Top News

Boxsport Short News 25.06.2021

Boxsport Short News 25.06.2021

Vom Gewicht her schenkten sich Gervonta Davis und Mario Barrios beim heutigen Wiegen nicht viel. Die Waage zeigte bei Davis 139¾ lbs an, Mario Barrios wog 139½ lbs. Nun darf man gespannt sein, ob und wie sich der Größenunterschied im Kampf bemerkbar machen wird.

Auch für Vasyl Lomachenko und Masayoshi Nakatani stand heute der Gang auf die Waage an. 134.6 lbs zeigte die Waage bei Lomachenko  an, bei Masayoshi Nakatani blieb der Zeiger der Waage bei 134.4 lbs stehen. Eklatant auch hier der Größenunterschied.

Bei dieser Begegnung liegt das Wiegen noch in weiter Ferne, aber zumindest scheint es nun einen konkreten Termin zu gaben:  wie Eddie Hearn jetzt bestätigt hat, soll der Kampf zwischen Anthony Joshua und Oleksandr Usyk am 25. September stattfinden.

Bekanntermaßen ist Hearn seit einiger Zeit auch mit Saul Alvarez „verbandelt“ und hat ein bisschen über ‚Canelos‘ nächste Pläne  aus dem Nähkästchen geplaudert: „Vielleicht wird er nach dem Kampf gegen Caleb Plant ins Halbschwergewicht gehen und gegen Beterbiev und Bivol kämpfen. Er hat mir von Beterbiev erzählt. Ich sagte: ‘Sollten wir nicht zuerst gegen Bivol kämpfen?’ (Er sagte): ‚Nein, ich will Beterbiev‘”

Wie Bob Arum verraten hat, wird Josh Taylor seine Titelsammlung im Superleichtgewicht im November gegen Pflichtherausforderer Jack Catterall verteidigen. Einen Neuzugang kann Arum ebenfalls verzeichnen: Muhammad Alis 20 Jahre alter Enkel Nico Ali Walsh hat einen Multi-Fight-Deal mit Bob Arums Top Rank unterschrieben und wird am 14. August sein Profidebüt im Mittelgewicht geben. Bob Arum hat begann 1966 begonnen, Muhammed Ali zu promoten und fördert jetzt, 55 Jahre später, seinen Enkel.

Die T-Mobile Arena in Las Vegas ist der Austragungsort für den Kampf zwischen Manny Pacquiao und Errol Spence am 21. August. Da die COVID-19- Beschränkungen in Vegas aufgehoben sind,  werden voraussichtlich  20.000 Zuschauer live vor Ort sein können.

Oscar De La Hoya hat große Pläne: nach seinem Comeback gegen den MMA-Kämpfer Vitor Belfort am 11. September, will der 48-jährige gegen Anderson Silva antreten. Final aber plant De La Hoya, Floyd Mayweather jr oder Saul Alvarez herauszufordern. Zumindest im Bezug auf einen Kampf mit ‚Canelo‘ Alvarez reichlich realitätsfern. Schon gegen Felix Sturm hatte De La Hoya im Juni 2004 den Kürzeren gezogen. Warum der frühere „Golden Boy‘ sich 17 Jahre danach einen Sieg gegen Alvarez erhofft, wird wohl sein Geheimnis bleiben.

Voriger Artikel

Boxen am Wochenende - 25.-26. Juni 2021

Nächster Artikel

Loma is Back !

Keine Kommentare

Antwort schreiben