Top News

Boxsport Short News 19.04.2021

Boxsport Short News 19.04.2021

Heavyweight Jermaine Franklin ist positiv auf COVID-19 getestet worden. Damit kann der ‚989 Assassin‘ nicht – wie geplant – am Donnerstag gegen den bislang ungeschlagenen Stephan Shaw antreten. Angeblich soll nun Ersatz für Franklin gesucht werden, was aufgrund der kurzen Zeitspanne bis zum Fight wohl schwierig werden dürfte. Headliner der Veranstaltung an der United States Military Academy in West Point, New York, ist der Kampf zwischen Jelena Mrdjenovich und Erika Cruz Hernandez um Mrdjenovichs WBA-Titel im Federgewicht.

Die großen Probleme beim Kampf zwischen Tyson Fury und Anthony Joshua sind nun mittlerweile geklärt, jetzt tun sich neue auf: Zum Beispiel die Frage: welcher der beiden Boxer wird den Ring zuerst betreten? Eddie Hearn hat sich wohl schon eine Lösung ausgedacht, mit der möglicherweise beide Boxer zufrieden sind: „Vielleicht machen Sie den Walk-in gleichzeitig. Das wäre einzigartig. Von verschiedenen Seiten der Arena.“

Furys Promoter Frank Warren hat vor ein paar Tagen erklärt, er glaube nicht daran, dass der Megafight zwischen Fury und ‚AJ‘ bis Ende August / September über die Bühne gehen würde. Grund: Joshuas Trainer Rob McCracken ist vom 23. Juli bis zum 8. August bei den Olympischen Spielen in Tokio. Im Gegenzug hat Eddie Hearn nun verlauten lassen, es sei nicht auszuschließen, dass Anthony Joshua ohne McCracken in seiner Ecke gegen Tyson Fury antreten müsse. Bislang gilt der 24. Juli als Kampftermin.

Irritation bei den Fans von Floyd Mayweather jr: der 44-jährige, den man seit 2008 nur mit kahlem Schädel kennt, hat ein – wohl aktuelles – Bild ins Netz gestellt, das ihn mit voller Haarpracht zeigt. Über 367.000 „Likes“ gab es bislang dafür von den Instagram-Usern. Unklar ist, ob ‚TBE‘ noch genug Eigenhaar hat oder ob sich ‚Money‘ einer Haartransplantation unterzogen hat.

Bild: floydmayweather / Instagram

Das britische Heavyweight Daniel Dubois kehrt im Juni wieder in den Ring zurück. Nachdem der 23-jährige im vergangenen November beim Kampf gegen Joy Joyce einen Augenhöhlenbruch erlitt und pausieren musste, ist ‚Dynamite‘ Dubois seit einiger Zeit wieder im Training. Der junge Brite hat zwar seinen Commonwealth und britischen Schwergewichts-Titel verloren, könnte sich aber einen anderen Gürtel sichern:  am 5. Juni geht es gegen den Rumänen Bodgan Dinu um den vakanten WBA-Interims-Titel. Dubois` Promoter Frank Warren sagte dazu: „Ein Sieg für Daniel in diesem Kampf wird Daniel zum obligatorischen Herausforderer für den WBA-Weltmeistertitel machen.“ Unten sieht man angeblich Dereck Chisora und Daniel Dubois beim Sparring.

Nachdem sich Jake Paul und Tommy Fury nun schon länger „beharken“, hat der boxende YouTuber einer Begegnung zugestimmt. Allerdings nur unter einer Voraussetzung: Tyson Fury müsse auf derselben Card gegen Michael Hunter antreten. Womit die ganze Nummer ja schon abgehakt werden kann.

Nichtsdestotrotz hat die Triller-Fightnight am vergangenen Wochenende Begehrlichkeiten geweckt. Seit Adrien ‚The Problem‘ Broner realisiert hat, dass MMA-Rentner Ben Askren für seinen „Kampf“ eine Börse von rund 500.000 US-Dollar eingestrichen hat, will Broner – der für Showtime wohl nicht mehr interessant ist – nur eines: zu Triller wechseln. Zwar würde Broner mit seinem Trashtalk und „crazy behaviour“ gut zu Triller passen, genügend begeisterte Follower dürfte der 31-jährige aber nicht mehr haben.

Voriger Artikel

Skurriler Auftritt von Oscar De La Hoya

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm vom 20. April 2021

5 Kommentare

  1. 19. April 2021 at 23:24 —

    Wenn sie jetzt noch einen Interimstitel ausschreiben, hätte die WBA mit „Superchampion“ AJ, „Regular“ Champion Bryan, „Gold“-Champion Helenius, „Champion in Recess“ Charr und dem neuen „Interimschampion“ sage und schreibe fünf Titelträger, plus natürlich regionale „Champions“. Das ist doch wahrhaft „championsreif“, oder etwa nicht?

    • 20. April 2021 at 00:42 —

      … und ich kann mich noch zu gut daran erinnern, dass gerade die WBA die Anzahl der Titel reduzieren wollte.

    • 20. April 2021 at 15:33 —

      das ist schon mehr als peinlich. allerdings boxen diese 5 champions bei der wba zusammen nicht öfters als einer. mal sehen was mit charr wird und auch ob dubois dann bald gegen bryan boxt.

      • 20. April 2021 at 17:31 —

        allerdings boxen diese 5 champions bei der wba zusammen nicht öfters als einer.
        ––––
        😀😀😀 Da ist was dran

  2. 22. April 2021 at 03:47 —

    Ja, ja die WBA und ihre WM, die Nr. 2 Dinu gegen die Nr. 10 Dubois um den Interim-Titel ist an sich schon ein Witz.

    Es ist nicht so das ich die Ranglistenpolitik je verstanden hätte, dennoch frage ich mich was dazu geführt hat das Dinu auf Rang 2 rangiert!?

Antwort schreiben