Top News

Boxsport Short News 26.04.2021

Boxsport Short News 26.04.2021

Die Verträge für die Megafights zwischen Anthony Joshua und Tyson Fury sind angeblich schon unterschrieben, aber nach wie vor scheint nicht ganz klar zu sein, wann und wo das Ganze über die Bühne geht. Eddie Hearn hatte zwar vergangene Woche erklärt, beide Lager hätten entsprechende Verträge unterzeichnet, Frank Warren, der britische Co-Promoter von Tyson Fury, hat nun aber im Interview mit „talkSPORT Fight Night“ gesagt, dass ihm noch keine Unterlagen über Ort und Zeit vorliegen würden: „Jeden Tag wird mir gesagt: es ist in der Post. Bislang ist nichts angekommen. Ich werde es glauben, wenn ich es sehe. Ich weiß, dass Tyson es satt hat, herumzuhängen. Er will im Juni oder Juli kämpfen und das wird auch passieren, wenn dieses Problem nicht sehr schnell gelöst wird.“

Tyson Fury, der zurzeit in Las Vegas trainiert, nimmt sich hier mit seinem Coach SugarHill Steward eine Auszeit.

Quelle: gypsyking101 / Instagram

Boxinsider Michael Benson hat seinen „lazy Sunday“ dazu genutzt, eine Umfrage bei Twitter einzustellen. Thema: gegen wen soll Manny Pacquiao als nächstes kämpfen, wenn er im Sommer in den Ring zurückkehrt. Ich muss zugeben: dieses ernüchternde Ergebnis hätte ich nicht erwartet.

Quelle: Michael Benson / Twitter

Vasyl Lomachenko wird am 26. Juni wieder boxen. Gegner im Virgin Hotel in Las Vegas ist der Japaner Masayoshi Nakatani. Während ‚Loma‘ seinen letzten Kampf im Oktober 2020 gegen Teofimo Lopez verlor, kommt der 32 Jahre alte Nakatani mit einem Sieg ins Seilgeviert: im vergangenen Dezember konnte der Boxer aus Tokio Felix Verdejo durch TKO 9 schlagen und sich den vakanten WBO-Interkontinental-Titel sichern.

Rache ist bekanntermaßen süß. Auch wenn es manchmal etwas länger dauert, so wie bei Conor McGregor. Der MMA-Kämpfer hatte im Jahr 2019 im Marble Arch Pub in seiner Heimatstadt Drimnagh einen Mann geschlagen, nur weil der abgelehnt hatte, McGregors Whiskey „Proper No. 12“ zu probieren. Der Vorfall wurde gefilmt und McGregor musste eine Strafe von knapp 1000 Euro bezahlen.

Quelle: TMZ Sports

Jetzt hat sich McGregor revanchiert und angeblich den Pub gekauft. Seine erste Amtshandlung als neuer Besitzer: das damalige Opfer hat ab sofort Hausverbot! Zuerst darüber berichtet hatte die Dubliner Medienagentur „The Currency“. Zum Missfallen von McGregor. Der 32-jährige reagierte sofort auf den Tweet von „The Currency“-CEO Tom Lyons: „Du und Deine Leute: Hausverbot!“

Quelle: Conor McGregor / Twitter

Voriger Artikel

Boxpodcast 292 – Dereck Chisora vs. Joseph Parker: Wer kann nochmal oben angreifen?

Nächster Artikel

Boxsport-Telegramm vom 26. April 2021

1 Kommentar

  1. 26. April 2021 at 22:31 —

    Lomachenko vs Nakatani wird ein guter Kampf werden, freue mich schon darauf, und sehe den Japaner nicht als Außenseiter.

Antwort schreiben