Top News

Boxsport Short News 24.03.2021

Boxsport Short News 24.03.2021

Vermutlich, weil man nicht mit „UFC 261“ kollidieren will, findet der Kampf zwischen Andy Ruiz jr und Chris Arreola nicht am 24. April statt, wie zuerst geplant, sondern nun am 1. Mai. Die beiden Heavyweights treffen im Dignity Health Sports Park im kalifornischen Carson aufeinander.

Gervonta Davis hat in den vergangenen Tagen – fast „Broner-like“ – von sich reden gemacht: der Leichtgewichts-Champion wird im Zusammenhang mit einem Unfall mit Fahrerflucht wegen insgesamt 14 Punkten angeklagt. Davis soll im November 2020 am Steuer eines Lamborghini-SUV ein anderes Auto gerammt haben. Sollte der 26-jährige in allen Anklagepunkten für schuldig befunden werden, drohen ihm mehr als sieben Jahre Haft.

Schwergewichtler Dillian Whyte hat sich vor seinem Rematch mit Alexander Povetkin am kommenden Samstag mit einem Video an alle gewendet, die ihn nach der Niederlage im ersten Kampf verspottet hatten.

Ich gebe zu: ich habe so meine Probleme mit dem Dialekt des ‚Body Snatchers‘.

Ricky Hattons Sohn Campbell wird auf der Undercard von „Alexander Povetkin vs Dillian Whyte II“ sein Profidebüt geben. Gegner des 19-jährigen ist der Spanier Jesus Ruiz. Dessen Bilanz von 0-10-0 lässt allerdings schon vermuten, dass keine große Gefahr von ihm ausgeht.

Wie Boxmanager Keith Connolly berichtet hat, gab es ein Treffen zwischen Daniel Jacobs und seinem ehemaligen Coach Andre Rozier. Jacobs hatte sich nach der Niederlage gegen Canelo Alvarez von Rozier getrennt und beklagt, es würde einen „beständigen” Mangel an Professionalität bei Rozier geben. Nun darf man gespannt sein, ob der alte Coach auch der neue ist.

Bild: Mike Coppinger / Twitter

Über 20.000 Tickets sollen alleine am ersten Tag des Kartenvorverkaufs für „Canelo Alvarez vs Billy Joe Saunders“ am 8. Mai Abnehmer gefunden haben. Nachdem die texanische Regierung zu Beginn des Monats alle Kapazitätsbeschränkungen in diesem Bundesstaat aufgeboben hat, werden etwa 60.000 bis 70.000 Fans die Begegnung im AT & T-Stadion in Arlington live vor Ort verfolgen können. Der Kampf wird weltweit via „DAZN“ übertragen.

Voriger Artikel

Joe Fournier – Ein Boxer, kluger Geschäftsmann oder Glückspilz?

Nächster Artikel

Amanda Serrano vs Daniela Bermudez - „Krieg“ in der Altstadt von San Juan

3 Kommentare

  1. 25. März 2021 at 21:06 —

    Habe kürzlich ein (scheinbar aktuelles) Trainingsvideo von Ruiz gesehen und war sehr positiv überrascht wenn nicht sogar fast schockiert von seiner Form: Nachdem ich ihn nach dem Joshua-Rückkampf fast schon abgeschrieben hatte, schien er aktuell in hervorragender Form zu sein…
    …wobei er natürlich nicht der erste Boxer wäre, von dem beeindruckende Trainingsvideos auftauchen und der dennoch unterainiert zum Fight auftaucht…
    …und natürlich muss man auch sagen, dass ein zu großer Gewichtsverlust gerade für eher kleine Schwergewichtler auch nicht unbedingt immer nur von Vorteil ist, zumal da eben auch Schlagkraft und teilweise auch Nehmerqualitäten leiden können…
    …gegen Arreola dürfte er in jedem Fall sehr klarer Favorit sein…

    • 25. März 2021 at 21:11 —

      …eben nochmal angesehen: Bisschen moppelig ist er natürlich schon noch, aber die Handspeed ist bei den “Sprint”-Einlagen schon beachtlich…
      (weiß nicht, inwiefern Youtube-Links erwünscht sind…?!)

Antwort schreiben