Top News

Boxsport Short News 28.04.2021

Boxsport Short News 28.04.2021

Nachdem der Kampf gegen Evander Holyfield nun wohl doch endgültig abgehakt ist, hat Mike Tyson “ein Kaninchen aus dem Hut gezogen” und einen Gegner für September genannt: „Ich werde gegen Lennox Lewis kämpfen”, sagte Tyson am Dienstagabend im Gespräch mit „TMZSports“.

Kämpfen will wohl auch Ex-WBC-Champ Deontay Wilder. Der 35-jährige ist wieder im Training. Gerüchteweise war vor ein paar Wochen zu hören, dass der ‘Bronze Bomber’ seinen Comebackkampf gegen den gebürtigen Puerto-Ricaner Carlos Negron bestreiten will.

Nachdem die Begegnung  zwischen Jaime Munguia und Maciej Sulecki eigentlich schon für den 24. April geplant war, Sulecki sich aber angeblich verletzt hatte und auch Ersatzgegner D’Mitrius Ballard ebenfalls verletzungsbedingt passen musste, kommt es nun am 19. Juni zum Duell zwischen Munguia und Sulecki. Wie es heißt, soll auch der Kampf zwischen Bektemir Melikuziev und Gabriel Rosado auf der Card stattfinden.

Interessant muss man es nicht finden, aber es passiert: am 6. Juni wird Floyd Mayweather gegen Logan Paul antreten. Gerüchteweise ist zu vernehmen, dass auf der Undercard Jean Pascal gegen Badou Jack und Jarrett Hurd gegen Luis Arias kämpfen werden. Der Showtime PPV-Preis in USA ist noch nicht bekannt, wer an der weltweiten Übertragung  via Fanmio teilhaben möchte, muss 49,99 US-Dollar berappen.

Nachdem wir vor kurzem schon berichtet hatten, dass Billy Joe Saunders sich im Vorfeld des Kampfes gegen ‚Canelo‘ von seinem Promoter Eddie Hearn etwas stiefmütterlich behandelt fühlt, hat Tyson Fury noch einmal nachgelegt:

Das kommt davon, wenn man zu viel reininterpretiert. Jermall Charlo hatte vor rund einer Woche das folgende Bild in den sozialen Netzwerken gepostet:

Sofort machte daraufhin die Nachricht die Runde, dass Mark Breland (links im Bild) jetzt zum Team des WBC-Mittelgewichtschampions gehören würde. Dem hat Charlo nun öffentlich widersprochen:

‚Canelo‘ Alvarez hat jüngst bekannt gegeben, dass er kurz vor dem Kampf gegen Rocky Fielding im Dezember 2018 einen Anruf erhalten habe, in dem man ihn darüber informiert habe, dass sein Bruder in Mexiko entführt worden sei. Nach eigenem Bekunden hat Saul Alvarez die folgenden drei Tage damit verbracht, mit den Entführern zu verhandeln, bevor er  Fielding durch KO besiegte.

Voriger Artikel

Rashed Al-Swaisat - Tod bei Junioren-WM

Nächster Artikel

Felix Sturm vs James Kraft – 19. Juni Hamburg

Keine Kommentare

Antwort schreiben