Top News

Boxsport Short News 25.01.2021

Boxsport Short News 25.01.2021

‘King Ry’ Garcia hat auf seinem Instagram-Account schon vollmundig den kommenden Kampf gegen Manny Pacquiao angekündigt.

Quelle: kingryan / Instagram

“Ein Traum wurde Wirklichkeit. Es ist eine Ehre, den Ring mit @mannypacquiao zu teilen. Ich werde immer respektieren, was du im und außerhalb des Rings getan hast. Der Bessere möge gewinnen.“

Damit ist Garcia allerdings etwas übers Ziel hinausgeschossen: soweit bekannt, laufen bislang allenfalls Gespräche zwischen den beteiligten Parteien. Nachdem Conor McGregor sich mit seiner Niederlage gegen Dustin Poirier als potenzieller ‚Pac Man‘-Gegner vermutlich ins „Aus“ geschossen hat, wäre die Begegnung zwischen Garcia und Pacquiao angesichts der großen Popularität beider Boxer ein Mega-Payday für alle Beteiligten. Fraglich ist, in welcher Gewichtsklasse ‚King Ry‘ und der ‚Pac Man‘ aufeinandertreffen würden. Man kann wohl davon ausgehen, dass Ryan Garcia aufsteigen müsste.

Wie Bob Arum bekanntgegeben hat, werden Josh Taylor und Jose Ramirez im Mai einen Vereinigungskampf im Superleichtgewicht in den USA bestreiten. Taylor ist Weltmeister nach Version der WBA und IBF, Ramirez hält die Gürtel von WBC und WBO. In einem Interview zeigte sich ‚The Tartan Tornado’ Taylor reichlich überheblich: „Ich habe Ramirez verdammt oft gesehen und ich sehe einfach nichts, was er etwas besser macht als ich. Ich werde ihn aber nicht verprügeln, weil ich ihn respektiere.“

Kommt ein Kampf zwischen Joe Joyce und Oleksandr Usyk um die WBO-Interims-WM? Nachdem Usyk beiseitegetreten ist, damit Anthony Joshua und Tyson Fury einen Vereinigungskampf machen können, sind angeblich Gespräche über eine Begegnung zwischen Oleksandr Usyk und dem ‚Juggernaut‘ im Gange. Frank Warren, der Promoter von Joyce, erklärte in einem Interview: „Im Moment arbeiten wir hart daran! Die WBO hat zugesagt, dass es um den Interims-Gürtel gehen wird.“

Nicht ganz er ernstgemeint ist wohl das „Trainingsvideo“, dass Joe Joyce jetzt ins Netz gestellt hat. Man kann wohl auch davon ausgehen, dass Oleksandr Usyk um einiges beweglicher ist, als der Sparringspartner in diesem Clip.

Quelle: joejoyceboxing / Instagram

Mit Amado Fernando Vargas wird am kommenden Freitag der zweite Sohn von Ex-Weltmeister Fernando Vargas sr sein Debüt als Profiboxer geben. Gegner des 20-jährigen ist angeblich Federgewichtler Martin Sanchez. Amado Vargas hat eine Amateurkarriere von 49 Kämpfen mit 42 Siegen und wird von seinem Vater in dessen Gym in Las Vegas trainiert. In einem Interview erklärte Amado ‚El Malvado‘ (Das Böse) Vargas: „Ich fühle mich großartig und freue mich auf jeden Fall darauf, meine Talente bei ESPN Knockout zu zeigen. Es ist eine Ehre, das Erbe, das mein Vater hinterlassen hat, fortzusetzen. Jetzt bin ich an der Reihe, der Welt zu zeigen, dass die Vargas-Jungs wirklich kämpfen können.“

Voriger Artikel

Boxpodcast 279 - Don King vs. Mahmoud Charr?

Nächster Artikel

Mahmoud Charr vs Trevor Bryan - wie geht es weiter?

8 Kommentare

  1. 25. Januar 2021 at 21:33 —

    und charr vs trevor bryan findet wohl doch statt

    Charr Cleared For Travel Visa, En Route To Florida For Title Defense Versus Bryan

    boxingscene.com/charr-cleared-travel-visa-en-route-florida-title-defense-versus-bryan–154965

    • 25. Januar 2021 at 21:59 —

      @ Polonia

      Danke für die Info. Da bin ich mal gespannt, wo der Kampf stattfinden soll.

      • 25. Januar 2021 at 23:33 —

        😂😂😂 King hat die von polonia erwähnte Wendung wohl rechtzeitig mitbekommen und auf seine bizarre Art erneut reagiert:

        boxingscene.com/king-petitions-make-bryan-stiverne-wba-title-charr-recess-champ–154968

        Auf diesen hochspannenden Kampf kann sich jeder Boxfan freuen – und zum Spottpreis von nur USD 19,95 kannst auch DU mit dabei sein – gehe jetzt auf donking.com und sichere dir deinen Platz in der allerersten Reihe 😧

        • 26. Januar 2021 at 01:17 —

          @ adolf klitschko

          Ja Bryan vs Stiverne wäre ein Megafight der selbst Fury vs Joshua in den Schatten stellt….der eine boxt wie ein Anfänger hat aber Bumms in den Fäusten und der andere ist über seinen Zenit und wirkt oft recht letargisch!

          • 26. Januar 2021 at 13:03

            der beste kampf wäre king vs corona. und bei dem alter von king stehen die chancen auf corona ganz gut!

    • 26. Januar 2021 at 01:13 —

      @ Polonia

      Nee, glaube ich nicht das der Kampf statt findet, denn zum einen müssen Ausländer die in die USA einreisen in Quarantäne, zum anderen wäre das etwas kurzfristig für Charr bezüglich der Zeitumstellung und zu guter letzt ist auch kein Austragungsort von King gebucht worden!

      King ging es schlichtweg darum kampflos an den WBA-Titel zu kommen….wegen Covid19 dürfen keine Menschen von Europa aus in die USA einreisen…so war es bis vor kurzen noch!

      Wenn es Charr tatsächlich schafft rechtzeitig auf der Matte zu stehen müsste man ja eigentlich Bryan den Interims-Titel entziehen weil King mal wieder alle Welt beschissen hat….mal sehen was draus wird und wie die WBA reagiert!?

      • 26. Januar 2021 at 08:03 —

        Ja, King ist so durchschaubar wie ein Stück Plexiglas aus dem Restposten eines Baumarkts … die ganze Zeit war Stiverne vs. tba bei boxrec eingetragen, nur damit Bryan am Ende gegen IRGENDJEMANDEN kämpfen kann. Bin nur gespannt, was passiert, wenn es Charr tatsächlich gelingt, amerikanischen Boden zu betreten, angeblich soll das ja heute der Fall sein. Eine echte Box-Soap-Opera 🥱

    • 26. Januar 2021 at 09:21 —

      Niemals kommt der Kampf am Freitag. In welchen Reisepass wollen die das Visum überhaupt einkleben? 😂😂😂
      Am Wochenende hören wir dann, er hatte ja ein Visum, war nur noch Formsache und liegt neben seinem deutschen Pass in der Schublade beim Amt. Leider ist das Amt geschlossen und er konnte die Dokumente nicht mehr rechtzeitig abholen.

Antwort schreiben