Top News

Boxsport Short News 12.03.2022

Boxsport Short News 12.03.2022

Bei der AGON Box-Gala am gestrigen Abend konnten Jack Culcay und Haro Matevosyan den Ring als Sieger verlassen. Der bislang ungeschlagene Matevosyan verteidigte seinen IBF-Intercontinental-Gürtel im Superweltergewicht gegen den Venezolaner Johan Perez. Nach 12 geboxten Runden werteten die Punktrichter 120:108 und zwei Mal 118:110.

‚Golden Jack‘ Culcay, der zuletzt vor 18 Monaten über Abass Baraou siegte, kämpfte gegen Khalil El Harraz aus Italien und konnte sich auf den Punktzetteln mit 98:92, 98:93 und 97:93 klar durchsetzen. Nächster Schritt für Culcay ist vermutlich ein IBF-Eliminator gegen Bakhram Murtazaliev.

Still ist es geworden, um ‚Krusher’ Kovalev. Nach seiner Niederlage gegen ‚Canelo‘ Alvarez im November 2019 hat der mittlerweile 38-jährige nicht mehr im Ring gestanden. Ob es eine gute Idee ist, jetzt ins Cruisergewicht aufzusteigen, darf bezweifelt werden. Am 14. Mai will Kovalev in Los Angeles gegen Tervel Pulev, den 39 Jahre alten Bruder von Kubrat Pulev, kämpfen. Fraglich ist, warum der ‚Krusher‘ jetzt noch einmal zurückkommen möchte. Möglicherweise sind Geldprobleme die Ursache. Vor Kurzem hatte es noch Gerüchte gegeben, dass es zum Kampf zwischen Sergey Kovalev und dem Chinesen Meng Fanlong kommt.

Auf der Undercard kämpft Kubrat Pulev gegen den Russen Andrey Fedosov (32-3-1).

Zu einer interessanten Begegnung im Seilgeviert soll es am 18. Juni kommen. Jaime Munguia trifft auf WBC-Mittelgewichtschampion Jermall Charlo. Das Ganze ist zwar noch nicht offiziell angekündigt worden, aber Berichten zufolge schon unter Dach und Fach. Falls es tatsächlich zu der Ansetzung kommt, ist der Fight für Charlo beileibe kein Selbstläufer. Auch wenn Quervergleiche oft keine Aussagekraft haben: gemeinsamer Gegner beider Boxer ist Juan Macias Montiel. Während Munguia Montiel im Februar 2017 durch einen Knockout in der zweiten Runde besiegte, schaffte Charlo das im Juni 2021 erst nach 12 Runden auf den Punktzetteln.

Die „Hand Gottes“ ist in der Vergangenheit ja eher Fußballer Diego Maradona zugeschrieben worden, doch jetzt prahlt Jake Paul damit, eine solche „Hand Gottes“ zu haben. Wunschgegner des boxenden YouTubers sind im Augenblick Jorge Masvidal and Conor McGregor: „They’re over the hill, old, washed up bozos and I’m gonna knock them both the fuck out.” … „Sie sind über den Berg, alte, abgewrackte Trottel und ich werde sie beide umhauen.”

David Benavidez und Caleb Plant verhandeln über einen Kampf, der im September über die Bühne gehen könnte. Das hat Benavidez sr am gestrigen Freitag auf Instagram bekanntgegeben.

Der nächste Gegner steht für Benavidez aber schon fest: am 21. Mai wird ‚Red Flag‘ in einem WBC-Titeleliminator im Supermittelgewicht gegen David Lemieux antreten.

Voriger Artikel

Boxsport Short News 11.03.2022

Nächster Artikel

Wegen Niederlage gegen Bösel - Krasniqi reicht Klage ein

Keine Kommentare

Antwort schreiben