Top News

Boxsport Short News 24.12.2020

Boxsport Short News 24.12.2020

Auch wenn das Boxjahr 2020 so gut wie vorbei ist: eine Weltmeisterschaft wird noch ausgeboxt. Am 31. Dezember geht es in Tokio beim Kampf zwischen Kosei Tanaka und Kazuto Ioka um dessen WBO-Titel im Superfliegengewicht.

Neuzugang bei Matchroom Boxing: Hiroto Kyoguchi, ungeschlagener WBA-Weltmeister im Halbfliegengewicht, hat einen Vertrag über mehrere Kämpfe bei Eddie Hearn unterzeichnet. Der Matchroom Boxing-Boss hat damit seinen ersten japanischen Boxweltmeister verpflichtet. Manager des 27 Jahre alten Boxers aus Tokio ist ‚Canelo‘-Intimus Eddy Reynoso.

Bild: Matchroom Boxing

Nachdem er zu Monatsbeginn den Kampf gegen seinen Landsmann Billy Joe Saunders verlor, hat Martin Murray nun seinen Rücktritt vom Boxsport bekanntgegeben. Fünf Mal stand Murray im Kampf um Weltmeisterehren im Ring, fünf Mal verlor er: „Ich bin um die Welt gereist und habe gegen die Besten gekämpft – und sie auch gepusht, also bin ich glücklich und stolz auf das, was ich erreicht habe. Ich wollte alle Chancen nutzen, die sich mir boten, und genau das habe ich getan.“

Der ehemalige Profiboxer Kabary Salem (23-5-0) steht unter Verdacht, seine 25 Jahre alte Tochter Ola ermordet zu haben. Der 52-jährige, der 1992 und 1996 sein Geburtsland Ägypten bei den Olympischen Spielen vertrat, sitzt auf Rikers Island in Haft. Bereits im Oktober 2019 war Ola Salems vollständig bekleideter Körper von einem Jogger im Bloomingdale Park auf Staten Island entdeckt worden. Der Leichnam war mit Blättern bedeckt. Zeitungsberichten zufolge ist Ola Salem erwürgt worden. In einem Interview mit der „New York Times“ hatte Kabary Salem behauptet, seine Tochter habe ihm erzählt, sie fühle sich von jemandem verfolgt. Die Ermittlungsbeamten gehen davon aus, dass Salem damit nur den Verdacht von sich ablenken wolle. Kabary Salem stand von 1997 bis 2005 als Profi im Ring. Seinen letzten Kampf bestritt er am 16. September 2005 gegen Lucian Bute.

Kommt es zum Superkampf im Weltergewicht zwischen Errol Spence jr und Terence Crawford? Oder scheitert das Ganze an den pekuniären Rahmenbedingungen? Spence erklärte bei DAZN: „Ich bin der große Hund im Weltergewicht. Er (Crawford) muss sich auf den Rücksitz setzen und 60-40 oder 70-30 (Börsenaufteilung) akzeptieren … was auch immer wir ihm geben.” Terence Crawford`s Antwort auf dieses Angebot: „Darüber kann ich nur lachen, weil er auf einem ziemlich hohen Ross sitzt. Vielleicht hat der Autounfall ein paar Schrauben bei ihm gelockert!“

Laut WBC-Präsident Mauricio Sulaiman habe Terence Crawford ihn darüber informiert, dass er daran interessiert sei, seinen WBC-Titel im Supermittelgewicht im Frühjahr 2021 gegen Pflichtherausforderer Avni Yildirim zu verteidigen. Bei Boxfans hat diese Ansetzung bislang wenig Begeisterung hervorgerufen, würde jedoch einem weiteren Fight von Alvarez am Cinco de Mayo nicht im Wege stehen. Yildirim wird von Fans und Fachleuten gleichermaßen als chancenlos angesehen.

Voriger Artikel

GGG und Canelo beflügeln die Buchmacher

Nächster Artikel

Tippspiel KW 52 - 26.-31.12.2020

Keine Kommentare

Antwort schreiben