anthony Joshua hat angekündigt, er würde Tyson Fury besiegen: „Ich hatte eine kürzere Karriere, ich bin frischer. Ich wäre in der Lage, mit dem Druck umzugehen und würde ihn auszuschalten. Ich glaube, ich bin insgesamt besser als Wilder.” hat der 30-jährige in einem Interview erklärt und ergänzt, er würde keine sechs Runden brauchen, um Fury zu schlagen.

Der ‚Gypsy King‘ hat mittlerweile seine eigene Vorhersage veröffentlicht.

Ivan Baranchyk und Jose Zepeda sollten eigentlich schon im Juli aufeinandertreffen. Doch zur Coronavirus-Krise kam noch eine Rippenverletzung des ehemaligen IBF-Champions. Jetzt steht der Nachholtermin fest: Der Fight im Superleichtgewicht soll am 3. Oktober stattfinden und hat durchaus Potenzial: ‚The Beast‘ Baranchyk hat eine Bilanz von 20-1-0 bei 13 Siegen durch KO. Jose Zepeda steht mit 32-2-0 bei 25 KO-Siegen ebenfalls „gut im Futter“ und ist ein schlagkräftiger Fighter, der jedoch nicht immer die richtige Motivation mit in den Ring bringt. Trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen – eine spannende Ansetzung.

Vater und Sohn an einem Abend im Ring? Wohl nur selten werden Boxfans das erleben können. Eine solche Gelegenheit bietet sich am 25. September im mexikanischen Tijuana.Julio Cesar Chavez jr wird in einem auf 10 Runden angesetzten Kampf gegen den 30 Jahre alten Mario Abel Cazares antreten. Cazares dürfte boxerisch wohl keine große Herausforderung darstellen. Erwähnenswert ist allenfalls, dass Cazares Canelo Alvarez 2004 als Amateur besiegte.

Papa Julio Cesar Chavez sr – mittlerweile 58 Jahre alt – wird sich zum bereits dritten Mal in einem Showkampf mit seinem früheren Sparringspartner Jorge Arce messen, dem er online auch eine Nachricht hinterließ.

„Mach dich bereit für den Zahnarzt. Ich werds`s Dir mit der Linken besorgen!“

Etwas spannender dürfte wohl die folgende Begegnung sein: Egidijus Kavaliauskas wird am 12. September in Las Vegas auf Mikael Zewski treffen. Der Kampf im Mittelgewicht ist auf 10 Runden angesetzt. Kavaliauskas geht davon aus, dass er sich mit dem Sieg über Zewski wieder in die Position für einen Titelkampf bringen kann. Aber auch Zewski sieht sich den Ring als Sieger verlassen: „Kavaliauskas ist schnell und unglaublich stark, aber ich habe alle Fähigkeiten, die ich brauche, um zu gewinnen. Der Kampf ist enorm wichtig für mich. Ein Sieg würde mir die Chance geben, um den Weltmeistergürtel zu kämpfen.“ Bei der Veranstaltung im MGM Grand sollen ebenfalls Miguel Marriaga und Joet Gonzalez aufeinandertreffen.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 35 - 28.08.-03.09.2020

Nächster Artikel

Vincent Feigenbutz - im Mittelgewicht leichter, frischer und fitter?

3 Kommentare

  1. 28. August 2020 at 09:07 —

    Na da darf man hoffen dass der kampf fury – joshua bald kommt. ich hoffe in der ersten hälfte 2021, wobei ich am meisten hoffe dass fury schon gegen wilder verliert!

  2. 28. August 2020 at 09:45 —

    Joshua gehen tyson wird echt mega geil.

    Da stimme ich Joshua zu.
    Er kann viel besser kämpfen als wilder.

    Deontay wilder hat 2 mal gegen Tyson Fury verloren.
    Natürlich kann wilder tyson Fury schlagen, aber um das zu schaffen, muss er 14 Wochen lang wie ein Stier trainieren.

    Er darf nicht 105 kg wiegen. Das war zu viel für ihn und passt nicht zu wilder.
    WILDER war zu langsam und hat sich schlecht bewegt.
    Warum hat er das überhaupt gemacht?
    Er kann mit 100,101 kg sehr gut Boxen.
    Ist verdammt schnell, hat. Schnelle Hände.

    Ich glaube, dass hat er auch selber gemerkt.

    Er muss viel Sparren gegen gute boxer, soviel es geht. Sich perfekt einstellen.

    Er muss aggressiv Boxen. Von Anfang an Druck machen.

  3. 28. August 2020 at 09:49 —

    Aber irgendwie denke ich, dass Tyson seinen Titel verlieren wird. Ich weiß nicht warum!!!
    Habe das Gefühl, dass deontay diesmal ihn schwer ko schlagen wird.

    Ich denke das wird ein guter kampf.

    Sollte tyson wilder wieder klar schlagen…
    Gehe ichdavon aus, dass tyson Fury auch Joshua besiegt.

    Eddie hat dann die arschkarte.
    😂 Dillian hat kassiert, jetzt noch Joshua

    Frank Warren wird dann der top Promoter.

    Tyson Fury, Daniel Dubois, Joe Joyce und noch so einige Talente.

    Eddie hat mega schiss davor

Antwort schreiben