Top News

Boxsport Short News 15.11.2020

Boxsport Short News 15.11.2020

Auf der Undercard von „Mark Heffron vs Denzel Bentley“ hat Tyson Furys kleiner Bruder Tommy am gestrigen Samstag seinen vierten Profisieg im Boxring eingefahren. Nach seinem Auftritt in der Reality-TV-Show „Love Island“ stand der „kleine Fury“ zum ersten Mal seit Dezember 2019 wieder im Ring.

Die britische Presse feierte Tommy Furys Rückkehr ins Seilgeviert und die Begegnung mit Genadij Krajevskij als „beeindruckenden KO-Sieg“, ohne allerdings dem Umstand Rechnung zu tragen, dass Krajevski als Journeyman mit 0-11-0 zum Verlieren eingekauft wurde. Der 32 Jahre alte ‚Baltic Bomber‘, der wesentlich weniger furchteinflößend im Ring agiert,  als sein Kampfname suggerieren möchte, musste nach dem Kampf mit Sauerstoff beatmet werden.

Der britische Schwergewichtler Dave Allen hat überraschend seinen Rückzug aus dem Boxsport bekanntgegeben. Auf Instagram postete Allen heute: „Hallo an alle, ich hatte gehofft, diese Nachricht nie schreiben zu müssen, geschweige denn mit 28 Jahren, wobei mein letzter Kampf mit 27 Jahren stattfand. Aber vor ein paar Nächten traf ich zusammen mit meiner Schwester die Entscheidung, dass ich von jetzt an kein Profikämpfer mehr bin. Das Boxen hat mir ein Leben gegeben, von dem ich nie zu träumen gewagt hätte, ich war nie außerhalb von Doncaster, nur für Schulausflüge, bis ich mit dem Boxen anfing, und es hat mich über New York City hinaus um die ganze Welt gebracht. (…)

Ich habe nicht nur die Welt gesehen, sondern auch die Welt, die mir genommen wurde: das Kind, das in einem Haus mit gelben Türen aufwuchs und Umbro trug, bis hin zu einem Mann, der immer noch Umbro trägt, aber ein paar Häuser besitzt und die mir die Chance gegeben hat, meinen zukünftigen Kindern ein Leben zu bieten, von dem ich nur träumen konnte, und, was noch wichtiger ist, ich habe die besten Freunde gefunden, von denen einige meine Kindheitshelden sind. (…) Der Grund, warum ich Schluss mache: ich will einfach nicht mehr geschlagen werden. (…) Alles, was ich jetzt will, ist ein schönes ruhiges Leben mit einer Frau und ein paar Kindern, die gesund und glücklich sind und schön dick werden.“

Bei Twitter veröffentlichte Allen anschließend ein Video, in dem er verriet, dass er beim Sparring mit Oleksandr KO gegangen ist …

Dave Allen beendet seine Karriere mit einer Bilanz von 18-5-2 bei 15 Siegen durch KO.  Niederlagen erlitt er unter anderem gegen Dillian Whyte, Tony Yoka und Luis Ortiz.

Nach seiner TKO-Niederlage gegen Terence Crawford hat der britische Weltergewichtler Kell Brook verlauten lassen, dass er möglicherweise seine Handschuhe an den Nagel hängen würde: „Ich werde mit meiner Familie sprechen, es könnte das Ende der Straße sein.” Schon vor der Begegnung mit Crawford hatte Brook angedeutet, dass er – unabhängig vom Ausgang des Kampfes – seine Karriere möglicherweise beenden würde.

Bild: specialkellbrook / Instagram

Nachdem Superfedergewichtweltmeisterin Terri Harper sich am Samstagabend klar gegen ihre Gegnerin Katharina Thanderz durchsetzen konnte, die der Ringrichter im neunten Durchgang aus dem Kampf nahm, hat sich herausgestellt, dass auch Harper die Begegnung nicht ganz ohne Blessuren überstanden hat: in Runde 4 zog sich die 24-jährige einen Bruch in der rechten Hand zu.

WBO-Federgewichtweltmeister Shakur Stevenson wird am 12. Dezember in der MGM „Bubble‘ von Top Rank auf Toka Kahn Clary treffen. Soweit bekannt, sollen auch Felix Verdejo und Masayoshi Nakatani gegeneinander antreten.

Voriger Artikel

Fehlurteil bei Joshua Franco vs Andrew Moloney?

Nächster Artikel

Tyson Fury – nächster Kampf erst 2021

1 Kommentar

  1. 15. November 2020 at 19:52 —

    Der nächste der zugibt, als Schwergewichtler, gegen Usyk, trotz mehr Masse, den kürzeren gezogen zu haben. Ähnliches hörte man von Wladimir Klitschko auch. Usyk kann auch gegen die schweren Jungs bestehen.

Antwort schreiben